powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Macht sich Räikkönen über Hamilton lustig?

Der Formel-1-Live-Ticker zum Nachlesen: +++ Poser-Foto auf Privatjet +++ Welche Beweise Vettels Unschuld beweisen sollen +++ Helmut Marko mit nötigen Daten? +++

18:08 Uhr

Mehr Risiko in Frankreich?

Alex Albon kann den weiten Auslaufzonen in Le Castellet sogar etwas Positives abgewinnen: Es spornt seinen Gasfuß an! Wir sich das auf seine Performance auswirkt, werden wir ja ab Freitag sehen.

Und morgen beschäftigen wir uns auch wieder mit allen Vorbereitungen und Neuigkeiten der Königsklasse. Bis dahin wünschen wir noch einen schönen Abend!


Toro Rosso in Frankreich: "Fühlt sich anders an"

Rookie Alex Albon beschreibt, welche Auswirkungen die weiten Auslaufzonen in Le Castellet auf seinen Fahrstil haben. Weitere Formel-1-Videos


17:52 Uhr

"Kanada war für uns eine Art Weckruf"

Das sagt Toto Wolff in seiner Vorschau auf das kommende Abenteuer. Dabei geht er noch einmal auf die Zuverlässigkeits-Probleme bei den Weltmeistern ein. Außerdem warnt er vor Le Castellet: "Die Strecke weist einige Ähnlichkeiten mit Montreal auf und die lange Gerade wird eine Herausforderung für uns sein." Dafür böten die "verschiedene Kurvencharakteristiken" die Chance für Mercedes "einige Dinge richtigzustellen".

Lewis Hamilton Sebastian Vettel Mercedes Mercedes-AMG Petronas Motorsport 	 F1 ~Lewis Hamilton (Mercedes) und Sebastian Vettel (Ferrari) ~

17:30 Uhr

Kennst du noch Roscoe?

Es gab mal eine Zeit, da haben wir fast täglich Updates von Hamiltons Hund bekommen. Mittlerweile lebt er aber zurückgezogener und feilt anscheinend an einer Gesangs-Karriere.


17:03 Uhr

Hättest du das gewusst?

Wir wissen natürlich noch nicht, wie Ferraris Bemühungen, sich den Rennsieg in Kanada zurückzuholen, ausgehen werden. Sie hätten jedenfalls berühmte Vorbilder (unter andren sich selbst), wo es schonmal geklappt hat:


Strafe zurückgenommen: Das gab's schon mal!

Ferrari will die Zeitstrafe gegen Sebastian Vettel in Kanada anfechten. Die Historie zeigt: Strafen wurden auch schon rückgängig gemacht! Weitere Formel-1-Videos


16:46 Uhr

Übermorgen geht es schon los!

Auch das Rennwochenende des Frankreich-Grand-Prix beginnt natürlich mit dem Medientag am Donnerstag. Und in dessen Mittelpunkt steht wie immer die offizielle Pressekonferenz der FIA. Da zu geladen sind diesmal folgende Fahrer: Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo), Romain Grosjean (Haas), Carlos Sainz (McLaren), Pierre Gasly (Red Bull) und Nico Hülkenberg (Renault).

Am Freitag stellen sich zwischen dem erste zweiten Training folgende Teamvertreter den Fragen: Frederic Vasseur (Alfa Romeo), Laurent Mekies (Ferrari), Zak Brown (McLaren), Cyril Abiteboul (Renault) und Claire Williams (Williams).


16:34 Uhr

Vettel gibt den Harten

Schön, wie Pirelli die Reifenauswahl der Teams immer so darstellt, dass man gleich die unterschiede feststellen können. Auch in Spielberg wird in der kommenden Woche natürlich hauptsächlich auf den weichen Reifen gesetzt. Auch wenn es neben Vettel noch einige andere Ausreißer gibt.


15:59 Uhr

Noch mehr Wohltätigkeit

Schon morgen könnte es sich lohnen, mal nach Südfrankreich zu schauen. Denn dort versammeln sich einige bekannte Fahrer, um für die Jules Bianchi Association gegen den Ball zu treten.


15:36 Uhr

Schumacher-Auktion in Abu Dhabi

Fehlt dir auch noch ein Ferrari F2002 in deiner Sammlung? Dann solltest du beim Saisonfinale in diesem Jahr besonders aufmerksam sein. Denn in Abu Dhabi kommt unter anderem Michael Schumachers Weltmeisterauto unter den Hammer - direkt im Paddock Club an der Strecke. Der Erlös kommt teilweise der Keep Fighting Foundation der Familie Schumacher zugute.


14:52 Uhr

Du dachtest, Kanada sei heiß gewesen?

Werfen wir doch mal einen ersten Blick auf das Wetter in Le Castellet am kommenden Wochenende. Also ich sehe nur durchgehend Sonne, kaum ein Wölkchen und Temperaturen, die mit 26 Grad zum Trainingsbeginn am Freitag noch am kühlsten sind! Für das Rennen am Sonntag kann man noch einmal zwei Grad draufpacken. Mal sehen, wie das dem weichen Reifen gefällt, von dem die Teams wieder am meisten geordert haben ...


14:17 Uhr

Zündkerzen-Defekt bei Stroll: Mercedes trifft Vorkehrungen

Mercedes ist dem spektakulär-aussehenden Motorschaden von Lance Stroll in Montreal auf den Grund gekommen. Eine defekte Zündkerze soll eine Reihe anderer Probleme ausgelöst haben, die schließlich zum Schaden führten. Schon in Frankreich sollen bei allen Mercedes-betriebenen Autos "Gegenmaßnahmen" greifen, um eine Wiederholung auszuschließen.


