powered by Motorsport.com
  • 02.07.2001 · 16:40

Coulthard mit neuem Vertrag - Uneinigkeit mit Häkkinen?

Angeblich soll Coulthard im Gegensatz zu Häkkinen seinen Vertrag für die kommende Saison bereits unter Dach und Fach haben

(Motorsport-Total.com) - Nach Berichten der 'BBC Sport' soll David Coulthard bereits über einen Vertrag für die kommende Saison bei McLaren-Mercedes verfügen und damit ein siebtes Jahr für das Team von Ron Dennis fahren. Auf den möglichen Vertrag angesprochen dementierte der Schotte in Magny-Cours nicht, sondern verwies nur auf die offizielle Bekanntgabe des Teams, in der die Fahrerpaarung bekannt gegeben wird. Schon am Nürburgring ließ Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug indirekt durchblicken, dass Coulthard auch 2002 für das Team fahren werde. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass der 30-Jährige bei den Silbernen bleiben wird.

Häkkinen und Coulthard

Sind Mika Häkkinen und David Coulthard auch 2002 Teamkollegen? Zoom

Die Entscheidung wäre logisch, denn David Coulthard ist in dieser Saison durch Veränderungen im privaten Umfeld und durch eine veränderte Herangehensweise an den Sport zu einem konstant guten Piloten herangewachsen. Und, der Schotte dürfte wesentlich weniger Geld verlangen als auf dem Markt frei verfügbare Alternativen wie ein Jacques Villeneuve, der immer noch mit einem Wechsel zu den Silbernen in Verbindung gebracht wird, sollte Mika Häkkinen sich doch für einen Rücktritt entscheiden.

Dass man die Vertragsverlängerung mit David Coulthard bisher nicht offiziell bekannt gegeben hat, hat einen traditionellen Hintergrund. McLaren-Mercedes gibt die Fahrer immer "im Paket" zusammen mit dem Testfahrer bekannt und das meistens beim Heimrennen in Hockenheim, was in diesem Jahr der 29. Juli wäre.

Ein Insider des Teams hat durchblicken lassen, dass es momentan Uneinigkeiten über die Länge einer möglichen Vertragsverlängerung mit Mika Häkkinen gibt. Der Finne soll einen Zweijahresvertrag fordern, das Team dürfte angesichts der momentanen Form des Finnen kein Interesse haben, für zwei Jahre zu verlängern, um sich für die Saison 2003 eine Option auf einen Fahrerwechsel offen zu halten. Es soll aber kein Zweifel daran bestehen, dass beide Parteien auch in der kommenden Saison zusammenarbeiten wollen, was die zehnte gemeinsame Saison wäre.

Geringe Chancen auf einen Platz im Silberpfeil werden im Moment Testfahrer Alexander Wurz eingeräumt. Der selbstbewusste Österreicher konnte bei den Testfahrten scheinbar das Team nicht hundertprozentig überzeugen. Als Ersatz für einen David Coulthard wäre der 27-Jährige sicherlich geeignet doch als Mika Häkkinen-Ersatz kommt momentan scheinbar eher ein Kaliber eines Villeneuves in Frage. Jarno Trulli ist ein weiterer Kandidat, der eine interessante Alternative darstellen könnte. Möglicherweise wird Wurz noch eine weitere Testsaison anhängen müssen, auch wenn der Waithofener erklärt hat, dass er 2002 gerne wieder Rennen fahren möchte.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!