powered by Motorsport.com

Ab 2018: McLaren rüstet alle Teams mit Motorensensoren aus

Die Technologieabteilung von McLaren wurde von der FIA als neuer Einheitsausrüster für Motorensensoren ausgewählt - Ziel sind geringere Kosten

(Motorsport-Total.com) - McLaren Applied Technology hat eine FIA-Ausschreibung für die Ausrüstung von Motorensensoren gewonnen und wird alle Formel-1-Teams von 2018 bis 2020 mit Druck- und Temperatursensoren ausstatten. Bislang waren die Sensoren keine Einheitsbauteile, doch um Kosten zu sparen, hatte der Automobil-Weltverband im vergangenen Juli eine Ausschreibung gestartet.

McLaren-Logo

McLaren wird ab der Saison 2018 Sensoren für alle Teams liefern Zoom

Nachdem alle Interessenten evaluiert worden waren, wurde die Technologie-Sparte von McLaren schließlich als Ausrüster ernannt. Seit 2008 wird in der Formel 1 schon eine Elektronische Kontrolleinheit (ECU) genutzt, die standardmäßig aus dem Haus McLaren kommt und von allen Teams eingesetzt wird.

"Von der ECU-Technologie in allen Autos bis hin zu den Ingenieuren, die die Teams an der Strecke unterstützen, bleibt McLaren Applied Technologies weiterhin im Herzen des Motorsport", freut sich MAT-Motorsportchef Rodi Basso über den Zuschlag. "Unsere Mission ist ein unerreichter Service, der sicherstellt, dass die besten Teams und die beste Serie der Welt weiterhin wachsen und Fans auf der gesamten Welt erfreuen können."

Formel 1 Tickets

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Twitter

Jetzt neues Top-Video anschauen