13:43 Uhr

"Kleine Weiterentwicklungen" bei Ferrari

Das kündigt das Team vor dem Frankreich-Grad-Prix an. "Das soll uns dabei helfen, festzulegen, in welche Richtung wir das Auto weiterentwickeln", erklärt Teamchef Mattia Binotto. "Es wird noch keine Lösung unserer Probleme sein. Aber die Daten werden wichtig für unsere nächsten Schritte sein."

Charles Leclerc Ferrari Scuderia Ferrari Mission Winnow F1 ~Charles Leclerc (Ferrari) ~

13:08 Uhr

Vernichtendes Urteil über E-Sport und Formel E

Da spricht wieder das Puristen-Herz aus Helmut Marko, als er sich zum Beispiel gereizt über das Thema Formel E äußert: "Geht doch mal zu einem Formel-E-Rennen. Da steht ein riesengroßes Diesel-Aggregat. Das brauchen sie, um ihre Batterien aufzuladen. Das ist eine Scheinheiligkeit."

Und obwohl Red Bull sein eigenes E-Sports-Team hat, mit dem sie sich modernerweise auch auf digitaler Ebene mit anderen Teams messen, sagt Marko über seine Gamer: "Die schauen aus, als wären sie drei Jahre im Gefängnis gewesen - ganz bleich. Sie müssen Tag und Nacht hinter ihrem Kasten sitzen. Die verdienen auch gutes Geld. Aber das hat mit der Realität ja nichts mehr zu tun."


12:45 Uhr

Kurios: Szenenapplaus für Chase Carey

Der Formel-1-Boss war gestern auch zu Gast bei 'Servus TV'. Er übernimmt dabei die Rolle, zu versichern, dass trotz oder gerade wegen der Terminverschiebung noch hart an den Regeln ab 2021 gearbeitet wird. Dabei sollen auch die Empfindungen der Fans mit einbezogen werden. Ideen wie ein vereinfachtes Regelwerk, die Abschaffung des Funk oder der Heizdecken sollen auch besprochen werden. Es gäbe eine lange Liste, die vorsichtig geprüft werde.

Für diese Bemühungen fordert DMSB-Präsident Hans-Joachim Stuck, der auch anwesend war, einen Applaus vom Publikum. Carey aber wehrt sich dagegen: "Den hätte ich gerne, wenn wir es auch geschafft haben."


12:18 Uhr

Marko will Funk verbieten

Dass er überhaupt Zugriff auf solch detaillierte Telemetriedaten hat, schmeckt ihm eigentlich auch nicht. Im Sinne der "Früher war alles besser"-Sonate, die Vettel schon in Montreal angestimmt hat, kritisiert hat: "Solche Daten, wie die von der Vettel-Runde, haben wir ungefähr ein bis zwei Minuten, nachdem er sie gefahren ist. Von unseren eigenen Fahrern hat der Ingenieur das innerhalb von Sekunden. Er sagt also dem Pierre [Gasly]: Der Max [Verstappen] bremst dort zehn Meter später und geht dort zwei Meter früher aufs Gas. Und so wird das ganze Feld fast fahrschulmäßig herangezogen."

"Früher war das so, dass wenn man sich in einer Kurve einen Vorteil erarbeitet hat, es mindestens ein Rennen lang gedauert hat, bis die anderen wussten, dass diese Linie schneller ist." Sein Vorschlag also: Wenn man den Funk verbieten würde, hätten wir wesentlich mehr Ausfälle und auch wesentlich spannendere Rennen."


11:51 Uhr

Helmut Marko mit den Vettel-Beweisen?

Der Red-Bull-Konsultant überraschte gestern bei 'Servus TV' mit Telemetriedaten aus Montreal, die er von seinem eigenen Team hat. "Er kommt mit 224 km/h zu Kurve 3", erklärt er den Vettel-Vorfall. "Dann muss er runterbremsen auf circa 130 und dann kommt er aufs Gras. Man muss nur auf seinen Helm schauen: er ist vollauf damit beschäftigt, das Auto wieder unter Kontrolle zu kriegen. Man sieht, dass er erst in den Rückspiegel schaut, als er wieder auf den Asphalt zieht."

"Hamilton hat alle Zeit der Welt gehabt. Er hätte bremsen können, er hätte sich nach links bewegen können. Das hat er alles nicht gemacht. Und man muss mir mal erklären, wie man sich bei 120 km/h auf dem Gras etwas überlegen soll. Vettel hat bei dieser Aktion über 2,5 Sekunden verloren. Dass man ihn bestraft, ist für mich nicht nachvollziehbar."

Außerdem betont Marko: "Das Grundproblem ist: Es sind viel zu viele Regeln. Das ist Rennfahren und kein Hausfrauenkränzchen. Das soll Action sein. Das wollen die Zuschauer sehen."


11:28 Uhr

McLaren lässt die Hüllen fallen

Das ist schon Motorsport-Romantik für Erwachsene, oder?

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com Gewinnspiel

Aktuelles Top-Video

Analyse Vettel-Crash:
Analyse Vettel-Crash: "Kolossale" Fehleinschätzung

Sebastian Vettel ist für unsere Experten ein "sensationeller" Fahrer, aber aktuell liefere er nicht sein Bestes ab: Woran kann das liegen?

Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion

Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone
Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone

Grand Prix von Großbritannien, Sonntag
Grand Prix von Großbritannien, Sonntag

Grand Prix von Großbritannien, Sonntag
Grand Prix von Großbritannien, Sonntag

Grand Prix von Großbritannien, Girls
Grand Prix von Großbritannien, Girls

Top 10: Die knappsten Formel-1-Qualifying der letzten 20 Jahre
Top 10: Die knappsten Formel-1-Qualifying der letzten 20 Jahre

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter