powered by Motorsport.com

Ecclestone: Formel-1-Käufer haben Preis bereits zugestimmt

Und täglich grüßt das Murmeltier: Laut Bernie Ecclestone gibt es wieder Kaufinteressenten an der Formel 1, und wieder ist schon alles geregelt...

(Motorsport-Total.com) - Im Oktober 2015 hat Bernie Ecclestone gesagt, dass es drei potenzielle Käufer für die Formel-1-Anteile der Investmentgesellschaft CVC Capital Partners gibt, und dass er "überrascht" wäre, sollte eine solche Übernahme nicht "in Kürze" abgeschlossen sein. Spätestens Ende 2015, so erwartete er damals, werde es so weit sein. Doch geschehen ist bis heute nichts.

Bernie Ecclestone

Alles easy: Bernie Ecclestone hat zwei interessierte Käufer an der Angel Zoom

Aus den damaligen drei Interessenten sind inzwischen zwei geworden, aber deren Interesse hat sich dafür konkretisiert. Angeblich. Ob geschickter Medienpoker oder ehrliche Auskunft - Ecclestone behauptet, dass es zwei ernsthafte Bewerber gibt: "Es gibt zwei Leute, die kaufen wollen", wird der Formel-1-Geschäftsführer von der 'Mail on Sunday' zitiert. "Die beiden haben sogar dem Preis schon zugestimmt. Die Frage ist nur noch, ob CVC verkaufen möchte oder nicht."

Weil der geplante Börsengang der Formel 1 geplatzt ist, steht für das gesamte Imperium derzeit eine Bewertung von 8,5 Milliarden US-Dollar (umgerechnet 7,6 Milliarden Euro) im Raum. CVC besitzt zwar "nur" 35,5 Prozent davon, übt aber die volle strategisch-operative Kontrolle aus. Weitere Anteilseigner der Formel 1 sind unter anderem Institutionen wie der Staat Norwegen oder der staatliche Rentenfonds für öffentliche Bedienstete in Kalifornien.

Als Übernahmeinteressenten war zuletzt ein chinesisch-amerikanisches Konsortium unter der Führung von Geschäftsmann Stephen Ross im Gespräch, ebenso wie der Staat Katar. CVC, so viel ist bekannt, möchte früher oder später verkaufen - weil die Formel 1 ohnehin schon viel länger Teil des Investmentportfolios ist, als das ursprünglich geplant war. Bei knapp vier Milliarden Euro, die CVC seit 2006 mit der Formel 1 verdient hat, ist das aber wohl zu verschmerzen...