powered by Motorsport.com

Genii/Lotus-Bekanntgabe steht kurz bevor

Laut Teamchef Eric Boullier ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Genii Capital die Übernahme der Lotus-Gruppe offiziell bekannt geben kann

(Motorsport-Total.com) - Möglicherweise noch vor Saisonende wird die von 'Motorsport-Total.com' enthüllte Übernahme der Lotus-Gruppe durch die Investmentfirma Genii Capital von Gerard Lopez bekannt gegeben. Ursprünglich war bekanntlich geplant, dass die Lotus-Gruppe Genii das Renault-Team abkauft, doch nun könnte es genau andersherum kommen.

Eric Boullier

Eric Boullier freut sich auf die Übernahme der Lotus-Gruppe durch Genii

Die Finanzprüfung befindet sich derzeit in den letzten Zügen. "Etwas sollte schon sehr bald bekannt gegeben werden, hoffe ich, und es ist eine sehr schöne Variante, unsere Zukunft und unsere Identität abzusichern", sagt Teamchef Eric Boullier und hofft: "Das wird alles ändern. Den ganzen Mist mit den Gerüchten über unsere Finanzen zum Beispiel. Genii kontrolliert dieses Team seit zwei Jahren und wir haben mehr Mitarbeiter als damals."

Die nach einem langwierigen Rechtsstreit mit Tony Fernandes' Team Lotus erreichte Einigung in Bezug auf die Rechte an der Nutzung der Marke Lotus in der Formel 1 (Renault wird ab 2012 Lotus heißen und das derzeitige Lotus-Team Caterham) sei zudem "enorm wichtig" gewesen, "aus mehreren Gründen. Jetzt haben wir endlich eine richtige Identität und wir wissen, wer wir sind. Lotus, Renault, Genii, wie viele Anteile, welche Optionen - da hat ja keiner mehr durchgeblickt."


Fotos: Renault, Großer Preis von Abu Dhabi, Samstag


"Jetzt ist das geklärt", freut sich Boullier, der aber auch andere Vorteile sieht, die sich direkt auf sein Budget auswirken könnten: "Viele Sponsoren, mit denen wir 2011 gesprochen haben, haben die Verhandlungen wegen dieses Namensproblems abgebrochen. Jetzt können wir sie wieder kontaktieren - und ich muss sagen, dass sich das alles sehr positiv entwickelt", kündigt er schon im Hinblick auf 2012 an.

Dass ein zur Lotus-Gruppe gehörendes Formel-1-Team eine Berechtigung hat, in der Formel 1 an den Start zu gehen, steht für den Franzosen außer Frage: "Lotus Cars hat das gleiche Geschäftsmodell wie Ferrari oder McLaren. Es ist völlig legitim, in der Formel 1 zu sein. Sie haben große Ziele und einen Umstrukturierungsplan. Teil der gleichen Familie innerhalb eines Automobilherstellers zu sein, kann nur positiv für uns sein", argumentiert Boullier.

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!