powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Haas trennt sich von Rich Energy!

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Haas und Rich Energy machen Schluss +++ Pressestimmen: Der Ferrari-Heimsieg als Ritterschlag für Charles Leclerc +++

20:06 Uhr

Servus!

Und schon sind wir wieder am Ende des heutigen Live-Tickers angekommen. Vielen Dank fürs Mitlesen. Stefan Ehlen und die Formel-1-Crew verabschieden sich jetzt in den Feierabend. Mach's gut. Morgen wartet Rebecca Friese an den Ticker-Tasten auf dich. Also sei wieder mit dabei. Bis dann!


16:49 Uhr

Lesermeinung: Warum es nicht läuft bei Vettel

Williams ist dieses Jahr eine Großbaustelle, aber auch bei Sebastian Vettel läuft es nicht. Der Ex-Champion ist Gegenstand vieler Leseräußerungen auf Twitter.

Night_star_wolf schreibt beispielsweise: "Seb ist ein 'Fahrzeugfahrer'. Der richtige Wagen zu seinem Fahrstil und er fliegt. Der falsche und er quält sich. [Leclerc] ist da anpassungsfähiger, denn er lernt noch, und schnell. Außerdem hat Seb jetzt Family, da wird man vorsichtiger."

Für justdomie1 ist es eine "Tatsache, dass [Leclerc] mit dieser Generation Formel-1-Autos besser zurecht kommt als [Vettel]. Der war unschlagbar in der Ära des Doppeldiffusors etc. Das [Auto] fährt sich aber anscheinend inzwischen ganz anders."


16:39 Uhr

Weiter hoffen auf die Wende bei Williams

Beim Europa-Finale in Monza hat Williams ein Teamfoto anfertigen lassen, das am Montag in den sozialen Netzwerken veröffentlicht wurde. Interessant ist aber vor allem das Statement, das den Beitrag begleitet. Man gibt sich kämpferisch: "Ein schwieriges Jahr. Doch das Team ist aus härterem Holz geschnitzt."

Williams liegt nach 14 von 21 Rennen in der Saison 2019 abgeschlagen an letzter Stelle in der WM-Tabelle, hat aber dank P10 von Robert Kubica in Hockenheim immerhin einen Punkt.


16:33 Uhr

Williams 2020: Kubica raus, Latifi rein?

Die sogenannte Silly Season der Formel 1 dauert weiter an. Neuestes Gerücht: Die Tage von Robert Kubica als Williams-Stammfahrer könnten gezählt sein. Statt dem Polen soll im kommenden Jahr der Kanadier Nicholas Latifi im zweiten Fahrzeug neben George Russell sitzen.

Hier die aktuelle Fahrer-Team-Übersicht für 2020 abrufen!

Ganz abwegig ist dieses Szenario nicht: Latifi ist bereits als Test- und Ersatzfahrer für Williams tätig, hat inzwischen auch Freitagseinsätze an Grand-Prix-Wochenenden absolviert und sammelt in der Formel 2 nicht nur Fahrpraxis, sondern auch die notwendigen Punkte für die Formel-1-Superlizenz.

Ob es zu dem Wechsel bei Williams kommt? Abwarten!


16:15 Uhr

Die Einschaltquoten für Monza

Spannend war der Italien-Grand-Prix 2019! Ob sich das auch in den TV-Quoten niedergeschlagen hat? Und wie sieht der Vergleich zum Vorjahr aus? Wir haben die Antworten!

Hier die TV-Quoten-Übersicht für Monza abrufen!

Praktisch: Dank unserer Farbkennzeichnung siehst du auf den ersten Blick, was sich verbessert oder verschlechtert hat!


16:01 Uhr

"Halt die Klappe!"

Mitgekriegt? Der sonst so smarte und zurückhaltende Lando Norris von McLaren hatte im Italien-Grand-Prix einen Moment, in dem ihm der Kragen geplatzt ist. Grund: Sein Renningenieur informierte ihn über Pierre Gasly und dass dieser Romain Grosjean vor sich habe – während Norris gerade dabei war, in der "Curva Grande" einen Toro Rosso zu überholen.

Norris' Reaktion: "Halt verdammt noch mal die Klappe, ich versuche hier ein Rennen zu fahren!"


15:41 Uhr

Rückblick: Ein Titelsponsor fliegt raus vor Singapur

Kleiner Rückblick auf die Formel-1-Historie: Es ist genau zehn Jahre her, dass zum vorerst letzten Mal ein Titelsponsor vor dem Singapur-Grand-Prix in die Wüste geschickt wurde. Das Team damals: Renault, mit Banken-Geldgeber ING.

Was die Situation 2009 mit der jetzigen Trennung von Haas und Rich Energy gemeinsam hat? In beiden Fällen steuerte Romain Grosjean eines der beiden Fahrzeuge!

Und noch etwas ist kurios: Unmittelbar nach der Trennung von ING fuhr Fernando Alonso im Renault in Singapur als Dritter erstmals in der Saison 2009 unter die Top 3. Also Augen auf Haas am übernächsten Wochenende! ;-)


15:20 Uhr

Die Hintergründe zu Haas/Rich Energy

Wo hat diese Trennung ihren Anfang genommen? Wahrscheinlich bei William Storey. Der frühere Geschäftsführer von Rich Energy hat vor der Saison 2019 den Sponsoringvertrag mit Haas geschlossen.

Schon nach wenigen Rennen gewann der Social-Media-Auftritt von Rich Energy - gesteuert durch Storey selbst - aber sichtlich an Schärfe: gegen Konkurrent Red Bull, aber auch gegen Haas. Storey setzte Hashtags wie #betterthanRedBull ein, sprach unter anderem von einem "Milchwagen". Es folgte viel Streit hinter den Kulissen, am Ende wurde Storey abgesetzt ...

Und wenn du es im Detail wissen willst, was genau Storey angestellt hat, empfehle ich dir diesen Artikel. In diesem Bericht wiederum hatte Haas angekündigt, bis Singapur über die Zusammenarbeit mit Rich Energy zu entscheiden.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen