powered by Motorsport.com

Felix da Costa scharrt mit den Hufen: "Ich will das!"

Red-Bull-Junior Antonio Felix da Costa fühlt sich nach dem Testeinsatz in Silverstone "so bereit, wie ich sein kann" und will den Sprung in die Königsklasse unbedingt

(Motorsport-Total.com) - Dreimal war Red-Bull-Junior Antonio Felix da Costa jetzt schon im Testeinsatz: 2012 und 2013 jeweils für Red Bull - und 2010 für Force India. Mittlerweile dürfte der Portugiese somit die Tücken eines Formel-1-Boliden kennen. Auch in dieser Woche durfte der aktuell Drittplatzierte der Formel Renault 3.5 wieder in den Roten Bullen klettern - und fühlt sich nun für die Königsklasse gerüstet. "Ich bin so bereit, wie ich sein kann" kann der 21-Jährige sein Debüt kaum erwarten.

Antonio Felix da Costa

Einen Formel-1-Overall würde Antonio Felix da Costa 2014 gerne wieder anziehen Zoom

Sollte Daniel Ricciardo das Cockpit von Mark Webber erben, wäre ein Platz beim Toro-Rosso-Team für Felix da Costa frei. Doch auch ohne einen Wechsel des Australiers könnte sich eine Möglichkeit im Nachwuchsteam des Brauseherstellers ergeben, denn für langfristige Verträge und große Geduld ist Red Bull in Sachen Junioren nicht bekannt: Auch die Vorgänger der aktuellen Piloten, Sebastien Buemi und Jaime Alguersuari, bekamen nach drei beziehungsweise zweieinhalb Jahren den Stiefel.

Mittlerweile hat Felix da Costa auch gar kein anderes Ziel mehr vor Augen, als die Formel 1: "Ich bin aus dem Auto herausgesprungen und habe gespürt: 'Ich bin bereit, ich will das!'" Zwar seien die Young-Driver-Tests schon eine gute Vorbereitung gewesen, doch die ganz große Erfahrung könne man nur im Rennen lernen. Der Portugiese weiß, dass er eine starke Leistung in der Renault-World-Series benötigt, um sich seinen Traum zu erfüllen.

Dennoch wertet er den Einsatz in Silverstone als positives Zeichen: "Das Auto für die Hälfte der drei Tage zu fahren, ist eine großartige Chance und ein gutes Zeichen, dass ich das Vertrauen des Teams genieße. Mit einem Weltmeisterteam zu arbeiten, ist das Beste, was man haben kann." Das würde ihm als Fahrer eine Menge weiterhelfen. Jetzt muss er nur noch die hohen Erwartungen in seiner aktuellen Serie erfüllen, dann rückt der Traum von der Königsklasse immer näher.

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Twitter