powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Strafen für Alfa Romeo - Hamilton & Kubica punkten!

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ 30-Sekunden-Strafe für beide Alfa-Piloten +++ Hamilton rückt vor und holt zwei Punkte +++ Erster Punkt seit 2010 für Kubica +++

21:56 Uhr

Das letzte Honda-Doppelpodium ...

... gab es übrigens vor mehr als 20 Jahren! Und zwar 1998 beim legendären Jordan-Doppelsieg in Spa. Allerdings waren es damals keine "echten" Honda-Motoren sondern die Mugen-Honda-Antriebe, also keine Motoren mit Werksunterstützung. Sucht man die, muss man sogar bis ins Jahr 1992 zurückgehen, als die McLaren-Piloten Gerhard Berger und Ayrton Senna in Portugal auf dem Podium standen. Das ist mehr als 25 Jahre her! Wahnsinn ...


21:47 Uhr

Stroll: Richtige Entscheidung, "als es gezählt hat"

Noch eine Position vor Sainz landete der Kanadier, der sich vor allem stark gegen Bottas verteidigte, bevor dieser abflog. Am Ende reichte es dann aber nicht ganz fürs Podium, weil Vettel noch vorbeiging. Er ist trotzdem "ziemlich glücklich" über das beste Saisonergebnis von Racing Point, "Ein bisschen schade, dass uns das Podium durch die Finger geglitten ist. 20 Runden vor Schluss sah es wirklich gut aus", erklärt er.

"Wir waren den überwiegenden Teil des Rennens recht weit hinten, aber 20 Runden vor Schluss auf dem richtigen Reifen, als es gezählt hat", lobt er auch sein Team und erklärt: "Es war zu dem Zeitpunkt noch nicht komplett trocken. Einige Kurven waren noch feucht und es ging nur ums Überleben. Aber ich wusste, wenn wir einen Sprung an unseren Gegnern vorbei machen würden, die noch auf Inters waren, dann würden wir gut aussehen. Das war der Fall."


21:35 Uhr

Sainz: "Immer die richtige Entscheidung getroffen"

Der McLaren-Pilot wurde heute - auch ganze ohne Strafen - Fünfter und sorgte so dafür, dass das Team seinen Vorsprung als "Best of the Rest" in der Konstrukteurs-WM weiter ausbauen konnte. "Komplett irre", fasst er das Rennen zusammen und erklärt: "Aber es hat sehr viel Spaß gemacht. Diese Bedingungen gefallen mir am besten. Wir hatten das ganze Rennen über den richtigen Reifen drauf. Wir haben immer die richtige Entscheidung getroffen. Im Regen waren wir so schnell wie der Ferrari, bei feuchten Bedingungen auf Slicks so schnell wie der Mercedes. Alles lief perfekt, bis auf den Dreher, für den ich natürlich die Schuld auf mich nehme."

Zur Erinnerung: Auch er flog einmal in der Zielkurve ab. Eigentlich verrückt, dass er so am Ende noch Fünfter werden konnte. Andere hatten da bekanntlich weniger Glück …


21:26 Uhr

Kubica: Neuer Rekord!

Der Pole hat damit übrigens auch einen neuen Rekord aufgestellt. 8 Jahre, 8 Monate und 14 Tage lag sein letzter Punktgewinn in der Formel 1 nämlich bereits zurück. So eine lange Zeitspanne zwischen zwei Punkten gab es in der Geschichte der Königsklasse noch nie!


21:22 Uhr

Alfa will Einspruch einlegen

Das hat Teamchef Frederic Vasseur uns bereits bestätigt. Nun hat man 96 Stunden Zeit, um sich zu entscheiden, ob man den Protest auch wirklich anmelden wird. Wir halten dich darüber hier im Ticker natürlich auf dem Laufenden - auch in den kommenden Tagen!


21:14 Uhr

Was genau war los?

Die beiden Alfa-Fahrer wurden für ein Vergehen beim Start bestraft, weil sie die Kupplung beim stehenden Start im Nassen so verwendet haben, dass sie womöglich wie eine Traktionskontrolle funktioniert hat. Das ist entsprechend der beiden vorhin genannten Artikel im Reglement nicht erlaubt. Die Rennkommissare bewerteten das mit einer Stop-and-Go-Strafe, die nach einem Rennen automatisch in eine 30-Sekunden-Strafe umgewandelt wird. Auf P7 und P8 rücken übrigens die beiden Haas-Piloten nach. Macht also zehn statt drei Punkte für die US-Truppe. Und damit ist man in der WM plötzlich punktgleich mit Alfa! So schnell kann es gehen ...

Den aktualisierten WM-Stand findest du hier!


21:07 Uhr

Auswirkungen

Was bedeutet das jetzt? Zum einen holt Williams wie gesagt seinen ersten Zähler in diesem Jahr. Glückwunsch! Für Kubica ist es der erste WM-Punkt seit dem Saisonfinale 2010! Auch auf den Titelkampf hat das Auswirkungen. Denn Hamilton reist jetzt mit 41 statt 39 Punkten Vorsprung nach Ungarn. Außerdem ist seine Serie nun doch nicht gerissen. Seit Österreich 2018 hat er immer gepunktet!


20:57 Uhr

Strafe gegen Alfa: Hamilton und Kubica in den Punkten!

Räikkönen und Giovinazzi bekommen jeweils eine 30-Sekunden-Strafe. Damit rücken Hamilton und Kubica auf P9 und P10 vor. Die ersten Punkte für Williams in diesem Jahr! Gleich mehr dazu.


20:51 Uhr

Kwjat: In der Form wieder ein Kandidat für Red Bull?

Die Frage muss man stellen. Gerade wenn man bedenkt, dass Gasly wieder einmal ein Rennen zum Vergessen hatte. "Ich bin dieses Jahr deutlich reifer. Ich habe einen kühleren Kopf. Ich bin bereiter, an der Spitze mitzufahren. Das habe ich mir heute bewiesen. Ich hoffe, das wird alsbald zur Gewohnheit", so Kwjat selbst. Deutet er mit dem letzten Satz an, das er das Red-Bull-Cockpit bereits im Visier hat? "Das habe ich nicht gesagt", grinst er und ergänzt: "Wir werden sehen. Die Saison ist noch lange. Ich will einfach nur sicherstellen, dass ich nächstes Jahr mehr Chancen dieser Art bekomme." Lassen wir das mal so stehen.


20:42 Uhr

Hülkenberg: "Heute wäre so ein Tag gewesen ..."

Der Deutsche zählt natürlich auch zu den großen Verlierern. "Es war ein ereignisreiches Rennen, ein spaßiges Rennen. Zumindest über weite Strecken", gibt er sich tapfer und erklärt: "Dann gab es diesen kleinen Augenblick eingangs Kurve 16. Ich verlor das Auto auf feuchter Fahrbahn leicht außer Kontrolle. Meine Reifen hatten bereits nachgelassen. Das ist aber normal. Als ich neben der Strecke war, drehte ich mich schier weg."

"Der schwarze Asphalt neben der Fahrbahn ist aber glatt wie Eis. Das war mir nicht bewusst gewesen. Als ich mich darauf befand, rutschte mein Auto einfach nur noch Richtung Wand. Da konnte ich nichts mehr machen", zuckt er die Schultern und erklärt: "Heute wäre so ein Tag gewesen, an dem wir es hätten zu Ende bringen müssen. Eine Chance war da. Ich bin einfach nur enttäuscht für mich selbst, für das Team, dass wir diese Möglichkeit nicht nutzen konnten. Zumal vor dem Heimpublikum."

"Das tut weh. Morgen wird es noch viel mehr wehtun", so Hülkenberg. Böse Zungen würden sagen, dass er dieses Gefühl ja bereits kennt …


20:33 Uhr

Honda: Kleiner Gruß an Alonso ...

Überragend! "Das macht GP2-Siege 2019", schreibt Honda auf Twitter und schiebt dann hinterher, dass man eigentlich "2 GP-Siege" meinte. In Wirklichkeit ist das natürlich ein Gruß an Alonso, der den Motor einst als "GP2-Engine" bezeichnete. Genau so etwas mag ich ja, genial! Chapeau!


