powered by Motorsport.com

Volkswagen Mini-Camper: Erste Bilder des neuen Reise-Caddy

VW zeigt erste Bilder des Caddy-Beach-Nachfolgers - Der Mini-Camper basiert auf dem neuen Caddy, kommt mit schickerem Innenraum und mehr Schlafkomfort

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Volkswagen zeigt die ersten Skizzen seines neuen Einstiegs-Reisemobils. Der Nachfolger des Caddy Beach heißt Mini-Camper und basiert auf der kürzlich vorgestellten fünften Generation des Caddy. VW verspricht einen völlig neu gestalteten Innenraum und einen Schlafkomfort, der sich nun nicht mehr hinter dem der größeren Geschwister wie dem California verstecken muss. 

Bereits seit 2005 bietet Volkswagen Nutzfahrzeuge einen kompakten Campervan auf Basis des Caddy. Von Anfang an sei es das Ziel gewesen, die Alltags­tauglichkeit beizubehalten und die Einbauten wie Stautaschen und die Liegefläche herausnehmbar zu gestalten. Dies ist auch bei der neuesten Generation wieder so. 

Für mehr Schlafkomfort soll im Mini-Camper ein neues Bettkonzept sorgen, dass auf Tellerfeder-Elemente wie in den Betten der größeren California und Grand California zurückgreift. Die Liegefläche beträgt "fast zwei Meter". 

Für Romantik sorgt ein neues 1,4-Quadratmeter-Panorama-Glasdach, dank dem man vor dem Einschlafen noch schön Sterne zählen kann. Wer lieber im Dunkeln schläft oder morgens nicht durch die Sonne geweckt werden möchte, kann sämtliche Fenster inklusive des Glasdachs aber auch verdunkeln.

Campingstühle und Campingtisch aus den California-Modellen lassen sich im Heck verstauen. Die zwei Stau­taschen kann man zum Beladen in die Wohnung mitnehmen. Im Fahrzeug befestigt dienen sie in den Ausschnitten der Heckfenster gleichzeitig als Sichtschutz.

Auf Technologie-Seite bietet der neue Caddy-Camper 19 Assistenzsysteme. Der Travel Assist ermöglicht erstmals in einem Volkswagen Nutzfahrzeug das assistierte Fahren über den gesamten Geschwindigkeitsbereich. Außerdem kriegen Sie nun auch hier den Trailer Assist für einfacheres Rangieren mit Anhänger. Dazu kommen unter anderem der Spurwechselassistent sowie der Ausparkassistent.

Als Antriebe für den Mini-Camper dienen die drei bekannten 2,0-Liter-TDI-Evo-Motoren mit 75, 102 und 122 PS. Außerdem gibt es einen 1,5-Liter-Turbobenziner mit 116 PS. Die Weltpremiere des kleinen Freizeit-Caddy wird Anfang September virtuell über die Bühne gehen.

Kompakt in die Ferien

Peugeot Partner Alpin Camper: Ein Fall für zwei

Elektro Frosch Pro Camping: Winziges Dreirad für Camping-Zwecke

Neueste Kommentare

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Auto & Bike-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Auto & Bike-Newsletter von Motorsport-Total.com!