powered by Motorsport.com

Fernando Alonso: Melbourne-Start weiter fraglich

Medienberichte aus Spanien lassen vermuten, dass Fernando Alonso nach Melbourne fliegen wird - Ein Einsatz im Cockpit ist jedoch noch nicht sicher

(Motorsport-Total.com) - Medienberichten aus Spanien zufolge hat Fernando Alonso nach einer ärztlichen Untersuchung am gestrigen Montag grünes Licht für die Reise nach Australien bekommen. Ob der zweimalige Weltmeister am ersten Rennwochenende der Formel-1-Saison 2015 wird fahren können, ist aber weiterhin fraglich. McLaren hat sich bisher weder offiziell zu einem Alonso-Einsatz noch zu einem Einsatz von Ersatzfahrer Kevin Magnussen in Melbourne bekannt.

Fernando Alonso

Kommt Fernando Alonso in Melbourne für McLaren zum Einsatz oder nicht? Zoom

Alonsos Testunfall auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya liegt mittlerweile neun Tage zurück. Informationen der spanischen Tageszeitung 'AS' zufolge soll der McLaren-Stammfahrer von den Ärzten 21 Tage Ruhe verordnet bekommen haben, bevor er wieder ins Rennauto steigen darf. Der Termin für das Rennen im Albert-Park von Melbourne liegt exakt 21 Tage nach dem 22. Februar - jenem Tag, an dem Alonso seinen Unfall hatte.

Demnach wäre ein Einsatz des Spaniers bei den Freien Trainings und beim Qualifying alles andere als gesichert. Für die Reise nach Australien hat Alonso indes grünes Licht bekommen - wenn auch mit Verzögerungen. Nach Informationen von 'AS' hätte der McLaren-Pilot ursprünglich schon am gestrigen Montag nach Dubai fliegen, sich dort das ärztliche Okay holen und anschließend weiter nach Melbourne fliegen sollen, um sich an die Zeitverschiebung zu gewöhnen. Nun sieht die Reiseplanung vor, am kommenden Sonntag von Madrid aus nach Melbourne zu fliegen. Bis dahin soll sich der 33-Jährige zu Hause in Oviedo weitere Ruhe gönnen.