powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: So kann Williams aus der Krise kommen

Formel-1-Tagesticker zum Nachlesen: +++ Video-Analyse zum Traditionsteam +++ Ferrari von Leclerc überrascht +++ Wie sich Bottas neu motiviert +++

18:03 Uhr

Hülkenberg macht es richtig

Wenn man seinen Geburtstag schon im Urlaub feiern kann, dann so! Es sei ihm gegönnt ;) Dir gönnen wir heute erst einmal noch einen schönen Feierabend. Klick' am besten morgen wieder rein! :)


17:50 Uhr

Hamilton will es wie vor der Sommerpause

Der Weltmeister bekam zuletzt Konkurrenz an der Spitze - von Youngsters wie Max Verstappen und Charles Leclerc. Für den Dominator der vergangenen Jahre ist das aber eine willkommene Abwechslung. Während er Verstappen gar nicht mehr als "Youngster" bezeichnen will ("Er ist zwar noch jung, aber er ist ja auch schon ein paar Jahre dabei"), bezeichnet er Leclerc als jemanden, "den man im Auge behalten sollte".

Er freut sich über ein widererstarktes Honda und zählt auf ein kontinuierlich herausforderndes Ferrari-Team: "Ich hoffe, dass es noch eng wird und in den kommenden Jahren vielleicht noch enger wird."

Lewis Hamilton Max Verstappen Mercedes Mercedes-AMG Petronas Motorsport 	 F1Red Bull Aston Martin Red Bull Racing F1 ~Lewis Hamilton (Mercedes) und Max Verstappen (Red Bull) ~

17:25 Uhr

Die Vettel-Taktik

Mit 150 Punkten Rückstand auf Mercedes in der Konstrukteurswertung kann Ferrari mit der ersten Saisonhälfte nicht zufrieden sein. Ein Sieg steht 2019 auch noch aus. Die Scuderia macht keinen Hehl daraus, dass sie ihre Ziele bisher verfehlt haben. Aufgeben ist aber keine Option. "Ich Glaube nicht, dass es uns an Hingabe fehlt", betont Sebastian Vettel.

Seine Herangehensweise ab Spa: "Die Leidenschaft ist da, also wird es jetzt besonders wichtig sein, ruhig zu bleiben, unsere Hausaufgaben zu machen und so viel aufzuholen, wie wir können."

Sebastian Vettel Ferrari Scuderia Ferrari Mission Winnow F1 ~Sebastian Vettel (Ferrari) ~

16:46 Uhr

Gerade bei Haas ein wichtiger Job!

Das amerikanische Team stellt wieder eines seiner Mitglieder vor. Chloe kümmert sich darum, dass für den VF-19 überall auch genügend und die richtigen Teile zur Verfügung stehen. Die Koordination muss sitzen. Denn Haas bezieht seine Teile von Dallara aus Italien, hat seine Fabrik aber in Banbury/Großbritannien und die Befehlsmacht kommt aus North Carolina/USA.


16:03 Uhr

Jean Todt trifft auf alten Bekannten

Der heutige FIA-Präsident musste sich in den USA ausgerechnet mit einem seiner Autos ablichten lassen, mit dem er als Ferrari-Teamchef (1993-2007) in den 2000er-Jahren mal nicht Konstrukteurs-Weltmeistergeworden ist. Immerhin beschreibt er die Saison 2006 aber noch als "nette Erinnerung".


15:33 Uhr

Carey-Nachfolge vom Tisch?

Mercedes-Boss Toto Wolff war am Wochenende in dem unterhaltsamen Podcast "Walek wandert" von Ö3 zu hören. Dabei ging es um allerhand Berufliches, aber auch Privates. Und über seine Zukunftsplanung hat der 47-Jährige, der mittlerweile schon seit sechs Jahren die Geschicke der Sternfahrer leitet, auch einiges verraten.

"Im Moment macht mir meine Rolle immer noch großen Spaß", sagt er. "Aber man muss natürlich auch darüber nachdenken: Wie lange kannst du effektiv bleiben?" Sein Fazit: "In zehn Jahren werde ich definitiv nicht mehr ein Formel-1-Team leiten."

Und wie wäre es dann gleich mit der ganzen Formel 1? Gerüchte um die Nachfolge von Chase Carey als Königsklassen-Boss betrafen immerhin auch Wolff. "In der Formel 1 ist es immer so, dass die Leute, die für so eine Rolle genannt werden, es dann nie werden", kontert er. Ihm mache es nach wie vor Spaß, sich an der Stoppuhr messen zu lassen. "In der Politik und in der Wirtschaft kannst du immer irgendeine Geschichte erzählen, warum es nicht gut gelaufen ist.", argumentiert er.

Toto Wolff  ~Toto Wolff ~

14:55 Uhr

Will Mercedes für Ärger sorgen?

Auf einem Polizei-Auto herumzuturnen erscheint uns jedenfalls als eher riskantes Unterfangen ...


14:28 Uhr

McLarens "Erwachsenen-Spielzeug"

McLaren-Boss Zak Brown hat seiner jungen Fahrerpaarung Carlos Sainz und Lando Norris versprochen: "Wenn ihr noch ein paar Demorunden geschafft habt, lassen wir euch vielleicht auch mal mit den großen Spielzeugen spielen." Bis es soweit ist durfte am Wochenende erst einmal Altmeister Mika Häkkinen ran ... Da wurde sogar Weltmeister-Kollege Damon Hill neidisch!


13:50 Uhr

Papa Kwjat unterwegs

Das Wochenende des Deutschland-Grand-Prix wird Toro-Rosso-Pilot Daniil Kwjat garantiert nie vergessen. Im besten Fall liegt das aber nicht an seinem sensationellen dritten Platz mit dem eigentlich unterlegenen Auto. Den wird er in seiner Karriere hoffentlich noch einmal übertreffen können. Unübertrefflich bleibt aber die Geburt seiner ersten Tochter. Die mittlerweile drei Wochen alte Penelope kann er nun schon spazieren fahren.


13:21 Uhr

Russell muss sich gegen Kubica-Fans wehren

Der Williams-Rookie hat in seinem ersten Formel-1-Jahr ausgerechnet den sehr beliebten Robert Kubica in dessen Comeback-Saison als Teamkollegen. Da er ihn von der Performance her auch noch im Griff hat, gibt es Gegenwind. Gerüchte darum, Kubica würde bei Williams nicht immer gleichberechtigt behandelt, bekommt auch Russell auf seiner Social-Media-Präsenz zu spüren. "Es tut ein bisschen weh, dass 50 Prozent der Kommentare aus Hass der polnischen Fans besteht", räumt er ein.

Ein bisschen Verständnis zeigt er aber auch "Ich kann nur hoffen, dass ich auch einmal so leidenschaftliche Fans haben werde wie seine."

George Russell Robert Kubica Williams ROKiT Williams Racing F1 ~George Russell (Williams) und Robert Kubica (Williams) ~

12:58 Uhr

Man ist immer so alt wie man sich fühlt

Wir hoffen aber mal, dass Nico Hülkenberg sich heute an seinem 32. Geburtstag schon etwas reifer fühlt als auf diesem Foto, dass unsere Kollegen von Motorsport Images herausgekramt haben :D Wir senden auf jeden Fall auch die herzlichsten Glückwünsche!


12:39 Uhr

Hände am Lenker?

Da ist auch Renault-Pilot Nico Hülkenberg kein gutes Vorbild. Bei einer Autobahn-Spritztour mit den Kollegen der 'Bild' verrät er nämlich: "Ich fahre meistens echt entspannt so mit zwei, drei Fingern am Lenkrad. Auf jeden Fall nicht ständig mit beiden Händen fest am Lenker."

Außerdem verrät Hülkenberg, was ihm im deutschen Straßenverkehr auch mal auf die Nerven gehen kann: "Wenn die Leute Zeit verschwenden. Klassisches Beispiel: Beim Reinfahren in den Kreisverkehr ewig warten. Da geht mir schon mal der Hut hoch. Oder: Wenn Hobby-Racer auf der Autobahn zu lange links bleiben. Das nervt auch richtig."


12:15 Uhr

Hamilton tut es schon wieder

Am Wochenende gab es auch Urlaubsgrüße von Weltmeister Lewis Hamilton, der es "nicht abwarten kann, wieder an die Arbeit zu gehen" und seinen Fans solange "positive Energie" schickt. In seiner Instagram-Story sieht man ihn derweil wieder gemütlich auf dem Fahrrad herumcruisen. Das sollte man aber auch beim langsamsten Tempo bestenfalls nicht einarmig mit Smartphone in der Hand machen, Kinder ;)


11:49 Uhr

Erfolgserlebnis für Bottas

Der Mercedes-Pilot hat am Wochenende schon zum dritten Mal einen eigenen Duathlon in seiner finnischen Heimatstadt veranstaltet. Dabei konnte er sogar seine persönliche Bestzeit erreichen. Beim Duathlon lässt man übrigens im Gegensatz zum Triathlon das Schwimmen weg. Ist vielleicht auch besser so - das verringert die Erkältungsgefahr im Urlaub ;)


11:21 Uhr

Von wegen Risiko ...

Einen jungen Fahrer mit gerade einmal einer Saison an Erfahrung gleich ins große Topteam Ferrari zu holen war nicht für jeden nachvollziehbar. Aber Charles Leclerc hat schon nach einer halben Saison bewiesen, dass er den Platz neben dem viermaligen Weltmeister verdient hat. Teamchef Mattia Binotto räumt zwar ein, dass es "hohe Erwartungen und viel Druck" gab, denn "für Ferrari zu fahren bedeutet nun einmal, für Ferrari zu fahren."

"Wir wussten, dass er ein großes Talent war, wir wussten, dass er stark im Attackieren und Verteidigen war", betont Binotto aber auch. "Das konnten wir schon in der GP3 und Formel 2 beobachten. Wenn uns etwas überrascht hat, dann, wie sehr er sich über die Rennen verbessern konnte. Er wird Rennen für Rennen an jedem Wochenende solider. Ich denke, er kann es sogar noch besser."

Charles Leclerc Ferrari Scuderia Ferrari Mission Winnow F1CIP CIP Moto3 ~Charles Leclerc (Ferrari) ~

10:51 Uhr

Indizien für den Aufschwung

Williams hat sich in den vergangenen Jahren tief in die Krise geritten und fährt dem Feld aktuell noch immer konkurrenzlos hinterher. Das lässt sich nicht von heute auf morgen beheben. Unsere Experten haben jedoch ein paar Gründe zur Hoffnung gefunden. So scheint das Traditionsteam sogar etwas von seinem Stolz abzugeben und nicht mehr alles selbst lösen zu wollen. Es gibt personelle und operative Veränderungen, die bereits greifen. Und schließlich haben sie noch einen Goldjungen an Bord ...


Formel 1: Wie Williams aus der Krise kommen kann

Williams ist das klare Schlusslicht der Formel 1 2019: Was sich beim britischen Team ändern muss Weitere Formel-1-Videos

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

Michael Schumacher: Motorrad-Test im Jahr 2008
Michael Schumacher: Motorrad-Test im Jahr 2008

2008 hat Michael Schumacher mit einer zweiten Karriere auf zwei Rädern geliebäugelt und auf dem Circuit de Bresse Motorrad getestet ...

Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - ADAC MX Masters
21.09. 18:15
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
21.09. 18:45
Motorsport - Porsche GT Magazin
22.09. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
26.09. 22:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.10. 22:30

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Singapur, Pre-Events
Grand Prix von Singapur, Pre-Events

Italien: Fahrernoten der Redaktion
Italien: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Italien, Sonntag
Grand Prix von Italien, Sonntag

Grand Prix von Italien, Samstag
Grand Prix von Italien, Samstag

Grand Prix von Italien, Samstag
Grand Prix von Italien, Samstag

40 Jahre danach: Jody Scheckter im Weltmeister-Ferrari
40 Jahre danach: Jody Scheckter im Weltmeister-Ferrari

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Aktuelle Formel-1-Videos

Wie der Reifenkrieg die F1 2003 beeinflusst hat
Wie der Reifenkrieg die F1 2003 beeinflusst hat

So hart ist das Training für Singapur!
So hart ist das Training für Singapur!

2009: Warum Red Bull besser war als Brawn
2009: Warum Red Bull besser war als Brawn

Michael Schumacher: Motorrad-Test im Jahr 2008
Michael Schumacher: Motorrad-Test im Jahr 2008

Mercedes in Monza: Wo der Sieg verloren ging
Mercedes in Monza: Wo der Sieg verloren ging

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
WIG-/MAG-Schweißer/in
WIG-/MAG-Schweißer/in

Ihre Aufgaben: - Schweißen, Anfertigung und Montage von komplexen Baugruppen für Abgasreinigungssyteme - Erstellung von Erstmustern und Prototypen - Durchführung von Korrekturschweißungen ...