Startseite Menü

Frentzen ist für Jordan wieder ein Thema

Teamchef Eddie Jordan spricht über die Fahrer- und Motorenwahl für die kommende Formel-1-Saison

(Motorsport-Total.com) - Längst macht Eddie Jordan kein Geheimnis mehr daraus, dass es seinem Team finanziell nicht gerade rosig geht. Der kläglich gescheiterte Versuch, von 'Vodafone' ein paar Millionen an Entschädigungszahlungen vor Gericht einzuklagen, ist ein weiteres Anzeichen dafür, dass es dem Team an Geld mangelt. Für Experten war der Gerichtsprozess eine der größten Fehlentscheidungen des Iren der letzten Monate, denn der Prozess soll rund 4,5 Millionen Euro gekostet haben.

Heinz-Harald Frentzen (Jordan-Honda)

Heinz-Harald Frentzen im Jordan - plötzlich wieder ein Thema Zoom

"Vielleicht laufen bei uns die Sachen demnächst wirklich ganz aus dem Ruder. Wir wissen nicht, was geschieht. Diese Ungewissheit ist alles andere als befriedigend", warnt Eddie Jordan in einem Interview mit der 'Welt', will aber von einem Rücktritt nichts wissen, da er immer noch an das Potenzial seines Teams glaubt: "Ich mache weiter und werde versuchen, das Schiff auf Kurs zu bringen."

Um in der kommenden Saison Geld zu sparen, könnte Eddie Jordan seinen Vertrag mit Ford und Cosworth vorzeitig kündigen, denn er muss für die amerikanischen Aggregate im Jahr 20 Millionen Euro hinblättern, Motoren aus Stuttgart gäbe es angeblich für den halben Preis: "Ford und Mercedes respektieren mich, weil sie wissen, dass die kleineren Teams die Formel 1 die letzten 50 Jahre am Leben gehalten haben", glaubt Jordan an eine Einigung. "Ich habe mit Mercedes gesprochen. Und sie scheinen tatsächlich die besten Konditionen von allen zu bieten."

Während der jetzige Motorenpartner angekündigt hat, auf keinen Fall das bestehende Vertragsverhältnis vorzeitig kündigen zu wollen, schließt Eddie Jordan aus, sein Team gar an Mercedes zu verkaufen oder es als "B-Team" laufen zu lassen, so dass Mercedes junge Talente austesten und fördern könnte: "Ohne mich. Ich mag junge Fahrer, das ist richtig. Ehrlich gesagt ist zurzeit alles möglich, vielleicht können wir einen Kompromiss finden."

"Auf jeden Fall" interessiert sich Eddie Jordan für Mercedes-Protegé Nick Heidfeld: "Wir haben dafür gesorgt, Michael und Ralf Schumacher in die Formel 1 zu bringen, vielleicht finden wir bald einen Nachfolger. Nick Heidfeld ist immer ein Thema. Wenn ihn Sauber nicht will, ist er bei uns willkommen. Genauso wie übrigens Heinz-Harald Frentzen." Die Tatsache, dass er "HHF" 2001 vier Tage vor dessen Heimrennen in Hockenheim feuerte, ist dabei scheinbar kein Problem: "Wir haben unseren Konflikt mit Heinz beigelegt, und alles ist jetzt wieder in Butter."

Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus
Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus

Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten
Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten

Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch
Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Das neueste von Motor1.com

Tesla Model 3: Jetzt sind endlich die Preise fix
Tesla Model 3: Jetzt sind endlich die Preise fix

Über 700 PS: Der Arden AJ 23 ist ein Jaguar F-Type SVR auf Steroiden
Über 700 PS: Der Arden AJ 23 ist ein Jaguar F-Type SVR auf Steroiden

Gunther Werks 400R im Test: Luftgekühlte Neuinterpretation
Gunther Werks 400R im Test: Luftgekühlte Neuinterpretation

Audi A4 Avant 2019: Erster Erlkönig versteckt XXL-Facelift
Audi A4 Avant 2019: Erster Erlkönig versteckt XXL-Facelift

Aston Martin DB6 Volante: Oldtimer mit Elektro-Herz
Aston Martin DB6 Volante: Oldtimer mit Elektro-Herz

Neuheiten 2018, 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick
Neuheiten 2018, 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick