powered by Motorsport.com

Antriebs-Token 2016: Renault hat den Rundumschlag in petto

In Kanada erwartet auch Red Bull ein großes Update, während Ferrari nach vier Grands Prix in Nöte gerät - Reichen die elf Mercedes-Token für die Problemlösung?

(Motorsport-Total.com) - Spätestens seit den Defektserien bei Ferrari und bei Lewis Hamilton sind die Antriebe wieder zum bestimmenden Thema der Formel-1-Saison 2016 geworden - und zum großen Spannungsmoment. Klar ist nach vier Grand Prix nur: Mercedes ist leistungstechnisch Maß der Dinge, hat in Sachen Zuverlässigkeit aber Luft nach oben - und noch elf Entwicklungspunkte, die sogenannten Token, zur Verfügung. Zwei haben die Silberpfeile bereits aufgewendet - für ein neues Benzinsystem.

Sebastian Vettel

Besserung in Sicht? Bei Red Bull und Renault soll es ab Kanada vorwärts gehen Zoom

Zum Russland-Grand-Prix in Sotschi reiste auch Ferrari mit neuen Teilen für den V6-Hybriden an. Drei Token flossen in einen überarbeiteten Brennraum. Wenn beim Kanada-Grand-Prix im Juni der versprochene Turbolader kommt, sind zwei weitere Wertmarken verbraucht und vier übrig - so wenig Spielraum besitzt kein anderer Antriebshersteller, weil 28 schon verpulvert wurden.

Allerdings fehlt es den Italienern - gerade bei Sebastian Vettel - an Komponenten-Kontingenten, um neues Material im Verlauf der kommenden Monate straffrei in den Renneinsatz zu bringen. Dann würden sich nur sehr große Fortschritte lohnen, doch dafür wiederum mangelt es an Token.

Renault, das in Bahrain einen Token aufgewendet hat, ohne sich öffentlich dazu zu bekennen, für welches Teil, besitzt deutlich mehr Freiheiten. Mit 24 verbliebenen Punkten sogar so viele wie kein anderer Hersteller. Ein Gros davon wird in ein für Montreal versprochenes Paket fließen, dass das Werksteam und Red Bull - das im Gegensatz zu den Kunden anderer Konzerne nicht warten muss - nach vorne bringen soll. Viele Teile dafür sind offenbar schon entwickelt, doch Renault will die Neuerungen gemeinsam und dann auch ausgereift an die Grand-Prix-Strecke bringen. Das Ziel heißt Ferrari. Die große Unbekannte im Antriebsrennen: Honda mit 14 Token auf der Habenseite.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!