powered by Motorsport.com
  • 30.05.2021 · 16:11

  • von Christopher Smith, Übersetzung: Roland Hildebrandt

SSC Tuatara: Als Striker und Aggressor mit bis zu 2.231 PS

SSC kündigt neue Versionen des irren Tuatara an: Der Striker ist auf Abtrieb fokussiert, während der Aggressor für Rennstrecken gedacht ist

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Sie werden den SSC Tuatara vielleicht von dessen Versuch kennen, zum schnellsten Serienfahrzeug der Welt zu werden. Nun wird das Hypercar noch abgefahrener: Wie kann man eine 1.774-PS-Maschine aufrüsten? Ganz einfach - man gibt ihm mehr Abtrieb und natürlich auch mehr Leistung.

Das ist es, was SSC getan hat. Heraus gekommen sind zwei neue Versionen des Tuatara, um das Ziel zu erreichen. Der Tuatara Striker konzentriert sich auf aerodynamische Verbesserungen, um den Abtrieb deutlich zu erhöhen. Konkret sagt SSC, dass der Downforce um den Faktor drei erhöht wird, was bei einer Geschwindigkeit von 260 km/h gut 500 kg für das gesamte Auto bedeutet.

Ein massiver Heckflügel ist Teil des Pakets, der mit dem aktiven Heckflügel des Tuatara zusammenarbeitet, ebenso wie ein vertikaler Stabilisator und ein überarbeiteter Diffusor. Ein Frontsplitter, ein "Frontal Dive Place" und richtungsabhängige Seitenschweller verteilen die Kräfte an der Frontpartie. Insgesamt, so SSC, gleichen die Aero-Upgrades den zusätzlichen Schub in Höhe von 45,4 Prozent vorne und 54,6 Prozent hinten aus. Im Innenraum finden Sie mehr Kohlefaser und mehr Alcantara.

Die Leistung des Tuatara Striker bleibt mit maximal 1.774 PS auf dem bisherigen Niveau. Für mehr Kraft kommt der Tuatara Aggressor ins Spiel, denn er erhält Upgrades, die ihn auf absurde 2.231 PS (1.641 kW) bringen. Der Aggressor erhält auch die Aero-Behandlung des Striker, aber leider ist er nicht für die Straße zugelassen.

Weitere unglaubliche Hypercars:

Der Bugatti Chiron SS hätte sogar Tempo 515 geschafft
Mercedes-AMG One klingt überragend auf der Nordschleife

SSC bezeichnet den Aggressor als "Track-only", und er ist auch unendlich anpassbar. Was genau bedeutet das? Ehrlich gesagt, gibt SSC nicht viel an Details preis, außer dass der Auspuffsound getunt werden kann und dass man Leistung, Optik und Erfahrungen bekommen kann, die beim straßenzugelassenen Tuatara nicht möglich sind.

Was die Produktion angeht, so wird sie erwartungsgemäß sehr begrenzt sein. SSC hat sich verpflichtet, 100 Standard-Tuatara und 100 Tuatara Striker zu bauen, aber nur 10 Tuatara Aggressor. Preisinformationen werden nicht kommuniziert, aber wir bezweifeln ernsthaft, dass das Zielpublikum für diese Fahrzeuge an solchen profanen Dingen interessiert ist.

Quelle: SSC

Neueste Kommentare

Anzeige