powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: So wichtig war der Kanada-Erfolg für Renault

Der Formel-1-Live-Ticker zum Nachlesen: +++ Updates für Heim-Grand-Prix geplant +++ Haas plant kein größeres Update mehr +++ Todt über Regel-Verschiebung +++

17:57 Uhr

Es geht mit Vollgas weiter!

Was bedeutet der Beginn einer Rennwoche noch einmal? Ach ja, in drei Tagen beginnt das Rennwochenende schon mit dem Medientag an der Strecke! Für uns bedeutet das vor allem eins: Wir bleiben weiterhin täglich dran - auch mit unserem Ticker ;) Morgen geht es also weiter. Bis Dahin wünschen wir noch einen schönen Abend!


17:49 Uhr

Auch schon zwölf Jahre her ...

Kannst du dich noch an diesen Jungspund erinnern, der am 17. Juni 2007 sein Debüt mit BMW Sauber als Kubica-Ersatz beim USA-Grand-Prix sein Debüt gab und gleich in die Punkte fuhr? Kleiner Tipp: Er hat mittlerweile vier Titel und fährt in Rot ;) Und er nahm früher schon gerne mal eine Abkürzung :D

Sebastian Vettel Sauber Sauber F1 Team F1 ~Sebastian Vettel (Red Bull) ~

17:21 Uhr

Chill-Level: Weltmeister

Hamilton ist wohl nicht mitgelaufen. Von dem haben wir ja gestern auch erfahren, dass er eher etwas zunehmen muss, statt sich noch mehr Kilos runterzulaufen.


17:07 Uhr

Mercedes rennt

Valtteri Bottas meldet sich zum vom Wohltätigkeits-Lauf für die Krebsforschung von der Mercedes-Fabrik aus. Bei solchen Team-Events muss man bei den Weltmeistern jedoch aufpassen - die können auch in Massenunfällen enden ;)


16:44 Uhr

FIA-Pressesprecher tritt zurück

Das stimmt uns ein wenig traurig. Denn Matteo Bonciani war nicht nur kompetent in seiner Arbeit, sondern vor allem eine äußerst symphytische Figur im Fahrerlager. Nach über 150 Grands Prix wird er zukünftig aber als Berater bei der FIA ruhigere Töne anstimmen. An seine Stelle sollen der ehemalige Kommunikations-Direktor der FIA, Olivier Fisch, und der ehemalige Medienbeauftragte in der Formel E, Tom Wood, treten.

"Nach fast einer Dekade bei der FIA und acht Jahren auf Tour mit der Formel 1 ist die Zeit für mich gekommen, runterzuschalten und nach neuen Herausforderungen Ausschau zu halten", sagt Bonciani. "Es war mir eine Ehre, mit solch schlauen Köpfe unter den Ingenieuren, Technikern und den Medien zu arbeiten. Meine Formel-1-Kollegen sind für mich zu einer zweiten Familie geworden. Ich werde jeden Einzelnen vermissen."

Lewis Hamilton Valtteri Bottas Mercedes Mercedes AMG Petronas Motorsport F1 ~Lewis Hamilton (Mercedes) und Valtteri Bottas (Mercedes) ~

16:12 Uhr

Jetzt interagiert er noch!

Kimi Räikkönen hat man seit Anfang des Jahres auch in den sozialen Medien lieben gelernt. Und neben Postings aus dem Alltag und Instagram-Stories vom Motocross tritt er jetzt sogar in den Dialog - wie aus dem realen Leben nicht anders gewohnt: einsilbig.


15:37 Uhr

Sind auch die Fahrer so euphorisch?

Ja! Nico Hülkenberg und Daniel Ricciardo beschreiben ebenfalls die aufgelockerte Stimmung im Team und die "harte Arbeit, die sich endlich ausgezahlt hat".

Dafür kann man bei Ricciardo aber ein bisschen Kritik an dem auf eine Teststrecke optimierten Circuit Paul Ricard herauslesen. Nach Monaco und Montreal, wo es zwischen den Mauern oft eng wird, bestehe in Frankreich "kein so großes Risiko, weil die Strecke sehr weitläufig ist. Im Vergleich ist es also vielleicht ein wenig fad." Ricciardo betont natürlich noch, dass das Rennen im vergangenen Jahr ja trotzdem "cool" und "spannend" gewesen sei. Das ist dann aber wohl Geschmackssache ...

Ob eine andere französische Strecke besser geeignet wäre?


15:07 Uhr

So erleichtert war Renault wirklich!