20:24 Uhr

Binotto glaubt: Erster Saisonsieg nicht mehr weit weg

Wird ja auch eigentlich Zeit für Ferrari, oder? "Das Auto war [in Hockenheim] unter allen Bedingungen stark. Es ist positiv, dass unser Auto auf einer solchen Strecke funktioniert. Negativ war natürlich, was gestern passiert ist. Daran müssen wir arbeiten", erklärt er und ergänzt: "Wie ich schon zu Beginn der Saison gesagt habe, ist jede einzelne Strecke anders. Das hier war das genaue Gegenteil von Silverstone. Aber wenn ich mir die vergangenen fünf Rennen ansehe, dann waren wir in allen gut genug. Das sollte uns Mut für den Rest der Saison geben. Wir warten noch auf den ersten Sieg. Ich denke, den holen wir bald." Vielleicht schon in Ungarn ...?


20:15 Uhr

Anzeige: Rennen verpasst? Kein Problem!

Du hast das Rennen heute nicht gesehen oder möchtest dir den dramatischen Grand Prix in Hockenheim noch einmal anschauen? Mit F1 TV Pro kein Problem! Dort kannst du dir alle Sessions der Formel-1-Saison 2019 nicht nur live sondern auch auf Abruf noch einmal in voller Länge ansehen. Falls du nicht so viel Zeit hast, findest du dort alternativ auch kompakte Highlightclips. Dazu gibt es zum Beispiel die offiziellen Pressekonferenzen der FIA on demand, ein umfangreiches Formel-1-Archiv und die Rennen der Formel 2 mit Mick Schumacher live.

F1 TV Pro kannst Du unter diesem Link abonnieren!


20:09 Uhr

Toro Rosso: Dritter Platz "Glück", aber auch "verdient"

Gestern haben wir das Feedback bekommen, dass wir doch auch die "kleinen" Teams einmal etwas mehr beleuchten sollen. Heute bleibt uns zumindest im Fall von Toro Rosso sowieso gar nichts anderes übrig. "Daniil ist ein sehr überlegtes Rennen gefahren. Wir hatten auch Glück mit der Strategie, hatten zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Reifen drauf. Deshalb hat er sich den dritten Platz auch verdient", jubelt Teamchef Franz Tost.

Das Team musste ja auch lange genug auf diesen Tag warten. Schließlich lag der bislang einzige Podestplatz der Truppe durch Vettel in Monza bereits fast elf Jahre zurück! "Ich freue mich für das Team, für Honda und auch für Daniil. Er ist ein so tolles Rennen gefahren, ohne Fehler. Er hat uns ständig auf dem Laufenden gehalten über die Reifensituation. Das war heute nicht einfach", lobt er.

Beim letzten Stopp habe man dann "alles auf eine Karte gesetzt", so Tost. "Er hatte eine gute Position. Wir hielten den Kurs für trocken genug. Daniil hat das bestätigt per Funk. Dann sagten wir: 'Okay, lasst es uns machen.' Zum Glück ging diese Rechnung auf", freut er sich.


19:58 Uhr

Wolff: "Es war ein Scheißtag"

In diesem Video findet der Mercedes-Teamchef noch einmal klare Worte. Und mal ehrlich: Man kann ihm kaum widersprechen, oder ...?


19:49 Uhr

Strafe gegen Ferrari

Während des Rennens haben wir ja bereits erfahren, dass Ferrari für die unsichere Freigabe gegen Leclerc eine Geldstrafe bekommen wird. Jetzt ist auch die Höhe bekannt. 5.000 Euro muss die Scuderia zahlen. Bei den Summen in der Formel 1 eigentlich kaum erwähnenswert. Keine weiteren Strafen drohen übrigens Hamilton und Gasly. Gegen den Weltmeister lief ja eine Untersuchung, weil er hinter dem Safety-Car zu langsam gewesen sein soll. Bei Gasly wurde die Berührung mit Albon überprüft, die zu seinem eigenen Aus führte.

In beiden Fällen kommt aber nichts mehr nach. Von der FIA heißt es dazu, dass eine "Anomalie" im System dafür gesorgt habe, dass überhaupt eine Untersuchung gegen Hamilton eingeleitet wurde. Grund dafür ist der lange Boxenstopp nach seinem Ausrutscher gewesen. Dieser brachte das System durcheinander. Am Ende war aber alles okay.

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total Business Club