powered by Motorsport.com

Paddock live

Formel 1 Abu Dhabi 2020: Das letzte Rennen des Jahres in der Chronologie

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Verstappen gewinnt letztes Saisonrennen +++ McLaren holt sich P3 in der WM +++ Ferrari bleibt beim Finale ohne Punkte +++

11:00 Uhr

Der letzte Raceday 2020!

Einen schönen dritten Advent und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Livetickers! Der Große Preis von Abu Dhabi steht auf dem Plan - und damit das große Finale der Saison 2020. Rennstart ist heute um 14:10 Uhr unserer Zeit, und wir wollen die Stunden vorher nutzen, um dich hier im Ticker angemessen auf das Rennen einstimmen.

Ruben Zimmermann sitzt auch an diesem letzten Rennsonntag 2020 wieder an der Tastatur, und für Fragen, Kritik und Anregungen stehen dir wie immer unser Kontaktformular und unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Und damit steigen wir auch direkt ein ins große Finale!


11:05 Uhr

Wer fährt heute sein letztes Formel-1-Rennen?

Der Grand Prix in Abu Dhabi wird heute für mehrere Leute zur großen Abschiedsshow. Unter anderem fahren Kevin Magnussen, Pietro Fittipaldi und wohl auch Daniil Kwjat ihr vorerst letztes Rennen in der Formel 1. Ebenfalls noch ungeklärt ist die Zukunft von Alexander Albon und Sergio Perez. Mindestens einer von beiden wird die Formel 1 2021 ebenfalls verlassen müssen.

Zudem sehen wir den letzten Auftritt von Renault. Die Franzosen bleiben der Königsklasse zwar als Motorenhersteller erhalten, das Team wird ab dem kommenden Jahr allerdings den Namen Alpine tragen. Ebenfalls nicht vergessen wollen wir die Kollegen von RTL, die heute nach mehreren Jahrzehnten ihr letztes Rennen übertragen. Ab 2021 ist die Formel 1 exklusiv bei Sky zu sehen.


11:12 Uhr

Abschiede bei Ferrari, McLaren und Co.

Dazu kommen einige Piloten, die die Formel 1 zwar nicht komplett verlassen, 2021 aber den Arbeitgeber wechseln. Ganz oben auf der Liste steht natürlich aus deutscher Sicht Sebastian Vettel, der im kommenden Jahr zu Aston Martin wechselt. Seinen Platz bei Ferrari wird Carlos Sainz übernehmen, der damit heute sein letztes Rennen für McLaren fährt.

Sainz seinerseits wird bei McLaren von Daniel Ricciardo ersetzt, der sich heute von Renault verabschiedet. Ebenfalls sein letztes Rennen für seinen langjährigen Arbeitgeber fährt Sergio Perez. Der Mexikaner hofft zwar noch auf eine Formel-1-Chance bei Red Bull in der Saison 2021, für Racing Point - beziehungsweise vormals Force India - ist es heute aber definitiv sein letzter Auftritt.


11:20 Uhr

Nur Mercedes mit weißer Weste

Hier noch eine spannende Grafik zu den Qualifyings der Saison 2020. Lediglich Mercedes hat es in allen 17 Saisonrennen geschafft, beide Autos in Q3 zu bringen. Am seltensten aus Q1 hat es auf der anderen Seite des Spektrums Haas geschafft. Lediglich sechsmal brachte das US-Team ein Auto in Q2, satte 28-mal war bereits nach dem ersten Abschnitt Feierabend.

Ebenfalls interessant: Abgesehen von Mercedes schafften es nur Red Bull, McLaren und Renault, in allen 17 Rennen kein einziges Mal in Q1 auszuscheiden.


11:32 Uhr

Test: Mick Schumacher bekommt neue Crew

Eine interessante Info von Haas-Teamchef Günther Steiner. Mick Schumacher wird beim Young-Driver-Test am Dienstag nicht mit der Crew arbeiten, die er bereits am Freitag in FT1 hatte. "Wir werden die Crews tauschen", kündigt Steiner an. Man wolle den Test nutzen, um herauszufinden, ob die Zusammenarbeit mit der einen oder der anderen Crew besser funktioniere. Eine gute Idee.


11:45 Uhr

Kwjat: In früheren Jahren hätte ich die Nerven verloren

Der Russe steht nicht zum ersten Mal vor dem Ende seiner Formel-1-Karriere. Dieses Mal steckt er das aber deutlich besser weg als früher, gestern zeigte er nach eigener Einschätzung sogar die beste Qualifyingrunde seiner ganzen Karriere. Das Problem sei vor allem der Saisonbeginn gewesen, als das Auto einfach nicht zu ihm gepasst habe.

"Vor ein paar Jahren hätte mich das vielleicht noch frustriert und eine Menge Performance und Motivation gekostet. Aber in diesem Jahr bin ich ruhig geblieben, habe hart mit meinen Jungs gearbeitet und die Dinge gefordert, die für mich richtig waren", berichtet Kwjat und ergänzt: "Letztendlich hatte ich recht. [...] Jetzt kann ich viel bessere Runden abrufen."


11:56 Uhr

Apropos Perez und Albon ...

Wie bereits erwähnt wird mindestens einer der beiden heute sein letztes Formel-1-Rennen fahren. Aber wer? Sky-Experte Ralf Schumacher hat dazu eine klare Meinung:


Schumacher rät Red Bull: Albon raus, Perez rein!

Timo Glock wünscht sich aus deutscher Sicht Nico Hülkenberg ins Red-Bull-Cockpit, doch Ralf Schumacher sieht das anders ... Weitere Formel-1-Videos


12:05 Uhr

Abschiedsvideo für Grosjean und Magnussen

Ja, auch der Franzose hätte heute sein letztes Formel-1-Rennen fahren sollen. Daraus wurde leider bekanntlich nichts. Trotzdem würdigt Haas ihn und seinen Teamkollegen vor dem Saisonfinale in diesem Video noch einmal.


12:15 Uhr

Sebastian Vettels Ferrari-Momente ...

... haben wir in dieser Fotostrecke für dich zusammengefasst. Die Saison 2020 fehlt dort zwar noch. Aber das ist vielleicht auch besser so ...


Fotostrecke: "Grazie ragazzi": Sebastian Vettels Ferrari-Momente


12:24 Uhr

Hamilton: Fühle mich heute besser

Der Weltmeister erklärt vor dem Rennstart, dass er sich heute besser als gestern fühle. Das merkt man ihm auch an, er wirkt im Interview fitter. Mal schauen, was für ihn heute von P3 aus geht. Teamkollege Bottas hofft im Rennen darauf, dass der Mercedes auf den Medium-Reifen besser läuft. Mit den Softs hatte man gestern im Qualifying Probleme. Zur Erinnerung: Die Top 3 starten nachher alle auf den Mediums.


12:32 Uhr

Vettel hofft auf gute Strategie

Der Deutsche startet bei seinem letzten Ferrari-Rennen nur von P13. Über die Pace wird es wohl schwierig, noch einige Punkte mitzunehmen. Auch er selbst erklärt, dass er daher vor allem auf die Strategie hoffe. "Es ist natürlich ein bisschen emotionaler als sonst", gesteht er und erklärt, er wolle vor allem versuchen, für seine Jungs in der Garage zum Abschluss noch etwas zu holen.


12:36 Uhr

Den Ferrari-Abschiedsgruß an Vettel ...

... gibt es übrigens hier im Video. Eine nette Geste, auch wenn das letzte gemeinsame Jahr nicht wie erhofft verlaufen ist.


12:40 Uhr

Ein Abschiedsgeschenk ...

... gab es von McLaren auch für Carlos Sainz. Ziemlich groß. Im Handgepäck bekommt er das auf dem Rückflug auf jeden Fall nicht unter ;-)


12:46 Uhr

Verstappen: Guter Start wird wichtig

"Wir müssen abwarten", sagt der Niederländer, als er nach seinen Siegchancen gefragt wird. Er sei aber "zuversichtlich". Wichtig sei es, einen guten Start zu erwischen. Ohnehin sei es für ihn "ein gutes Jahr" gewesen. Jetzt wolle er versuchen, die Saison noch einmal mit einem Highlight zu beenden. Er wisse aber auch, dass die Mercedes-Piloten ihm das Leben nicht zu leicht machen werden ...


12:52 Uhr

Auszeichnung für Hamilton

Der Weltmeister wurde vor dem Rennen noch als bester Qualifyer der Saison 2020 ausgezeichnet. Dieser "Titel" stand übrigens bereits vor Abu Dhabi fest. Zehnmal sicherte sich Hamilton in diesem Jahr die Pole-Position, Teamkollege Bottas fünfmal und je eine Pole ging an Stroll und Verstappen.


12:58 Uhr

Albon: Unsichere Zukunft spielt keine Rolle

Der Red-Bull-Pilot könnte heute sein letztes Rennen in der Formel 1 fahren. Er selbst betont allerdings, dass das für ihn keine Rolle spiele. Er wolle das Rennen wie jedes andere angehen. Es bringe nichts, sich deswegen einen Kopf zu machen. Insgesamt habe er das Gefühl, dass er 2020 zu einem besseren Fahrer geworden sei. Ob das alleine aber reicht, um sein Cockpit zu halten?

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter