powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Glock: "Das Gesamtpaket muss stimmen"

Der frisch gebackene GP2-Champion über die Siegerfeier, die Gerüchte um seine Zukunft in der Formel 1 und seinen alten GP2-Gegner Lewis Hamilton

(Motorsport-Total.com/sid) - Frage: "Timo Glock, wie hast du deinen GP2-Titel gefeiert?"
Timo Glock: "Einmal, aber richtig. Das war ziemlich heftig. Ziemlich lang und ausdauernd. Wir haben es nach dem harten Jahr auch glaube ich verdient gehabt, ein bisschen zu feiern."

Timo Glock

Timo Glock entspannt als neuer GP2-Champion in Shanghai Zoom

"Am Sonntagabend war ja noch die Verleihung gewesen, dann haben alle Teams - speziell iSport - bis morgens um vier oder fünf Uhr durchgefeiert. Das haben wir uns verdient gehabt. Das war ein harter nächster Morgen und auch ein harter Flug nach Schanghai."

"Es gab auch einen Scheck über 100.000 Euro, aber der Titel war für meine Zukunft wichtiger. Montag bin ich aus Valencia zurückgeflogen und Dienstag in den Flieger zum Formel-1-Rennen nach Shanghai gestiegen. Es war anstrengend, aber ich fühle mich topfit."#w1#

"Ich hoffe, dass mich der Titel einen Schritt näher an mein Ziel heran bringt." Timo Glock

Frage: "Zumal du ja mit den Angeboten von Toyota, Williams und Prodrive beste Optionen haben, sich ihren Traum von einem Stammcockpit in der Formel 1 zu erfüllen..."
Glock: "Ich hoffe, dass mich der Titel einen Schritt näher an mein Ziel heran bringt. Ich habe drei Optionen in der Formel 1. Es gibt gute Gespräche, die Teams sind sehr interessiert. Ich denke, dass sich rund um das letzte Formel-1-Rennen in Brasilien alles klären wird."

Frage: "Hast du darüber nachgedacht, was aus den vergangenen GP2-Siegern geworden ist?"
Glock: "Ja klar, das hat man ja auch gesehen. Der eine führt jetzt zum Beispiel die Weltmeisterschaft an. Ich habe mir schon genau angesehen, was die vorherigen Meister gemacht haben."

Frage: "Was sagst du zu Lewis Hamiltons Leistungen in der Formel 1?"
Glock: "Für mich ist das ziemlich interessant, denn ich bin in der vergangenen Saison selbst gegen Lewis in der GP2-Meisterschaft gefahren. Wir haben das eine oder andere spannende Duell gehabt. Ich würde mich freuen, wenn er es schafft, weil er im vergangenen Jahr in der GP2 bereits bewiesen hat, dass er sehr stark ist, und sehr wenig Fehler macht."

Frage: "Was zeichnet ihn aus?"
Glock: "Er ist schnell, er macht keine Fehler und weiß, wie man Rennen einzuschätzen hat."

"Natürlich habe ich da ein Auge drauf." Timo Glock

Frage: "Wie gespannt verfolgst du die ganzen Neuigkeiten, dass zum Beispiel Ralf Schumacher kommendes Jahr nicht mehr für Toyota fährt? Interessiert dich das? Wie gehst du damit um?"
Glock: "Als er es mitgeteilt hat, befand ich mich glaube ich gerade im Flugzeug. Aber ich habe natürlich die ganzen Informationen, die im Fahrerlager ihre Runde machen, mitbekommen. Im Moment freue ich mich jedoch noch mehr über den vergangenen Sonntag als über irgendwelche Informationen, die im Fahrerlager herumgeistern. Aber natürlich habe ich da ein Auge drauf."

Frage: "Das Gerücht, dass du zu Toyota wechselst, hält sich wirklich hartnäckig. Würdest du gern für dieses Team fahren?"
Glock: "Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es keine Kontakte Richtung Toyota geben würde. Aber wie gesagt, die Gespräche sind noch nicht so weit fortgeschritten, dass ich sagen kann, dass ich kommendes Jahr ein Formel-1-Cockpit haben werde."

"Ich habe weiterhin meinen Vertrag mit BMW, den ich bis zum Ende des Jahres erfüllen werde. Ich wäre auch glücklich, wenn ich bei BMW bleiben kann, das Angebot habe ich nach wie vor. Aber wie gesagt, ich versuche noch den nächsten Schritte zu machen."

"Toyota hatte eine schwierige Saison, aber das kann sich alles sehr schnell drehen." Timo Glock

Frage: "Was wird darüber entscheiden, zu welchem Team du gehst?"
Glock: "Das Gesamtpaket muss stimmen. Man braucht ein schnelles Auto, damit man vorn mitfahren kann, und das ist mein Ziel. Toyota zum Beispiel hatte eine schwierige Saison, aber das kann sich alles sehr schnell drehen."

Frage: "Glaubst du, dass du im etwas reiferen Alter von 25 Jahren noch eine ähnlich spektakuläre Entwicklung wie die letzten GP2-Champions Nico Rosberg und Lewis Hamilton in der Formel 1 machen können?"
Glock: "Vom Fahrerischen kann ich mit beiden mithalten, so selbstbewusst muss ich sein. Ich habe im letzten Jahr in der zweiten Hälfte der GP2-Saison mehr Punkte als Lewis Hamilton gesammelt. Natürlich würde ich gern so durchstarten wie er, aber dazu müssen Auto und Material stimmen."

Frage: "Und schaust du dich nach Alternativen um, wenn es mit dem Formel-1-Stammcockpit nicht klappt?"
Glock: "Die Chancen für einen Stammplatz in der Formel 1 waren noch nie so gut. Außerdem habe ich noch das Angebot von BMW Sauber F1, weiterhin als Test- und Ersatzfahrer für das Team zu arbeiten. Aber der Platz als Stammfahrer ist mein großes Ziel. Ich brauche eine Aussicht, dass ich in Zukunft ganz vorn mitfahren kann. Wie jeder Pilot träume ich vom Titel."

Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
24.11. 23:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.11. 15:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.11. 16:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.11. 17:00
Motorsport - DTM
06.12. 17:45