powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Lotus: Schulden bezahlt, Insolvenz vorerst abgewendet

Lotus hat seine Schulden bei Getriebehersteller Xtrac beglichen und damit die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens vorerst abgewendet

(Motorsport-Total.com) - Das Formel-1-Team Lotus kann aufatmen, eine Insolvenz des Rennstalls ist vorerst abgewendet. Möglich machte dies eine Einigung mit dem Zulieferer Xtrac, der wegen ausbleibender Zahlung von Lotus vor Gericht gezogen war und mit der Beantragung eines Insolvenzverfahrens gegen den Rennstall gedroht hatte. Doch mittlerweile hat Lotus seine Schulden bei dem Getriebehersteller beglichen.

Lotus

Lotus hat dem Kopf vorerst aus der Schlinge gezogen Zoom

"Es kann immer nur ein Gläubiger zur gleichen Zeit ein Insolvenzverfahren beantragen, und dieser Gläubiger wurde bezahlt", sagt Lotus-Geschäftsführer Matthew Carter im Gespräch mit 'Autosport'. "Das Gericht muss nun lediglich sicherstellen, dass kein anderer Gläubiger diesen Schritt vollzieht, und an diesem Punkt sind wir nun."

Nach der Einigung mit Xtrac hat Lotus nun eine Verschnaufpause, was auch an der Ferienzeit in England liegt, in der auch die Gerichte Urlaub machen. "Wir haben nun Gerichtsferien, vor September oder Oktober wird sich vor Gericht nichts mehr tun", ist sich Carter sicher.

Der Geschäftsführer ist sich allerdings der Tatsache bewusst, dass Verhandlungen vor Gericht kein gutes Bild auf das Team werfen. "Es ist nicht toll, aber das ist nun einmal Teil des Prozesses. Ich hoffe, dass wir uns möglichst bald wieder auf die Rennen konzentrieren können."

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Folgen Sie uns!