Wie glücklich einen die Plätze sechs und sieben machen können, merkt man erst an der Vorschau von Renault auf den Frankreich-Grand-Prix. "Es herrscht ein sehr gutes Gefühl im Team", erklärt Remi Taffin, Technikchef Antriebsabteilung, und verrät dabei: "Die Teammitglieder haben das Rennen richtig genießen können - vielleicht das erste Mal in dieser Saison. Das spornt wirklich an."

Bei dem französischen Werksteam ist man vor allem erleichtert darüber, dass einmal alles glatt ging und sie ihr Potenzial zeigen konnten. Beim Heim-Grand-Prix wollen sie an diesem Wochenende nachlegen. "Kanada hat unsere Fortschritte bei der Motoren-Performance gezeigt", so Teamchef Cyril Abiteboul, der das Rennen als "wichtigen Meilenstein" bezeichnet. "In Frankreich wollen wir nun sehen, ob sich einige Entwicklungen am Chassis bewährt machen."

Daniel Ricciardo Nico Hülkenberg  ~Daniel Ricciardo (Renault) und Nico Hülkenberg (Renault) ~

14:26 Uhr

Zu früh?

Mit ihrer obligatorischen Renn-Vorschau mit Rückblick auf den vorangegangenen Event hat sich die Formel 1 wieder weit voraus gewagt. Wir werden ja sehen, ob sich die Gemüter am kommenden Wochenende schon beruhigt haben und man über das Strafen-Gate schon lachen kann ...


13:56 Uhr

Heim-Grand-Prix für ...

Ja, für wen eigentlich alles? Renault? Klar! Pierre Gasly? Klar. Aber dann fängt es schon an. Romain Grosjean ist ja eigentlich in der Schweiz geboren und lebt auch da. Aber seine Mutter ist Französin und er fährt mit französischer Lizenz. Charles Leclerc ist als Monegasse in Le Castellet auch nicht wirklich weit von einem Heimrennen entfernt.

Aber Vorsicht: Die Franzosen (ob "richtige" oder nicht) hatten im vergangenen Jahr keinen guten Auftakt auf dem Circuit Paul Ricard. Gasly kollidierte gleich in der ersten Runde mit Landsmann Esteban Ocon. Und Grosjean schaffte es auch nicht in die Punkte. Nur Leclerc ergatterte schon 2018 einen Punkt.

"Das war eine gute Erfahrung", erklärt Grosjean trotzdem, weil die Heimspiel-Stimmung eben so gut war. "Ich habe die Unterstützung der Fans echt genossen. Ich hoffe diesmal natürlich auf ein besseres Ergebnis."

Esteban Ocon Romain Grosjean Pierre Gasly Force India Sahara Force India F1 Team F1Toro Rosso Red Bull Toro Rosso Honda F1 ~Esteban Ocon (Force India), Romain Grosjean (Haas) und Pierre Gasly (Toro Rosso) ~

13:18 Uhr

Haas plant erstmal kein großes Update

"Wir haben kein Problem mit der Pace des Autos", erklärt Teamchef Günther Steiner. "Wir müssen nur die Reifen besser verstehen." Nach dem letzten größeren Update in Spanien sind daher bis zur Sommerpause nur kleinere Neuerungen geplant. "Wir haben genug damit zu tun, die Reifen konstant zum Arbeiten zu bekommen. Ansonsten gibt es die normalen Ziele: Mehr Abtrieb und eine bessere Effizienz", sagt Steiner.

Romain Grosjean  ~Romain Grosjean (Haas) ~

12:41 Uhr

Doppelter Spaß - Doppelte Anstrengung

Für uns Zuschauer kann es ja nichts Besseres geben, als so viele Rennen wie möglich hintereinander. Auch von einigen Fahrer hört man, dass sie am liebsten jede Woche ein Rennen austragen würden. Aber da sind ja auch noch die vielen Teammitglieder. Und die haben zu schuften, wenn es nach dem Rennen in Frankreich gleich weiter nach Österreich geht. Ein Glück, dass es in diesem Jahr nur ein paar Back-to-back-Rennen und keinen Triple-Header mehr gibt. Hier kannst du nachlesen, was für Kritik da im vergangenen Jahr aufgekommen ist.


