powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Honda nimmt FIA in die Pflicht: "Grauzonen im Reglement vermeiden"

Vier Jahre nach dem Wiedereinstieg in die Formel 1 tut sich Honda nach wie vor schwer, es mit den dominierenden Herstellern Mercedes und Ferrari aufzunehmen

(Motorsport-Total.com) - Zur Formel-1-Saison 2015, der zweiten des nach wie vor gültigen Hybridmotoren-Reglements, wagte Honda nach sechs Jahren Pause den Wiedereinstieg in den Grand-Prix-Sport. Die Erfolge, die der japanische Motorenhersteller seitdem eingefahren hat, halten sich aber in extrem überschaubaren Grenzen.

Masahi Yamamoto

Honda-Motorsportchef Masahi Yamamoto (links) fordert besseren Job von der FIA Zoom

In den drei Jahren mit McLaren stolperte Honda von einer Krise in die nächste. Highlights waren lediglich drei fünfte Plätze, die Fernando Alonso in Ungarn 2015 sowie Monaco und USA 2016 einfuhr. In der Konstrukteurs-WM schaffte es McLaren-Honda in diesem Zeitraum nicht über P6 (2016) hinaus.

Zur Saison 2018 wechselte Honda die Fronten und dockte bei Toro Rosso an. Mit dem vierten Platz von Pierre Gasly beim Grand Prix von Bahrain wurde direkt im zweiten Rennen der neuen Allianz ein neues Honda-Highlight gesetzt. Am Saisonende reichte es für Toro Rosso trotzdem nur zu P9 und damit dem vorletzten Platz in der Konstrukteurswertung. 2019 soll alles besser werden, denn neben Toro Rosso rüstet Honda nun auch das Topteam Red Bull aus.

Pierre Gasly

Bisheriges Honda-Highlight seit Comeback: P4 von Pierre Gasly in Bahrain 2018 Zoom

Dass man sich in den vier Jahren seit dem Comeback bislang so schwergetan hat, versucht Honda-Motorsportchef Masahi Yamamoto mit dem Reglement zu erklären. Als die Hybridmotoren eingeführt wurden, "waren alle, insbesondere Mercedes und Ferrari, darauf bedacht, die Grauzonen auszuloten", sagt Yamamoto im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'.

In diesem Zusammenhang merkt der Honda-Motorsportchef an: "Wir waren diejenigen, die später dazukamen. Somit hatten wir hinsichtlich des Wissens und der Erfahrung einfach Rückstand. Deshalb ist Honda der Ansicht, dass all diese Grauzonen ausgelöscht werden sollten. Wir wollen, dass es keine mehr gibt. Keine Grauzonen, das ist unsere Hoffnung." Die FIA hat das Reglement für die Formel-1-Saison 2019 bereits in einigen Details überarbeitet.


Fotostrecke: 10 neue Formel-1-Regeln 2019, die du nicht mitbekommen hast

Doch selbst Yamamoto ist klar, dass es gewisse Grauzonen immer geben wird. "Die Leute, die die Regeln aufstellen, sind Spezialisten, aber sie besitzen nicht das Detailwissen derjenigen, die am Design [der Autos] arbeiten", weiß er und kommt daher zum Schluss: "Grauzonen wird es wohl immer geben, aber es ist schon so, dass die vielen Spezialisten bei der FIA bessere Regeln aufstellen könnten, um Grauzonen zu vermeiden. Sie können einen besseren Job machen als sie es momentan tun."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg
GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg

Lando Norris war für Nico Rosberg der Mann des Rennens, Mercedes aber das eindeutig beste Team ...

Aktuelle Bildergalerien

Frankreich: Fahrernoten der Redaktion
Frankreich: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Frankreich, Sonntag
Grand Prix von Frankreich, Sonntag

Grand Prix von Frankreich, Technik
Grand Prix von Frankreich, Technik

Grand Prix von Frankreich, Samstag
Grand Prix von Frankreich, Samstag

Grand Prix von Frankreich, Freitag
Grand Prix von Frankreich, Freitag

Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut
Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut

Aktuelle Bildergalerien

Frankreich: Fahrernoten der Redaktion
Frankreich: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Frankreich, Sonntag
Grand Prix von Frankreich, Sonntag

Grand Prix von Frankreich, Technik
Grand Prix von Frankreich, Technik

Grand Prix von Frankreich, Samstag
Grand Prix von Frankreich, Samstag

Grand Prix von Frankreich, Freitag
Grand Prix von Frankreich, Freitag

Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut
Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
06.07. 15:00
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
06.07. 16:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
07.07. 11:00
Motorsport Live - FIA World Rallycross Championship
07.07. 14:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.07. 16:00
Anzeige

Aktuelle Formel-1-Videos

Warum Hamilton mit seiner F1-Kritik Recht hat
Warum Hamilton mit seiner F1-Kritik Recht hat

Max Verstappen: Alonso
Max Verstappen: Alonso "kein Thema" bei Red Bull

Mercedes in Frankreich: VSC-Problem bei Bottas
Mercedes in Frankreich: VSC-Problem bei Bottas

GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg
GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg

Nico Rosberg in Le Castellet: Vettel unter Druck
Nico Rosberg in Le Castellet: Vettel unter Druck

Das neueste von Motor1.com

Vergessene Studien: Chevrolet Blazer XT-1 (1987)
Vergessene Studien: Chevrolet Blazer XT-1 (1987)

Audi A5 Sportback (2019) Erlkönig: Das Facelift naht
Audi A5 Sportback (2019) Erlkönig: Das Facelift naht

Test Jaguar XE Facelift (2019): Endlich Alternative für 3er, A4 und Co?
Test Jaguar XE Facelift (2019): Endlich Alternative für 3er, A4 und Co?

Kia XCeed: Zwischen Crossover und SUV
Kia XCeed: Zwischen Crossover und SUV

Kleine SUVs (2019) für die City vom Ford Ecosport bis zum Peugeot 2008
Kleine SUVs (2019) für die City vom Ford Ecosport bis zum Peugeot 2008

100 Jahre Citroën: Zwischen volksnah und extravagant
100 Jahre Citroën: Zwischen volksnah und extravagant