powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Hamilton-Zukunft: "Die Segel sind gesetzt"

Das war heute im Formel-1-Liveticker los: +++ Mercedes-Teamchef Toto Wolff über Lewis Hamiltons Vertragssituation +++ Grosjean fährt F1-Test mit Mercedes +++

10:45 Uhr

Wolff über Hamilton-Vertrag: "Segel gesetzt"

Vor Saisonbeginn war lange nicht klar, ob und wann Lewis Hamilton seinen Vertrag unterschreiben würde. Als die Vertragsdauer dann bekannt wurde, wunderte sich viele: Der Brite hat nur bis Ende dieses Jahres verlängert. Gerüchte um seine Zukunft würden also lange nicht verstummen. Wird er nach dem achten WM-Titel als Rekordchampion abtreten? Oder kann er noch genügend Motivation aufbringen, um unter dem neuen Reglement weiterzufahren?

In Portugal hat Hamilton dann am Donnerstag einen ersten Hinweis gegeben. Fast beiläufig stellte er klar, dass er plane, auch nach dieser Saison noch weiterhin in der Formel 1 zu fahren.

Teamchef Toto Wolff meint darauf angesprochen: "Unsere Beziehung wird von Jahr zu Jahr stärker, und es ist an der Zeit, ihr einen kleinen Schubs zu geben und anzufangen zu sprechen, und das werden wir bald tun." Aktuell hätten Verhandlungen über die weitere Zukunft mit Hamilton noch nicht begonnen. Aber: "Im Moment sind die Segel gesetzt."

12:00 Uhr

Die etwas andere Vorbereitung auf den Spanien-GP

Um sich auf ihr viertes Formel-1-Rennen optimal vorzubereiten, haben sich die beiden Haas-Rookies Nikita Masepin und Mick Schumacher einer kleinen Herausforderung gestellt. Sie mussten spanische Wörter und Begriffe richtig erraten. Gar nicht mal so einfach ...


11:47 Uhr

Die Pressekonferenzen in Spanien

Morgen geht es mit dem Medientag in Barcelona schon wieder weiter. Wir haben mittlerweile den Plan für die Pressekonferenzen an diesem Wochenende erhalten. Am Donnerstag müssen wieder alle 20 Piloten Rede und Antwort stehen, wieder wurden die Pärchen durchgemischt.

Um 14 Uhr beginnt die Pressekonferenz der Fahrer mit den Lokalmatadoren Fernando Alonso und Carlos Sainz. Später kommen Mick Schumacher und Valtteri Bottas oder auch Daniel Ricciardo und Lewis Hamilton gemeinsam an die Reihe.

Am Freitag folgt traditionell die Pressekonferenz der Teamchefs. Diesmal mit dabei:

Franz Tost (AlphaTauri)
Otmar Szafnauer (Aston Martin)
Günther Steiner (Haas)

Frederic Vasseur (Alfa Romeo)
Mario Isola (Pirelli)
Simon Roberts (Williams)


11:38 Uhr

Montoya: Tracklimits-Diskussion "zu kontrovers"

Wir schauen jetzt noch einmal zurück aufs vergangenen Rennwochenende in Portugal. Wieder einmal mussten wir über Tracklimits diskutieren. Denn wieder einmal wurde Max Verstappen bestraft, erst im Qualifying (Poleposition aberkannt), dann auch im Rennen (schnellste Rennrunde aberkannt). Diese Debatte mache das WM-Duell zwischen Red Bull und Mercedes "zu kontrovers", findet Juan Pablo Montoya.

Im Interview mit meinen Kollegen von 'Motorsport.TV' meint der ehemalige Formel-1-Fahrer: "Ich denke, das [WM-Duell] ist großartig. Das hat der Formel 1 in den vergangenen Jahren gefehlt." Aber er bedauert, dass der Kampf zwischen Hamilton und Verstappen von den Tracklimits-Diskussionen überschattet werde.


11:19 Uhr

F1-Technik: Mercedes-Heckflügel unter der Lupe

Meine Kollegen Ruben Zimmermann, Giorgio Piola und Matt Somerfield haben sich nach dem Grand Prix von Portugal den Heckflügel des Mercedes W12 mal genauer angesehen. Interessant: Die beiden Piloten sind mit unterschiedlichen Einstellungen am Wochenende unterwegs gewesen. Alle Details dazu liest Du in unserer Technik-Analyse!


11:03 Uhr

Video: Wie es zum Mercedes-Test kam

In diesem Video schildern Romain Grosjean und Mercedes-Teamchef Toto Wolff, wie es zum Test kam. Der Franzose lag noch im Krankenhaus in Bahrain, als dem Österreicher die Idee zugetragen wurde und er dem ehemaligen Haas-Fahrer ein Angebot machte.


10:49 Uhr

Romain Grosjean erhält Mercedes-Test

Jetzt ist es offiziell: Romain Grosjean erhält einen Formel-1-Test mit Mercedes. Er wird am Rande des Grand Prix von Frankreich ein paar Demorunden drehen und am 29. Juni auf der Rennstrecke in Le Castellet den 2019er-Boliden fahren.

Damit geht für den Franzosen ein Traum in Erfüllung: Er wollte nach seinem schweren Feuerunfall in Bahrain unbedingt noch einmal in ein Formel-1-Auto einsteigen. Nun findet seine Karriere einen versöhnlichen Abschluss in seiner Heimat.


10:46 Uhr


10:45 Uhr


10:34 Uhr

Herzlich willkommen!

Wir starten rein in einen neuen Tickertag! Wir wollen Dir die Zeit bis zum nächsten Rennwochenende - diesmal in Spanien - verkürzen, also bleib dran. Heute darf Dich Maria Reyer wieder begrüßen. Schön, dass Du mit dabei bist!

Bevor es losgeht, sei aber noch der Hinweis auf unser Kontaktformular erlaubt. Außerdem findest Du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube!