powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Helmut Marko moniert Formel-1-Gehälter: "Piloten überbezahlt"

Der Red-Bull-Berater hält den Salär der Stars für zu hoch, weil Risiko und körperliche Belastung gesunken sind - Seine Piloten verdienen weniger

(Motorsport-Total.com) - Die Zeiten der Formel-1-Rekordgehälter im Stile eines Michael Schumacher sind vorbei. Dennoch verdienen die Stars der Königsklasse Jahr für Jahr ein Vermögen: Bei Lewis Hamilton ist von 27 Millionen Euro exklusive Prämien die Rede, bei Sebastian Vettel wird von einem ähnlichen Betrag gemunkelt (die geschätzten Jahresgehälter in den Fahrerporträts!). Für Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko ist das zu viel: "Grundsätzlich sind die Piloten von heute in der Tat überbezahlt", sagt er 'Sport Bild'.

Max Verstappen, Helmut Marko

Knurriger Verhandlungspartner, wenn es um das Geld geht: Helmut Marko Zoom

Der Österreicher begründet seine Aussage damit, dass das Verletzungsrisiko bei Formel-1-Rennen in den vergangenen Jahren massiv gesunken sei - von der Gefahr, sein Leben zu verlieren, ganz zu schweigen. Marko verweist auch auf die körperliche Belastung: "Junge Toptalente wie Verstappen oder Wehrlein können mit den modernen Autos auf Anhieb problemlos 100 Runden fahren, ohne zu schnaufen."

Noch vor einigen Jahren sei das anders gewesen, betont er: "Früher musste selbst ein Vettel Pausen machen, weil er die hohen Fliehkräfte nicht gewohnt war." Unter dem Strich bedeuten die neuen V6-Hybride für Marko weniger Arbeit am Lenkrad für das Geld - zumindest, wenn es dabei um die Piloten geht. "Die Autos sind einfacher zu fahren, die Piloten müssen weniger leisten", moniert der 72-Jährige.

Bei Red Bull verdienen Daniel Ricciardo und Daniil Kwjat übrigens tatsächlich weniger als die Topstars der Szene. Von 6,5 Millionen Euro für den Australier respektive zwei Millionen Euro für den Russen ist die Rede. Die Toro-Rosso-Youngster Max Verstappen und Carlos Sainz sollen sogar weniger als eine Million Euro jährlich auf ihre Konten überwiesen bekommen.

Aktuelles Top-Video

Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?
Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?

Nico Rosberg fürchtet, dass Charles Leclerc bei Ferrari in eine Nummer-2-Rolle abdriftet, und übt scharfe Kritik an Ferrari

Aktuelle Formel-1-Videos

Hinter den Kulissen: McLaren in China
Hinter den Kulissen: McLaren in China

Formel-1-Technik: Seitenkasten
Formel-1-Technik: Seitenkasten

Max Verstappen im Exklusivinterview
Max Verstappen im Exklusivinterview

Doppelstopp: Mercedes über die Strategie in China
Doppelstopp: Mercedes über die Strategie in China

Senna-Büste für den Papst
Senna-Büste für den Papst

Aktuelle Bildergalerien

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen
Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen

Grand Prix von China, Samstag
Grand Prix von China, Samstag

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
KfZ-Mechatroniker/in
KfZ-Mechatroniker/in

Wir suchen für unsere Werkstatt eine/n Mitarbeiter/in, der/die unser Teammit LEIDENSCHAFT unterstützt. "Tuning - Service - Motorsport", das istunser Geschäft. ...

Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS
H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS

Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille
Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille

Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?
Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?

Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test

Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)
Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)

Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb
Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb