powered by Motorsport.com
  • 19.10.2011 · 15:02

  • von Stefan Ziegler

Jani in Indien: "Eine große Ehre"

Red-Bull-Fahrer Neel Jani war in den vergangenen Wochen mit einem Showcar erst im Himalaya und dann auf der neuen Rennstrecke bei Delhi unterwegs

(Motorsport-Total.com) - Neel Jani bereist derzeit den indischen Subkontinent und kam in den vergangenen Wochen ziemlich herum. Der schweizer Rennfahrer erkundete mit dem Red-Bull-Showcar erst einmal die Höhen des Himalaya-Gebirges und fuhr dieser Tage schließlich auch die ersten Formel-1-Runden auf der neuen Grand-Prix-Rennstrecke bei Delhi. Für Jani eine ganz besondere Erfahrung, wie er selbst erläutert.

Neel Jani

Neel Jani ging dieser Tage gleich mehrfach mit dem Showcar an den Start

"Für mich ist Indien, als würde ich nach Hause kommen. Dass wir mit Red Bull binnen einer Woche gleich zwei Rekorde in diesem Land aufstellen konnten, ist ein fantastisches Gefühl", meint der 27-Jährige. "Ich habe indische Wurzeln und durfte die neue Strecke eröffnen, was eine große Ehre für mich darstellte. Dass ich dies mit den Weltmeistern von Red Bull tun durfte, war umso schöner."

"Ich bin mir sicher: Seb und Mark werden den Red Bull RB7 am übernächsten Wochenende auf dieser aufregenden und schnellen Strecke wieder einmal ans Limit treiben", sagt Jani. Der brandneue Buddh International Circuit erfährt in knapp eineinhalb Wochen sein Renndebüt in der Formel 1. Der Kurs hat einen Vertrag für zehn Jahre erhalten und soll das Interesse am Motorsport in Indien ankurbeln.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!