Logistik in der Formel 1 - Back-to-Back-Rennen

Anzeige: 72h bis Silverstone - Die DB Schenker Crew Tobi, Tanja, Jim, Albi & Henry verantwortet die Logistik für Mercedes-AMG Petronas bei Europa-GPs Weitere Formel-1-Videos


11:52 Uhr

Button trifft auf alten Bekannten

Der Weltmeister von 2009 lebt mittlerweile in Kalifornien und hat auf einer Spritztour über den berühmten Rodeo Drive eine unerwartete Entdeckung gemacht: Sein ersten Formel-1-Auto!

"Der FW22 wirkt so klein im Vergleich zu den heutigen Formel-1-Autos", schreibt er dazu. "Aber sie hat sich gut angehört", betont er mit dem Hashtag #V10. "Ich bin Frank Williams und Patrick Head noch immer so dankbar dafür, dass sie mir als 19-Jährigen die Chance gegeben haben. Ja, ich weiß, die 9 war eigentlich Ralf Schumachers Nummer. Aber es besteht die Chance, dass ich auch mal dringesessen habe, da wir die Autos im Laufe der Saison immer mal getauscht haben."


11:24 Uhr

Todt findet's gut

FIA-Präsident hat vielleicht recht damit, wenn er gegenüber 'Bild' sagt: "Lieber jetzt noch einmal drei, vier Monate konzentriert zusammenarbeiten und dann ein gutes Ergebnis präsentieren als jetzt etwas vorschnell zu beschließen."

Es geht natürlich über die verschobene Entscheidung über das Regelwerk für 2021 (hier mehr). Am Freitag hatten Vertreter von FIA, Liberty Media, den Teams und auch Fahrern sich darauf geeinigt, die Deadline Ende Juni verstreichen zu lassen und noch bis Oktober an der Neugestaltung zu feilen. "Es geht um die kommenden fünf Jahre bis 2026", betont Todt. "Ich glaube, dass wir zu einem guten Ergebnis kommen werden."

Hier kannst du übrigens nachlesen, was Todt zur Vettel-strafe in Kanada sagt.

Jean Todt  ~Jean Todt ~

10:48 Uhr

Schau es dir live an!

Welcher Mercedes die Nase vorn haben wird oder ob es doch noch einen roten Streif am silbernen Horizont geben wird, kannst du auch hautnah miterleben. Bis 16 Uhr hast du noch die Chance auf 2x2 Ticket für den Frankreich-Grand-Prix. Also schnell mitmachen!


10:31 Uhr

Ist das eine Kampfansage?!

Hamiltons Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas hat etwas wieder gut zu machen. Der vierte Platz in Kanada passte schließlich so gar nicht zu seinen diesjährigen Image-Wechsel und den Titelambitionen. Vielleicht ist das hier ja schonmal so etwas wie psychologische Kriegsführung: Geschlossenheit mit dem Teamboss gegen die geschlossen gute Leistung des teaminternen Rivalen ...

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com Gewinnspiel

Aktuelles Top-Video

Quali Silverstone 2019: Analyse mit Nico Rosberg
Quali Silverstone 2019: Analyse mit Nico Rosberg

Nico Rosberg hat so ein Gefühl im Bauch, dass Valtteri Bottas den Grand Prix gewinnen wird, und spricht auch über andere Fahrer ...

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Senior Engineer (m/f/d) Engine Design
Senior Engineer (m/f/d) Engine Design

Your tasks: conduct concept studies, layout plus assembly design, evaluate and coordinate technical and logistical requisitions check drawings and 3D models to ensure their ...

Aktuelle Bildergalerien

Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion

Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone
Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone

Grand Prix von Großbritannien, Sonntag
Grand Prix von Großbritannien, Sonntag

Grand Prix von Großbritannien, Sonntag
Grand Prix von Großbritannien, Sonntag

Grand Prix von Großbritannien, Girls
Grand Prix von Großbritannien, Girls

Top 10: Die knappsten Formel-1-Qualifying der letzten 20 Jahre
Top 10: Die knappsten Formel-1-Qualifying der letzten 20 Jahre

Aktuelle Formel-1-Videos

Rosberg-Racevlog: Abschied von Georg Nolte
Rosberg-Racevlog: Abschied von Georg Nolte

Zehn Jahre danach: Die große Brawn-Story
Zehn Jahre danach: Die große Brawn-Story

Hot-Lap: Lewis Hamilton chauffiert Frank Williams
Hot-Lap: Lewis Hamilton chauffiert Frank Williams

Rosberg-Racevlog: Backstage in Silverstone
Rosberg-Racevlog: Backstage in Silverstone

Quali Silverstone 2019: Analyse mit Nico Rosberg
Quali Silverstone 2019: Analyse mit Nico Rosberg
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!