powered by Motorsport.com

Kimis letzte Ferrari-Saison? "Davon geht die Welt nicht unter"

Der Ferrari-Vertrag von Kimi Räikkönen läuft am Jahresende aus. Sorgen macht sich der "Iceman" deshalb aber keine - Motivation ist ungebrochen

(Motorsport-Total.com) - Der Ferrari-Vertrag von Neuzugang Sebastian Vettel läuft über drei Jahre bis einschließlich der Saison 2017. Jener von Kimi Räikkönen läuft Ende 2015 aus. Sorgen macht sich der Finne angesichts des möglichen Szenarios, im kommenden Jahr nicht mehr in einem roten Renner zu sitzen, aber keine.

Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönens Ferrari-Kontrakt läuft derzeit nur bis Ende 2015 Zoom

"Druck gibt es immer, aber ich schere mich nicht sonderlich darum. Wenn es am Ende dieses Jahres keinen neuen Vertrag zu unterzeichnen gibt, dann ist es eben so", winkt Räikkönen ab und schiebt hinterher: "Davon geht die Welt nicht unter."

Anstatt sich Gedanken über die Zukunft zu machen, konzentriert sich der Weltmeister des Jahres 2007 lieber auf die unmittelbar bevorstehenden Aufgaben. Die ersten Testkilometer mit dem Ferrari SF15-T liefen sowohl für Vettel als auch für Räikkönen selbst vielversprechend. "Erst einmal gibt es ganz gute Vorzeichen für dieses Jahr", bestätigt der Finne und will bezogen auf seine Vertragssituation abwarten, was passiert: "Sorgen mache ich mir nicht. Ich denke nicht ständig darüber nach."

Die Motivation ist beim 35-jährigen Skandinavier jedenfalls ungebrochen. "Ich gehe genauso heran wie sonst. Wenn ich nicht mehr motiviert wäre, dann wäre ich jetzt nicht hier", bemerkt der "Iceman", dessen bis dato letzter Grand-Prix-Sieg knapp zwei Jahre zurück liegt: Für Lotus gewann Räikkönen das Auftaktrennen der Saison 2013 in Melbourne.

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Folgen Sie uns!