powered by Motorsport.com

Nico Rosberg: Mercedes sehr ähnlich zum Vorjahresmodell

Laut Nico Rosberg unterscheidet sich der Mercedes W06 nicht sonderlich von seinem Vorgänger - Trotzdem scheint sich Lewis Hamilton damit leichter zu tun

(Motorsport-Total.com) - Momentan hat Lewis Hamilton im internen Mercedes-Duell eindeutig die Nase vorne. Der Weltmeister schnappte sich in sechs der bisherigen sieben Rennen 2015 die Pole-Position und war auch am entscheidenden Rennsonntag bisher fünfmal schneller als Teamkollege Nico Rosberg. Überraschend sind vor allem die Probleme des Deutschen am Samstag. Denn nachdem Rosberg das Qualifyingduell gegen Hamilton 2014 noch mit 12:7 für sich entscheiden konnte, liegt er aktuell mit 1:6 hinten.

Nico Rosberg

Nico Rosberg fühlt sich im neuen Auto genauso wohl wie im alten Mercedes Zoom

Da liegt die Vermutung nahe, dass Hamilton mit dem aktuellen Auto besser zurechtkommt als sein Teamkollege. Auf der Pressekonferenz vor dem Großen Preis von Österreich verneint Rosberg allerdings, dass er mit dem W06 Probleme hat. Das Auto sei dem Vorjahresmodell "ziemlich ähnlich, denn in den Regeln hat sich nicht viel verändert. Es ist einfach eine Weiterentwicklung."

"Lewis leistet derzeit einfach bessere Arbeit als ich. Ich kann nicht sagen, dass es mir schwerer fällt oder dergleichen", gesteht Rosberg. "Das Auto hat sich im Vergleich zum vergangenen Jahr nicht wesentlich verändert. Da ist alles sehr, sehr ähnlich." In der Weltmeisterschaft liegt Rosberg aktuell 17 Zähler hinter Hamilton. Vor einem Jahr führte er die WM zum gleichen Zeitpunkt noch deutlich an, hatte damals allerdings auch von zwei Ausfällen seines Teamkollegens profitiert.