powered by Motorsport.com

Honda: Nakamoto wechselt zu den Motorrädern

Shuhei Nakamoto, 2007 noch Technischer Direktor von Hondas Formel-1-Team, wechselt zu HRC in die Motorradabteilung

(Motorsport-Total.com) - Nach acht Jahren als Schlüsselfigur innerhalb der Formel-1-Struktur von Honda verlässt Shuhei Nakamoto den Sitz des Werksteams im britischen Brackley, wie das Internetportal 'autosport.com' berichtet. Allerdings bleibt er dem japanischen Konzern weiterhin treu, nur künftig nicht mehr in der Vier-, sondern in der Zweiradabteilung.

Shuhei Nakamoto

Shuhei Nakamoto wird künftig nicht mehr für Hondas Formel-1-Team arbeiten

Der 51-Jährige, seit einem Vierteljahrhundert auf der Lohnliste von Honda, wird Vizepräsident der Honda Racing Corporation (HRC) und ist damit direkt für das Zweiradprogramm des Konzerns verantwortlich. Außerdem bleibt er eine der leitenden Figuren von Hondas Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Diese berufliche Veränderung - eine Rückkehr zu seinen Wurzeln - geht einher mit einem Umzug von Großbritannien zurück nach Japan.#w1#

Schlagzeilen schrieb Nakamoto, als er 2007 im Zuge einer Umstrukturierung zum Technischen Direktor ernannt wurde - ohne je zuvor ein Formel-1-Auto gebaut zu haben. Relativ rasch rückte er jedoch wieder in eine übergeordnete Position. Mit der Ankunft von Ross Brawn als technisch orientiertem Teamchef scheinen seine Dienste jedoch überflüssig geworden zu sein.

Bei Honda war heute auf telefonische Anfrage niemand für eine offizielle Bestätigung erreichbar.

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Folgen Sie uns!