Grasser-Team holt Luca Engstler: Lamborghini-Zukunft für DTM-Youngster?

Das Grasser-Team präsentiert Luca Engstler als zweiten Fahrer für die DTM-Saison 2024: Wieso der Ex-Audi-Pilot profitieren sollte und erneut einen Werksvertrag hat

(Motorsport-Total.com) - Luca Engstler hat eine neue sportliche Heimat gefunden: Der 23-jährige Sohn von Tourenwagen-Legende Franz Engstler, der 2023 mit dem eigenen Team im Audi R8 LMS GT3 Evo II sein DTM-Debüt gab, wird 2024 für das österreichische Lamborghini-Team Grasser Racing in der Traditionsserie an den Start gehen und damit Teamkollege von Christian Engelhart.

Titel-Bild zur News: Luca Engstler

Engstler hat es nach langen Bemühungen doch noch ins DTM-Feld geschafft Zoom

Damit sind bislang 16 Piloten für die DTM-Saison 2024 bestätigt (hier geht's zur aktualisierten Übersicht). Zudem wird der Bayer, der bis Ende 2023 Teil des Audi-Fahrerpools war und sich auch bei Mercedes-AMG umgeschaut hat, nun in den Lamborghini-Nachwuchskader aufgenommen und ist somit Lamborghini-Young-Driver - mit der Perspektive, Young Professional und dann Werksfahrer zu werden.

"Ich bin mega-happy, dieses Jahr wieder in der DTM zu starten und das mit einem Team wie GRT", freut sich Engstler auf die neue Herausforderung. "Der Wechsel zu Lamborghini ist für mich ein wichtiger Schritt, und ich kann es kaum erwarten, mit den Vorbereitungen loszulegen."

Engstlers Vorteil: Lamborghini hat gleiche Basis wie Audi

Die Umstellung auf ein neues Auto sei zwar "immer eine Herausforderung, aber ich fühle mich gut aufgestellt", sagt Engstler, der davon profitiert, dass der Huracan GT3 die gleiche Basis hat wie der Audi R8 LMS GT3.

Zudem verweist er auf die Erfahrung des Grasser-Teams, das seit 2012 mit der italienischen Marke arbeitet. "Wir haben ein Toppaket, und ich kann mich kommende Saison voll darauf fokussieren, dieses Potenzial auf der Rennstrecke abzurufen", so Engstler, der sich bei Lamborghini und seinen Partnern bedankt.

Engstlers Fahrzeugdesign noch nicht final

Apropos Partner: Engstlers Langzeit-Sponsor Liqui Moly, der Vater Franz seit 1988 unterstützt, ist auch beim Grasser-Projekt mit an Bord. Das zeigt auch das präsentierte schwarze Fahrzeugdesign, bei dem aber auch einige weitere neue Sponsorenlogos sichtbar sind. Engstlers Lamborghini wird sich bis zum Saisonauftakt aller Voraussicht nach noch ändern, da es sich um ein sogenanntes Rahmendesign handelt. Man darf davon ausgehen, dass die Liqui-Moly-Farben dann präsenter sein werden.

Luca Engstler

So sieht das Rahmendesign von Engstler für die DTM-Saison 2024 aus Zoom

Auch Teamchef Gottfried Grasser freut sich nach einem Übergangsjahr, in dem durch Maximilian Paul sensationell der erste DTM-Sieg gelang, auf die neue Saison und spricht von einem "mega Line-up, von dem wir uns viel erhoffen".

Zunächst verhandelte Grasser laut Informationen von Motorsport-Total.com für das Fahrzeug mit der Startnummer 19 mit Maximilian Paul, der nun mit dem eigenen Team antritt. Doch am Ende erhielt Engstler den Zuschlag, den Grasser für "eines der vielversprechendsten Talente im GT3-Sport" hält. Der Österreicher traut ihm die TCR-Erfolge - ihm gelangen sieben nationalen Meistertiteln in Europa und Asien sowie der WTCR-Juniortitel - auch in der DTM zu.

Endlich Vorteil durch Teamkollegen

In seiner ersten DTM-Saison kam Engstler fünfmal in die Punkte und holte beim Nürburgring-Regenrennen als Saison-Highlight Platz sieben. Nach einem Jahr als Einzelkämpfer in einem GT3-unerfahrenen Team hat er Routinier Engelhart nun endlich einen Teamkollegen, an dem er sich orientieren kann.

"Christian ist für ihn der perfekte Teamkollege und eine optimale Benchmark", ist Grasser überzeugt. "Er war mit allen Generationen des Lamborghini Huracan GT3 erfolgreich, und ich bin mir sicher, dass Luca und er sich gegenseitig maximal pushen und voneinander profitieren werden."

Und auch Grasser hat für das dritte DTM-Jahr große Ziele: "Wir freuen uns sehr, mit diesem starken Team dieses Jahr wieder ganz vorne in der DTM anzugreifen und können den Saisonauftakt kaum erwarten."

DTM Live

DTM-Livestream

Nächstes Event

Lausitzring

24.-26. Mai

1. Qualifying Sa. 09:55 Uhr
1. Rennen Sa. 13:30 Uhr
2. Qualifying So. 9:55 Uhr
2. Rennen LIVE So. 13:30 Uhr

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!