powered by Motorsport.com

Fisichella hatte Ferrari-Traum schon aufgegeben

(Motorsport-Total.com) - Giancarlo Fisichella wird die letzten fünf Rennen seiner Formel-1-Karriere auf Ferrari bestreiten, das erste davon noch dazu im Ferrari-Autodrom von Monza. Für den Italiener geht damit ein Lebenstraum in Erfüllung, den er eigentlich schon abgeschrieben hatte.

Anlässlich der heutigen Bekanntgabe wühlten wir ein wenig in unserem Archiv und stießen dabei auf ein exklusives Telefoninterview vom April 2008. Eine unserer letzten Fragen war damals: "Als wir uns vor ein paar Jahren beim Sauber-Launch in Salzburg getroffen haben, hast du mir erzählt, dass es dein Traum wäre, eines Tages für Ferrari zu fahren. Warst du in all den Jahren je knapp davor, für Ferrari zu fahren?"

Und Fisichella antwortete: "Es hat zwar nie Verhandlungen gegeben, aber manchmal sehr enge Kontakte. Leider ist daraus nichts geworden. Ich glaube, das wird wohl eher nicht mehr klappen, aber man weiß nie. Im Moment fahre ich den Ferrari-Motor - es wäre nett, auch das Auto dazu zu haben! Aber das ist wohl nur ein Traum..."

Manchmal gehen eben auch Träume in Erfüllung, von denen man es nie für möglich gehalten hätte...

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Twitter