powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel 1 Silverstone 2018: Der Donnerstag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Lewis Hamilton stellt sich nach Österreich-Patzer hinter sein Team +++ Max Verstappen schreibt WM-Titel schon ab +++

15:10 Uhr

Kein Regen in Silverstone?

... gibt's doch gar nicht, denken wir uns da! Aber der Wetterbericht belehrt uns eines Besseren. Es soll nämlich warm werden am Wochenende. Regenschirme können praktischerweise ja auch als Sonnenschirme verwendet werden ;-)

- Zur Wetterprognose für Silverstone!

 ~~

15:30 Uhr

McLaren: Hatten 2017 "definitiv nicht" das beste Chassis

Oftmals wurde uns in der Vergangenheit von McLaren erklärt, dass man nur durch den Honda-Motor gebremst werde und eigentlich über das beste Chassis im Feld verfüge. Nun ruderte Zak Brown allerdings zurück. Der McLaren-Geschäftsführer hat sich am Donnerstag den Journalisten gestellt und einen Tag nach der Personalrochade Rede und Antwort gegeben.

Zur bislang schwachen Performance des MCL33 meinte er: "Wir haben in diesem Jahr nicht dasselbe Level an Abtrieb wie im Vorjahr. Das ist ein Bereich, in dem unser Auto in dieser Saison schwächer ist. Hatten wir im Vorjahr das beste Chassis? Nein, definitiv nicht. Hatten wir ein besseres Chassis? Aufgrund der vielen Variablen ist das schwierig zu beantworten. Aber wir wissen, dass wir weniger Abtrieb haben als im Vorjahr."

Zu den Änderungen in der Struktur meint der US-Amerikaner: "Diese Änderungen benötigen Zeit. Wir sind womöglich zwei, womöglich zehn Jahre entfernt vom nächsten WM-Titel. Es wird uns vielleicht schneller gelingen oder langsamer - irgendwas dazwischen wahrscheinlich. Wir müssen sehr realistisch und ehrlich sein, zu uns selbst, den Fans und den Medien. Das wird eine Reise werden."

Und welche Auswirkungen hat das Ganze auf die Karriere von Fernando Alonso? Wird er 2019 noch in der Formel 1 fahren? "Alles ist möglich. Er möchte definitiv die Triple Crown gewinnen, das würden wir gerne mit ihm erreichen. Daher meine ich, dass alles möglich ist im kommenden Jahr."


15:40 Uhr

Formel 1 schon bald in Assen?

Vorhin haben wir bereits von einem möglichen Formel-1-Rennen in London gehört, in Spielberg hat FIA-Rennleiter Charlie Whiting außerdem über die Chance eines Niederlande-Grand-Prix gesprochen. Der Brite wurde gefragt, ob er sich ein Rennen in Assen oder Zandvoort vorstellen könnte? Die Antwort war überraschend positiv: "Aus meiner Sicht könnte Assen nach kleineren Modifikationen eine tolle Strecke für die Formel 1 sein. Das ist aber alles, was ich weiß. Ich habe keine Ahnung, ob es kommerzielle Verhandlungen gibt. Rein aus der Perspektive der Sicherheit wäre es okay." Whiting hat die Strecke in Assen bereits besucht, in Zandvoort habe man bislang noch keine Simulationen durchgeführt.


16:02 Uhr

Haas: Probleme mit den Reifen in Silverstone?

Wie schon in Barcelona und Le Castellet werden auch in Silverstone etwas veränderte Pirelli-Pneus zum Einsatz kommen. Die Lauffläche der Reifen wurde für diese drei Rennen extra dünner gestaltet, da jeweils ein neuer Asphalt verlegt wurde. Vor allem in Spanien hatte Ferrari Mühe mit den modifizierten Gummis. Könnte das auch Auswirkungen auf Haas haben in Silverstone? "Die Reifen verhalten sich so unterschiedlich und hier haben wir wieder einen neuen Asphalt. Zuerst müssen wir mit den Reifen fahren, um zu sehen, wie sie sich verhalten", erklärt Teamchef Günther Steiner.

"Zwar kann man viele Simulationen fahren, dennoch haben wir in Österreich gesehen, dass die Blasenbildung zuvor nie aufgetreten ist am Freitag. Niemand hat das erwartet." Auch Pirelli war von dem Blistering am Renntag in Spielberg überrascht, dass durch die deutlich erhöhte Streckentemperatur hervorgerufen wurde.

Daniel Ricciardo Red Bull Aston Martin Red Bull Racing F1 ~Daniel Ricciardo (Red Bull) ~

16:10 Uhr

Leclerc: "Habe etwas komplett Falsches gefordert"

Die Fahrer-Pressekonferenz hat soeben begonnen. Charles Leclerc hat bereits die ersten Fragen beantwortet. Der Sauber-Pilot meint, dass er auch nach seinen Punkteergebnissen immer noch nicht selbstbewusst genug ist. "Ich habe in Paul Ricard und Österreich Fehler gemacht. Aber wir haben nicht erwartet, dass ich sechsmal in Serie in das Q2 komme. Hier erwarten wir ein schwieriges Wochenende aufgrund der schnellen Kurven."

Er gibt auch zu: "Ich habe etwas komplett Falsches gefordert von den Ingenieuren in den ersten drei Rennen. Jetzt läuft es deutlich besser." In Baku hat man das Set-up grundsätzlich umgestellt, was dem Monegassen seither sehr gut in die Hände spielt. "Das Team macht bisher einen guten Job und sie geben mir ein Auto, das sehr einfach zu fahren ist."


16:13 Uhr

Verstappen: Ein unerwarteter Sieg

"Das war ein unerwarteter Sieg", denkt Red-Bull-Pilot Max Verstappen an das vergangene Wochenende. "Natürlich nehme ich den gerne an, nach dem schwierigen Freitag und Samstag. Das Team hat beim VSC einen guten Job gemacht. Danach ging's nur noch um Reifenmanagement", erklärt der Niederländer. Sein bislang schönster Erfolg? "Es ist immer schön, wenn man gewinnt. Aber dieser war sehr unerwartet, daher ist dieser vielleicht noch etwas besonderer."


16:15 Uhr

Hamilton: "Wir kommen stärker zurück"

"Einfach aufgrund der Fans" sei das Rennen in Silverstone etwas Besonderes für Lewis Hamilton. Er verrät bezüglich des katastrophalen Rennens in Österreich: "Wir hätten uns alle einen anderen Verlauf gewünscht. Aber was dich nicht umbringt, macht dich nur stärker. Das hat uns stärker gemacht. Sofort nach dem Rennen haben sie Lösungen designt und für dieses Rennen getestet."


16:18 Uhr

Leclerc: Möchte er bei Sauber bleiben?

Eine Kollegin hat soeben versucht, mit einer klugen Fragestellung Charles Leclerc etwas mehr über seine Zukunft zu entlocken. Sie fragt, ob er gerne auch 2019 bei Sauber fahren würde in Anbetracht der starken Steigerung des Teams? Leclerc lässt sich aber nicht in die Karten blicken und bleibt vorsichtig. Also müssen wir uns weiterhin gedulden und auf eine offizielle Bekanntgabe warten ...


16:21 Uhr

Hamilton: "Niemand ist eben perfekt"

Lewis Hamilton wird auch auf den strategischen Fauxpas von Österreich angesprochen. Der Brite bleibt aber cool und stellt sich hinter sein Team: "Bei allen Teams passiert das. Ich hoffe nicht, dass das den Titel entscheidet. Ich kann aber nicht vorhersehen, was passieren wird. Ich glaube aber, dass ich das beste Strategie-Team hinter mir habe. Niemand ist eben perfekt. Das wäre auch ziemlich langweilig."


16:27 Uhr

Hamilton möchte nicht in die Pressekonferenz!

"Wie hoch ist die Strafe, wenn man die Pressekonferenz am Samstag verpasst? Ist das verhandelbar? Ich möchte mir das Spiel anschauen", stellt Hamilton in der Pressekonferenz klar. England hat im Elfmeterschießen schließlich sensationell gegen Kolumbien gewonnen. Er geht also davon aus, dass er es im Qualifying in die Top 3 schaffen wird ;-)

Angesprochen auf die Probleme in Österreich entgegnet er: "Ich war okay nach dem Rennen. Ich nehme das Positive mit. Ich sehe einfach, wie leidenschaftlich ich bin. Das Team hat sich in den vergangenen Tagen zusammengerauft und alles versucht, da wir alle noch diesen Siegeswillen in uns haben. Die Jungs haben so hart gearbeitet. Das ist unglaublich, wie schnell sie Lösungen produzieren."


16:29 Uhr

Hamilton will zur WM nach Russland

Lewis Hamilton wurde erneut auf das sensationelle Ergebnis der Fußballmannschaft angesprochen. Sollte England tatsächlich ins Finale kommen, will der Weltmeister nach Russland fliegen. "Ich habe mir extra freigenommen, weil ich in Russland sein möchte an diesem Tag. Ich möchte die Jungs anfeuern!"


16:33 Uhr

Verstappen schreibt WM-Titel schon ab

Kann ein Pilot 50 Punkte in der WM-Tabelle noch aufholen? Lewis Hamilton glaubt: ja. Max Verstappen, der so viel Rückstand auf den Briten hat, ist skeptisch. "Wir habe nicht das Paket, auf jeder Strecke mit den Top 3 zu kämpfen. In Monza wird es sehr schwierig. Es gibt Strecken, auf denen wir konkurrenzfähig sein werden. Um so viele Punkte aufzuholen, muss man aber fast jedes Rennen gewinnen."


16:36 Uhr

Hamilton und das Alter ...

Lewis Hamilton unterbricht plötzlich die Fragerunde der Journalisten und meint: "Ich habe jetzt mal eine Frage an euch: Wie mache ich mich hier zwischen zwei 20-Jährigen? Mir ist aufgefallen, dass ich einer der ältesten Fahrer bin", schmunzelt er und Max Verstappen antwortet stellvertretend: "Ganz gut, eigentlich", lacht der Niederländer. Der Brite ist immerhin 13 Jahre älter als Verstappen und Leclerc.

Wenig später ist die Pressekonferenz auch schon wieder zu Ende. Natürlich arbeiten wir gleich alle weiteren Themen auf, die noch angesprochen wurden.


17:05 Uhr

Mit DRS durch Kurve 1?

In diesem Jahr wurden neue DRS-Zonen in Silverstone installiert. Insgesamt gibt es an diesem Wochenende gleich drei Zonen, in denen der Heckflügel flach gestellt werden darf. Auch auf Start-Ziel und durch die Kurven 1 und 2. Allerdings ist fraglich, ob die Piloten sich das auch in den Kurven trauen. "Ich bezweifle, dass das alle probieren werden. Max ist aber sicherlich der Erste!", wettet Lewis Hamilton. "Ich werde ihm dann folgen und schauen, was passiert mit ihm. Aber es ist unwahrscheinlich, da es in Kurve 1 sehr wellig ist. Ich glaube nicht, dass man schneller ist, da man auf den Reifen rutscht."

Max Verstappen entgegnet: "Ich werde es definitiv versuchen. Aber ich denke nicht, dass alle Teams es probieren werden. Wird werden sehen, aber ich denke nicht, dass man sehr viel Zeit gewinnt. Die Hinterreifen könnten auch mehr beansprucht werden, außerdem hängt es davon ab, welche Flügeleinstellung man fährt." Und wie sieht der Plan bei Sauber aus? Charles Leclerc verrät: "Ich habe gehört, dass es im Vorjahr schon schwierig war ohne DRS. Ich werde versuchen, Vollgas ohne DRS zu fahren. Ich weiß aber nicht, ob es mit DRS möglich wäre."

Schon in Österreich gab es zuletzt drei DRS-Zonen, die FIA war mit deren Effekt zufrieden. Mercedes-Teamchef Toto Wolff würde überhaupt gerne die gesamte Strecke für DRS freigeben.


17:15 Uhr

Wenig Euphorie bei Red Bull

Max Verstappen wurde auch darauf angesprochen, wie er die Chancen seines Teams in Silverstone einschätzt. Der Niederländer wirkte nicht gerade euphorisch. "Das Problem hier ist, dass ein paar Kurven mit Vollgas gefahren werden und daraus Geraden entstehen - das ist sehr schmerzhaft." Kurve 1 kann man mit Vollgas nehmen, das sei ein wenig schade. "Ich erwarte nicht, dass wir hier super konkurrenzfähig sein werden, aber wir sollten mehr oder weniger dabei sei."


17:20 Uhr

Hamilton: "Wir sind noch das beste Team"

Auch Weltmeister Lewis Hamilton wurde auf das Kräfteverhältnis derzeit angesprochen. Der Brite glaubt, dass dies von Strecke zu Strecke variiert. Nachsatz: "Aber ich denke, dass wir immer noch das beste Team sind und ich glaube wirklich, dass wir das auch für die restliche Saison sein werden."

Blickt er auf die bisherigen neun Rennen zurück, dann lautet sein Fazit: "Ich hatte viele Höhen und Tiefen bisher, das kann ich nicht wirklich erklären. Ein Teil davon ist auf die Reifen zurückzuführen, teilweise ist einfach der Wettkampf viel dichter als in den Vorjahren. Wir kämpfen jetzt gegen zwei Teams, es ist alles viel enger beisammen und wir spüren mehr Druck. So sollte dieser Sport auch sein, da man so noch mehr aus dem Auto und dem Fahrer quetscht."

Neueste Kommentare

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!