powered by Motorsport.com

Horner: Red Bull "sicher nicht" mit Ferrari-Kundenmotor

Zumindest dauerhaft kommt ein Ferrari-Kundenmotor für Red Bull nicht in Frage, sagt Teamchef Christian Horner - aber als Übergangslösung für zwei Jahre?

(Motorsport-Total.com) - Für Teamchef Christian Horner ist ausgeschlossen, dass Red Bull mit einem Kundenmotor von Ferrari fahren wird. Bekanntlich war FIAT-Konzernchef Sergio Marchionne in Kanada an Helmut Marko herangetreten, um den Ferrari-Antrieb anzubieten, falls sich Red Bull von Renault trennen sollte. Doch sowohl "Oberbulle" Dietrich Mateschitz als auch Horner haben sich inzwischen gegen diese Variante ausgesprochen.

Christian Horner, Dietrich Mateschitz

Christian Horner im Gespräch mit Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz Zoom

"Vielleicht gab es ein vages Angebot", bestätigt Horner gegenüber der 'Bild am Sonntag', "aber Red Bull wird sicher nicht mit einem Kundenmotor von Ferrari fahren. Das hatten wir vor langer Zeit schon einmal." Nämlich 2006, im zweiten Jahr des Teams in der Formel 1. Und der Brite hält es auch ganz mit Mateschitz, wenn er sagt: "Es ist außerdem unwahrscheinlich, dass du es als Kundenteam ganz nach oben schaffst, weil du immer den schlechteren Motor bekommst."

Dauerhaft auf einen B-Motor aus Maranello zu setzen, kommt für Red Bull also nicht in Frage - aber das muss nicht zwangsläufig das Ende der Ferrari-Story bedeuten. Denn denkbar wäre zum Beispiel, nur für die Übergangsjahre 2016/17 mit Ferrari-Power zu fahren und sich dann mit einem neuen Hersteller zusammenzutun. Theoretisch käme dafür sogar der Volkswagen-Konzern in Frage, den Red Bull schon seit Jahren zu einem Formel-1-Einstieg bewegen möchte.

Bis Ende 2016 läuft noch Red Bulls Vertrag mit Renault. Ein frühzeitiger Ausstieg aus dieser Partnerschaft, um schon nächstes Jahr zu Ferrari wechseln zu können, würde wahrscheinlich Geld kosten, ist aber nicht unmöglich. Technisch wäre ein so kurzfristiger Wechsel des Motorenlieferanten durchaus möglich. Allerdings müsste die Entscheidung dann bis allerspätestens Ende Juli fallen.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!