powered by Motorsport.com

Bernie Ecclestone: Mercedes nur der Erfolge wegen beliebt

Bernie Ecclestone ist davon überzeugt, dass Mercedes im Gegensatz zu Ferrari keine treue Fanbasis hat: "Sie ernten keine echte Zuneigung"

(Motorsport-Total.com) - Seit zwei Jahren dominiert Mercedes die Formel 1 und fährt von Sieg zu Sieg. Das beschert dem Team eine Menge Fans. Bernie Ecclestone ist jedoch davon überzeugt, dass viele davon Mercedes nur deshalb unterstützen, weil der Rennstall in der Formel 1 aktuell an der Spitze fährt. "Die Leute mögen Sieger. Deshalb werden die Teams unterstützt", wird der Formel-1-Boss von der britischen Zeitung 'The Mirror' zitiert.

Bernie Ecclestone, Toto Wolff

Ecclestone prophezeit: Mit den Erfolgen schwinden bei Mercedes auch die Fans Zoom

Nimmt man die Anzahl der Follower bei Twitter als Gradmesser, hat kein Team mehr Fans als Mercedes. Aber nur ein Rennstall sei in der Formel 1 in der Lage, seine Anhänger unabhängig von den Ergebnissen an sich zu binden. "Ferrari hat selbst dann eine unglaubliche Fanbasis, wenn sie verlieren. Die gibt es bei Mercedes nicht", sagt Ecclestone. "Wenn sie nicht mehr gewinnen, wird man sehen, was passiert."

Mercedes gehe damit ein Risiko ein, meint Ecclestone. "Die Leute denken, dass sie gewinnen sollten, weil sie so viel Geld ausgeben. Sie ernten aber keine echte Zuneigung. Und die braucht man, den Leuten muss ein Team auch einmal leid tun", sagt er.

Doch auf viel Mitgefühl dürfe Mercedes Ecclestones Einschätzung nach nicht hoffen, sollten Siege in der Formel 1 eines Tages ausbleiben: "Ich glaube, dann wird es nicht viele Leute geben, denen sie leid tun."

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Motorsport-Total Business Club