powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Haas trennt sich von Rich Energy!

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Haas und Rich Energy machen Schluss +++ Pressestimmen: Der Ferrari-Heimsieg als Ritterschlag für Charles Leclerc +++

20:06 Uhr

Servus!

Und schon sind wir wieder am Ende des heutigen Live-Tickers angekommen. Vielen Dank fürs Mitlesen. Stefan Ehlen und die Formel-1-Crew verabschieden sich jetzt in den Feierabend. Mach's gut. Morgen wartet Rebecca Friese an den Ticker-Tasten auf dich. Also sei wieder mit dabei. Bis dann!


16:49 Uhr

Lesermeinung: Warum es nicht läuft bei Vettel

Williams ist dieses Jahr eine Großbaustelle, aber auch bei Sebastian Vettel läuft es nicht. Der Ex-Champion ist Gegenstand vieler Leseräußerungen auf Twitter.

Night_star_wolf schreibt beispielsweise: "Seb ist ein 'Fahrzeugfahrer'. Der richtige Wagen zu seinem Fahrstil und er fliegt. Der falsche und er quält sich. [Leclerc] ist da anpassungsfähiger, denn er lernt noch, und schnell. Außerdem hat Seb jetzt Family, da wird man vorsichtiger."

Für justdomie1 ist es eine "Tatsache, dass [Leclerc] mit dieser Generation Formel-1-Autos besser zurecht kommt als [Vettel]. Der war unschlagbar in der Ära des Doppeldiffusors etc. Das [Auto] fährt sich aber anscheinend inzwischen ganz anders."


16:39 Uhr

Weiter hoffen auf die Wende bei Williams

Beim Europa-Finale in Monza hat Williams ein Teamfoto anfertigen lassen, das am Montag in den sozialen Netzwerken veröffentlicht wurde. Interessant ist aber vor allem das Statement, das den Beitrag begleitet. Man gibt sich kämpferisch: "Ein schwieriges Jahr. Doch das Team ist aus härterem Holz geschnitzt."

Williams liegt nach 14 von 21 Rennen in der Saison 2019 abgeschlagen an letzter Stelle in der WM-Tabelle, hat aber dank P10 von Robert Kubica in Hockenheim immerhin einen Punkt.


16:33 Uhr

Williams 2020: Kubica raus, Latifi rein?

Die sogenannte Silly Season der Formel 1 dauert weiter an. Neuestes Gerücht: Die Tage von Robert Kubica als Williams-Stammfahrer könnten gezählt sein. Statt dem Polen soll im kommenden Jahr der Kanadier Nicholas Latifi im zweiten Fahrzeug neben George Russell sitzen.

Hier die aktuelle Fahrer-Team-Übersicht für 2020 abrufen!

Ganz abwegig ist dieses Szenario nicht: Latifi ist bereits als Test- und Ersatzfahrer für Williams tätig, hat inzwischen auch Freitagseinsätze an Grand-Prix-Wochenenden absolviert und sammelt in der Formel 2 nicht nur Fahrpraxis, sondern auch die notwendigen Punkte für die Formel-1-Superlizenz.

Ob es zu dem Wechsel bei Williams kommt? Abwarten!


16:15 Uhr

Die Einschaltquoten für Monza

Spannend war der Italien-Grand-Prix 2019! Ob sich das auch in den TV-Quoten niedergeschlagen hat? Und wie sieht der Vergleich zum Vorjahr aus? Wir haben die Antworten!

Hier die TV-Quoten-Übersicht für Monza abrufen!

Praktisch: Dank unserer Farbkennzeichnung siehst du auf den ersten Blick, was sich verbessert oder verschlechtert hat!


16:01 Uhr

"Halt die Klappe!"

Mitgekriegt? Der sonst so smarte und zurückhaltende Lando Norris von McLaren hatte im Italien-Grand-Prix einen Moment, in dem ihm der Kragen geplatzt ist. Grund: Sein Renningenieur informierte ihn über Pierre Gasly und dass dieser Romain Grosjean vor sich habe – während Norris gerade dabei war, in der "Curva Grande" einen Toro Rosso zu überholen.

Norris' Reaktion: "Halt verdammt noch mal die Klappe, ich versuche hier ein Rennen zu fahren!"


15:41 Uhr

Rückblick: Ein Titelsponsor fliegt raus vor Singapur

Kleiner Rückblick auf die Formel-1-Historie: Es ist genau zehn Jahre her, dass zum vorerst letzten Mal ein Titelsponsor vor dem Singapur-Grand-Prix in die Wüste geschickt wurde. Das Team damals: Renault, mit Banken-Geldgeber ING.

Was die Situation 2009 mit der jetzigen Trennung von Haas und Rich Energy gemeinsam hat? In beiden Fällen steuerte Romain Grosjean eines der beiden Fahrzeuge!

Und noch etwas ist kurios: Unmittelbar nach der Trennung von ING fuhr Fernando Alonso im Renault in Singapur als Dritter erstmals in der Saison 2009 unter die Top 3. Also Augen auf Haas am übernächsten Wochenende! ;-)


15:20 Uhr

Die Hintergründe zu Haas/Rich Energy

Wo hat diese Trennung ihren Anfang genommen? Wahrscheinlich bei William Storey. Der frühere Geschäftsführer von Rich Energy hat vor der Saison 2019 den Sponsoringvertrag mit Haas geschlossen.

Schon nach wenigen Rennen gewann der Social-Media-Auftritt von Rich Energy - gesteuert durch Storey selbst - aber sichtlich an Schärfe: gegen Konkurrent Red Bull, aber auch gegen Haas. Storey setzte Hashtags wie #betterthanRedBull ein, sprach unter anderem von einem "Milchwagen". Es folgte viel Streit hinter den Kulissen, am Ende wurde Storey abgesetzt ...

Und wenn du es im Detail wissen willst, was genau Storey angestellt hat, empfehle ich dir diesen Artikel. In diesem Bericht wiederum hatte Haas angekündigt, bis Singapur über die Zusammenarbeit mit Rich Energy zu entscheiden.


15:01 Uhr

Haas und Rich Energy trennen sich - jetzt!

Formel-1-Team Haas und Titelsponsor Rich Energy gehen ab sofort getrennte Wege. Das hat der US-Rennstall gerade bestätigt.

In einem Statement heißt es: "Haas und Rich Energy haben sich freundschaftlich darauf geeinigt, ihre Partnerschaft in der Formel 1 mit sofortiger Wirkung zu beenden." Als Grund wurde eine "Umstrukturierung" bei Rich Energy angegeben, die es notwendig mache, die "globale Strategie neu auszurichten", so das Schreiben weiter. "Haas und Rich Energy hielten es für das Beste für beide Parteien, den Vertrag aufzulösen."

Ob die Vertragsauflösung auch mit einer Designänderung einhergeht, ist offen. Haas hatte erst zur Saison 2019 seine Hauptfarbe auf Schwarz geändert, um damit dem neuen Titelsponsor Rich Energy Rechnung zu tragen. Dessen Logos werden ab Singapur nicht mehr auf dem Haas-Boliden zu sehen sein.

Romain Grosjean  ~Romain Grosjean (Haas) ~

14:55 Uhr

Wo Vettel inzwischen Spitzenreiter ist

Du ahnst es schon: Besonders positiv kann nicht sein, was jetzt kommt. Denn Sebastian Vettel hat in diesem Jahr noch nicht allzu häufig geglänzt. Doch in einer speziellen Wertung steht er seit Monza an der Spitze: Es ist die "Bad-Boys-Rangliste" der Formel 1 mit den Strafpunkten auf die Fahrerlizenz. Vettel hat für sein unsicheres Zurückfahren und das Verursachen einer Kollision nämlich gleich Strafpunkte erhalten!

Hier die aktuelle Strafpunkte-Übersicht abrufen!

Unsere Zusammenschau zeigt dir nicht nur die derzeitige Tabellensituation, sondern auch, wann welcher Fahrer wie viele Punkte erhalten hat. Dabei gilt es zu bedenken: Erreicht ein Pilot zwölf Strafpunkte, muss er das nächste Rennen auslassen. Passiert ist das aber noch nie ...


14:45 Uhr

Lesermeinung: War Vettel je die Nummer eins?

Auf Twitter hat SvenVillwock den vermeintlichen (bisherigen) Status von Sebastian Vettel bei Ferrari in Frage gestellt. Seine These: "War Vettel überhaupt jemals eine wahre [Nummer eins] im Team? Weil er es vier Jahre gegen den 'müden' Räikkönen geschafft hat?"

Er sehe nur zwei Möglichkeiten, wie Vettel aus der Situation herauskommen könne: "Leclerc schlagen oder aufhören sind seine einzigen Optionen. Er kann nicht mehr fliehen, wie bei Red Bull!"

Siehst du das auch so? Oder ganz anders? Schreibe es mir auf Twitter unter @stefan_ehlen und dein Postingtext taucht hier im Formel-1-Ticker auf!


14:27 Uhr

Vettel ohne Sieg in einer Saison

Gab's das eigentlich schon mal, dass Sebastian Vettel in einer Formel-1-Saison ohne Sieg geblieben ist? Falls du dich das gerade fragst, empfehle ich dir einen Blick in die Formel-1-Datenbank!

Will kein Spielverderber sein, aber du findest dort möglicherweise einen Präzedenzfall, der erstaunlich viel mit der aktuellen Situation bei Ferrari zu tun hat ...


14:04 Uhr

"Vettel ist am Boden"

Natürlich hat sich Nico Rosberg bei 'Sky' doch noch zu Sebastian Vettel geäußert, allerdings kommt der Ferrari-Fahrer dabei wesentlich weniger gut weg als sein Teamkollege Charles Leclerc. Tenor: Was ist eigentlich bei Vettel los?

"Ich kann das nicht erklären", sagt Rosberg. "Es muss eine wirklich schwarze Stunde für ihn sein. Sein Teamkollege wurde gerade zu einer absoluten Ferrari-Legende und hat ihm wahrscheinlich auch den Nummer-eins-Status weggenommen. Und Vettel ist am Boden."

Das müsse für den viermaligen Weltmeister aber nicht das Ende bedeuten, meint Rosberg. "Er hat viel Selbstvertrauen. Das wird ihm hierbei helfen. Außerdem ist die Formel 1 sehr schnelllebig. Es braucht nur ein starkes Rennen und du bist zurück. Wir sollten ihn also nicht abschreiben. Er kann rasch zurückkommen, aber einfach wird das nicht."

Deine Meinung: Glaubst du, dass Vettel erfolgreich zurückschlagen kann? Schreibe es mir auf Twitter unter @stefan_ehlen und dein Postingtext taucht hier im Formel-1-Ticker auf!


13:41 Uhr

Rosberg: Leclerc ist Ferraris WM-Chance

Der frühere Formel-1-Champion Nico Rosberg glaubt, wenn Ferrari wieder Weltmeister werden kann, dann bietet Charles Leclerc die beste Chance auf diesen Erfolg. Das habe Leclerc inzwischen bewiesen.

"Er kann in den nächsten paar Jahren Weltmeister mit Ferrari werden und wahrscheinlich wird ihm das auch gelingen, sobald das Auto dazu in der Lage ist", sagt Rosberg. Von seinem Landsmann Sebastian Vettel redet Rosberg in diesem Zusammenhang gar nicht ...


13:20 Uhr

So bewertet die Redaktion

Wir sind da mal in Vorleistung gegangen ...

Wenn du wissen willst, wie unsere Redakteure die einzelnen Formel-1-Fahrer in Monza bewertet haben, dann klick dich einfach durch unsere Fotostrecke! Kann auch als Inspiration für deine eigene Notenvergabe dienen, siehe unten! ;-)


Fotostrecke: Italien: Fahrernoten der Redaktion


13:05 Uhr

Fahrernoten: Jetzt abstimmen!

Wo wir gerade schon von Kritik sprechen: Jetzt kommst du ins Spiel!

Bei unserer traditionellen Abstimmung kannst du jeden Fahrer einzeln für seine Wochenendleistung bewerten, anhand der bewährten Schulnoten-Vergabe von "sehr gut" bis "ungenügend". Details zum Vorgehen findest du hier!

Hier geht's direkt zur Abstimmung!


12:49 Uhr

Kritik an Bottas vom Sportchef

Wir bleiben thematisch bei Valtteri Bottas. Denn er wurde nach dem Italien-Grand-Prix von Mercedes-Chef Toto Wolff kritisiert, weil es ihm nicht gelungen war, Charles Leclerc unter Druck zu setzen oder gar zu überholen.

Dazu sagte Wolff: "Es scheint, als hätte Valtteri gewisse Probleme damit, das Maximum aus dem Auto herauszuholen, wenn er in der verwirbelten Luft eines anderen Autos fährt. Lewis [Hamilton] hingegen gelingt es, da näher ranzufahren und sich für ein Manöver zu positionieren. Daran muss Valtteri arbeiten."


12:39 Uhr

Bottas glaubt weiter an seine Titelchance

Er hat den Vorsprung von Lewis Hamilton leicht verkürzt, doch der Rückstand bleibt gewaltig und die Anzahl der verbleibenden Rennen schwindet: Valtteri Bottas gibt seine WM-Hoffnung aber noch nicht auf. "Dazu besteht auch kein Grund, wenn die Zahlen sagen, dass es noch möglich ist", meint er.

Hier den aktuellen WM-Stand abrufen!

"Natürlich: Es braucht schon einiges, wenn man ehrlich ist und sieht, wie Lewis drauf ist und mit welcher Konstanz er unterwegs ist. Aber du weißt halt nie. In der Formel 1 passieren die verrücktesten Dinge, daher ist aufgeben keine Option."


12:25 Uhr

Obama, Trump und Leclerc!

Wie war das nochmal mit dem Publikum? ;-)


12:04 Uhr

Lesermeinung: Vettel von Leclerc abgelöst

Ist Charles Leclerc jetzt die neue Nummer eins bei Ferrari? Das war eine der Fragen, die wir an unsere Leser gerichtet haben. Auf Twitter sind nun die ersten Antworten eingegangen:

EmoRadler etwa schreibt ausführlich: "Leclerc ist an sich schon seit Beginn der bessere beider Ferrari-Piloten. Dass Leclerc erst jetzt Vettel in der WM überholt hat, lag ja viel mehr daran, dass Ferrari auf Vettel setzte und die Strategien auf ihn auslegte, bzw. Ferrari Leclercs Rennen 'versaute'. Auch Leclerc selbst hat sich Rennen 'versaut'. Das machte allerdings Vettel auch und viel öfter."

"Ich denke, LEC hat VET längst abgelöst - auch im Team. LEC begeistert die Italiener, sprich die Sprache fließend und ist die neue Hoffnung Italiens. Ich denke, das weiß auch Vettel. VET ist kein dummer Mensch. Er weiß, wann er geschlagen ist. Das hat er schon bei [Red Bull] gewusst und 'floh' vor Ricciardo zu [Ferrari] und wird es jetzt ebenso bei [Ferrari] vor LEC machen. Ich denke, VET wird am Ende der Saison zurücktreten."

ADittenhauser wiederum meint: "Alle sprechen immer von Wachablösung. [Leclerc] muss erst mal das schaffen, was Seb schon geschafft hat. Jeder hat mal eine Durststrecke, das war bei Schumacher und Senna auch nicht anders."

Willst auch du dich äußern und mit deiner Meinung hier im Ticker auftauchen? Dann schreibe mir auf Twitter unter @stefan_ehlen!


11:48 Uhr

Das war's mit der Europa-Saison 2019!

Monza war der Schlusspunkt für die Europa-Saison 2019! Wie es jetzt weitergeht, das erfährst du bei einem Blick in den Formel-1-Kalender!

Und all das hier werden die Teams in Übersee vermissen: Die Motorhomes (oder besser: Hospitality-Einheiten) bleiben natürlich in Europa und werden nicht mitgenommen. Letzte Chance für uns, hier noch einmal einen Vergleich zu machen, wer die schönste Hütte im Fahrerlager hat(te)!


Fotostrecke: Die Motorhomes der Formel-1-Teams 2019


11:28 Uhr

Williams wieder mit schnellstem Boxenstopp

14 Rennen hat es in dieser Formel-1-Saison bereits gegeben. In sieben Fällen absolvierte Williams den schnellsten Boxenstopp. Auch in Monza arbeitete die Crew des britischen Traditionsteams wieder am besten. Doch mitkriegen tut das fast keiner, weil Williams abgeschlagen am Ende des Feldes fährt ...

Grund genug, diese besondere Statistik einmal in den Vordergrund zu stellen!

Hier das aktuelle Boxenstopp-Ranking abrufen!

In unserer Übersicht erfährst du nämlich auch, wer in der Boxenstopp-"Gesamtwertung" führt, wer wann wie viele Punkte gesammelt hat und wo die Rekorde liegen!


11:09 Uhr

Der Extrapunkt in Monza geht an ...

Vielleicht hast du es in der TV-Übertragung gesehen, vielleicht nicht. Natürlich wurde auch in Monza ein Zusatzpunkt für die schnellste Rennrunde vergeben - an einen Fahrer, der in diesem Jahr nun schon drei Mal den Bonuspunkt erreicht hat. Wo er damit im Vergleich zu seinen Formel-1-Kollegen steht und wie die "ewige Rangliste" seit 2014 aussieht, das erfährst du in unserer Übersicht!

Hier die Übersicht der schnellsten Rennrunden abrufen!


10:55 Uhr

Wachablösung in der Gesamtwertung

Nein, keine Sorge - du hast nichts verpasst: Lewis Hamilton ist weiterhin der souveräne Spitzenreiter in der Formel-1-WM. Aber: Ferrari-intern hat sich etwas getan ...

Hier den aktuellen WM-Zwischenstand abrufen!

Passt gut zu unserem aktuellen Thema: Ist das ein Sinnbild für die derzeitige Situation bei Ferrari?


10:23 Uhr

Internationale Presse kanzelt Vettel ab

Sebastian Vettel kommt nach dem verpatzten Ferrari-Heimrennen nicht gut weg in der internationalen Presse. "Die Tifosi haben [mit Charles Leclerc] einen neuen Helden", schreibt 'The Telegraph' aus England und formuliert noch harmlos. Deutlicher wird 'Marca' aus Spanien: "Leclerc schickt Vettel […] in Rente." Und 'Mundo Deportivo' erklärt Leclerc nun zum unumstrittenen Teamleader bei Ferrari.

Auch in Italien sparen die Medien nicht mit Kritik an Vettel. Laut dem 'Corriere dello Sport' versinkt Vettel "immer tiefer in seiner Krise", dazu schreibt 'La Stampa' von einer "verheerenden Leistung Vettels", die angesichts der Triumphfahrt von Leclerc nur "eine zweitrangige Rolle" gespielt habe.

Und wie siehst du die Situation bei Ferrari? Hat Leclerc Vettel wirklich als neue Nummer eins abgelöst? Schafft Vettel das Comeback zur "Normalform"? Oder war's das für ihn bei Ferrari (und/oder in der Formel1)?

Schreibe mir auf Twitter unter @stefan_ehlen und werde hier im Ticker mit deiner Meinung hier in unserem Formel-1-Ticker genannt!


10:11 Uhr

Dann wollen wir mal durchzählen ...

Quizfrage: Wie viele Ferrari-Fahnen zählst du über dem Eingang zum Ferrari-Werk in Maranello? Und jetzt vergleiche diese Anzahl mal bitte mit den bisherigen Saisonsiegen von Ferrari. Da passt was nicht? Richtig!

Und warum ist das so? Weil Ferrari schon den Kanada-Grand-Prix in Montreal als "Sieg" gewertet hat!

Zur Erinnerung: Damals führte Sebastian Vettel im Rennen und kam auch als Erster ins Ziel, eine 5-Sekunden-Zeitstrafe aber warf ihn zurück und der Sieg ging an Lewis Hamilton im Mercedes ...


09:59 Uhr

"Fahrer des Tages"? Sonnenklar!

Frei nach "Highlander": Es kann nur einen geben ...

Aber überzeuge dich ruhig selbst davon, wer in Monza von den Formel-1-Fans zum "Fahrer des Tages" gewählt wurde. Will nicht spoilern, aber du liegst richtig mit deiner Vermutung ... ;-)

Hier die Übersicht zu den "Fahrern des Tages" abrufen!

Wichtig: Du kriegst unter dem Link nicht einfach nur auf eine Auflistung, sondern das genaue Wahlergebnis in Prozent, dazu die "historische" Tabelle mit allen Siegern der Fanwahl seit ihrer Einführung 2016 mit detaillierter Übersicht, wer wann gewählt wurde. Reinschauen lohnt sich also!


09:49 Uhr

Und so wurde gefeiert

Hand aufs Herz: Emotionaler können die Bilder nach einem Formel-1-Rennen kaum sein! Für viele Beobachter ist das Monza-Podium mit den Tausenden Fans auf der Zielgeraden die stimmungsvollste Siegerehrung im Motorsport.

Begründung? Sieh und hör einfach selbst!


09:38 Uhr

Was Leclerc Vettel jetzt voraus hat

Für einen Ferrari-Fahrer gibt es nichts Größeres, als für Ferrari in Monza zu gewinnen. Sebastian Vettel ist das seit 2015 bisher nicht gelungen. Doch Charles Leclerc hat das gleich im ersten Anlauf geschafft!

Leclerc knüpft damit an durchaus prominente Vorgänger an. Die Liste der Ferrari-Sieger in Monza liest stellenweise wie ein Who-is-Who der Formel-1-Historie und umfasst in chronologischer Reihenfolge unter anderem: Alberto Ascari, John Surtees, Jody Scheckter, Gerhard Berger, Michael Schumacher, Fernando Alonso - und jetzt auch Leclerc!

Die komplette Liste und weitere Fakten dieser Art findest du natürlich in unserer Formel-1-Datenbank!


09:34 Uhr

Pressestimmen: Italien feiert Leclerc!

Auch die italienische Presse reagiert mit Erleichterung und Begeisterung auf den bereits zweiten Ferrari-Sieg in diesem Jahr. Beim 'Corriere dello Sport' etwa ist zu lesen: "Leclerc entflammt Monza". Und 'La Stampa' stilisiert den Ferrari-Neuling sogar zum neuen Helden: "Mit Leclerc kann Ferrari endlich wieder träumen".

Anerkennung erhält Leclerc auch aus dem Ausland. "Leclerc erobert die Herzen der Tifosi mit Vollgas", schreibt etwa die 'Kronen-Zeitung' aus Österreich. 'Mundo Deportivo' aus Spanien titelt mit einem "Giganten-Sieg Leclercs gegen Mercedes".


09:29 Uhr

"Yes, we did it!"

Ja, Ferrari hat's tatsächlich geschafft: Erstmals seit 2010 - damals noch mit Fernando Alonso - hat Ferrari wieder einen Italien-Grand-Prix gewonnen. Und das in diesem Jahr auch noch mit Charles Leclerc, dem Senkrechtstarter der Formel-1-Saison 2019, der gerade vor einer Woche seinen ersten Grand-Prix-Sieg erzielt hatte.

Nach den vielen Enttäuschungen im bisherigen Jahresverlauf (und in den vergangenen Jahren) ist das Balsam auf die geschundene Ferrari-Seele!


09:23 Uhr

Der Tag danach

Hallo und herzlich willkommen zum Formel-1-Live-Ticker! Es ist der Tag danach - nach dem Italien-Grand-Prix in Monza. Und wir müssen reden! Denn nach diesem Rennen gibt es noch einiges aufzuarbeiten ...

Dein "Gesprächspartner" heute: Stefan Ehlen. Und wir starten auch direkt!

Anzeige

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Stress Engineer - Powertrain
Stress Engineer - Powertrain

Stress Engineer Stress Engineer required for our Motorsports client in Germany.As a Stress Engineer, you will have a strong background in engines and be highly proficient ...

Aktuelle Bildergalerien

Japan: Fahrernoten der Redaktion
Japan: Fahrernoten der Redaktion

Die besten Bilder: So feierte Mercedes die Rekord-WM
Die besten Bilder: So feierte Mercedes die Rekord-WM

Grand Prix von Japan, Sonntag
Grand Prix von Japan, Sonntag

Grand Prix von Japan, Freitag
Grand Prix von Japan, Freitag

Wir lieben Japan: Die verrücktesten Formel-1-Fans in Suzuka
Wir lieben Japan: Die verrücktesten Formel-1-Fans in Suzuka

Honda: Max Verstappen testet historischen Boliden in Japan
Honda: Max Verstappen testet historischen Boliden in Japan

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!