powered by Motorsport.com

Bernie Ecclestone würde F1-Saison 2020 angeblich komplett absagen

Wenn er noch etwas zu melden hätte, würde der frühere Formel-1-Boss Bernie Ecclestone die Saison 2020 aufgrund des Coronavirus komplett absagen, sagt er

(Motorsport-Total.com) - Der frühere Formel-1-Boss Bernie Ecclestone plädiert dafür, die Formel-1-Saison 2020 wegen der Coronavirus-Pandemie komplett abzusagen. "Was ich heute tun würde? Ich denke wir sollten nicht mehr davon reden, dass dieses Jahr überhaupt noch irgendwelche Rennen stattfinden", sagt Ecclestone im Gespräch mit der Nachrichtenagentur 'Reuters'.

Bernie Ecclestone

Bernie Ecclestone würde die Formel-1-Saison 2020 komplett absagen Zoom

"Das ist die einzig sichere Option. So trifft keiner leichtsinnige Entscheidungen, die dann am Ende doch nicht umgesetzte werden können", so der 89-Jährige.

Denn ein vergleichbares Schicksal habe auch die Fußball-Europameisterschaft und die Olympischen Sommerspiele in Tokio ereilt. Beide Veranstaltungen mussten auf 2021 verschoben werden. "Das ist unglücklich, aber es ist, wie es ist", sagt Ecclestone.

Nach der Absage beziehungsweise Verschiebung einiger Rennen soll die Formel-1-Saison 2020 nach heutigem Stand am 14. Juni in Montreal beginnen. Ecclestones Nachfolger Chase Carey hofft, in diesem Jahr noch 15 bis 18 Rennen austragen zu können.

Diese Planung hält Ecclestone allerdings für wenig realistisch: "Ich wäre sehr, sehr, sehr überrascht, wenn ihnen das gelingt", sagt er. "Ich hoffe es aber, ich hoffe es wirklich."

Im Zweifelsfall solle die Saison 2020 über den 31. Dezember hinaus laufen: "Sie könnten Anfang nächsten Jahres drei oder vier Rennen fahren, die noch zur Saison 2020 zählen", schlägt Ecclestone vor. "Die Frage ist nur, wo man hingehen kann, wo die Teams hingehen wollen und welche Veranstalter Rennen durchführen wollen. Die Veranstalter ins Boot zu holen, ist das größte Problem."

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter