powered by Motorsport.com
  • 30.09.2022 · 19:22

  • von Stefan Leichsenring

Sono Sion: Schon 20.000 Reservierungen für das Solar-Elektroauto

Der nur 30.000 Euro teure Sono Sion hat zwar mit 305 km keine berauschende WLTP-Reichweite, doch dazu kommt die Solar-Reichweite

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Für das Solar-Elektromobil Sono Sion aus München wurden bis zu 1. September über 20.000 Reservierungen registriert. Und mit der Registrierung haben die Kundinnen und Kunden mehr als nur Interesse bekundet, denn eine Anzahlung von mindestens 500 Euro ist Pflicht. Durchschnittlich lag die Anzahlung sogar bei rund 2.000 Euro.

Sono Sion

Sono Sion Zoom

Den voraussichtlichen Nettoverkaufspreis gibt Sono mit 25.126 Euro an; mit 19 Prozent Mehrwertsteuer ergibt das die 29.900 Euro, die schon im April genannt wurden. Mit diesem Preis soll der Wagen "das weltweit erste erschwingliche Solar Electric Vehicle (SEV) für die breite Masse" werden.

Nun, der 250.000 Euro teure Lightyear 0 ist jedenfalls keine Konkurrenz in Sachen Erschwinglichkeit. Anders sieht es mit dem Aptera aus, den es ab 25.900 Dollar (oder Euro) geben soll.

Produktion beginnt Ende 2023

Die Produktion des Sion soll im zweiten Halbjahr 2023 beim Auftragsfertiger Valmet in Finnland beginnen, schreibt Sono in der aktuellen Pressemitteilung. Nach dem detaillierten Zeitplan auf der Sono-Homepage sind das dann aber noch Vorserienfahrzeuge.

Der Start der Serienproduktion (SOP, Start of Production) ist dort für das vierte Quartal 2023 eingetragen. Nach einer Hochlaufphase sollen rund 257.000 Sion innerhalb von sieben Jahren produziert werden.

Der Sono Sion hat mit 4,47 Meter Länge und 1,66 Meter Höhe etwa die Größe eines Mercedes EQA oder BMW iX1, doch die Karosserie ist eher die eines Vans. Den Antrieb übernimmt ein 120 kW starker Synchronmotor an der Vorderachse.

Bis zu 245 Kilometer Reichweite durch Solarenergie

Eine flüssigkeitsgekühlte 54-kWh-Batterie mit LFP-Chemie (Lithiumeisenphosphat) sorgt für eine Reichweite von 305 km nach WLTP. Dazu kommt noch die Reichweite, die von den Solarzellen erzeugt wird, die überall in der Karosserie integriert sind. Damit soll man im Jahresdurchschnitt 112 km pro Woche generieren können, maximal sogar 245 km.

Auch per Stecker kann man den Sion aufladen, und zwar mit bis zu 11 kW Wechselstrom (AC) oder bis zu 75 kW Gleichstrom (DC). Die Ladezeit soll fünf Stunden für eine Komplettladung mit AC betragen und 35 Minuten für DC (80 Prozent).


Fotostrecke: Sono Sion: Schon 20.000 Reservierungen für das Solar-Elektroauto

Zu den Besonderheiten des Sion gehört auch die Fähigkeit zum bidirektionalen Laden. Abgegeben werden können bis zu 11 kW Wechselstrom über den Typ-2-Stecker und bis zu 3,7 kW über einen Schuko-Stecker. Damit kann das Auto deutlich mehr Leistung abgeben als ein Hyundai Ioniq 5 (3,6 kW) und auch mehr als der Ford F-150 Lightning (9,8 kW).

Mehr zum Sono Sion:

Sono stellt Serienversion des Sion und Solar-Kit für Busse vor

Sono lässt Testflotte vom Sion fertigen

Technische Daten des Sono Sion

Antrieb: Frontantrieb mit 120 kW und 270 Nm
0-100 km/h / Höchstgeschwindigkeit: ca. 9 Sek. / 140 km/h
Stromverbrauch: ca. 16 kWh/100 km
Akku / Reichweite: 54 kWh (LFP) / 305 km WLTP (plus Solar-Reichweite)
Solar-Reichweite: 112 km pro Woche, max. 245 km (im Jahresdurchschnitt)
Aufladen: bis 11 kW AC, bis 75 kW DC Ladedauer: 5h AC (100%), 35 min DC (80%)
Maße: 4.470 mm Länge / 1.830 mm Breite / 1.660 mm Höhe / 2.830 mm Radstand
Kofferraum: ca. 650-1.250 Liter (nicht nach VDA-Norm)

Quelle: Sono (Pressemitteilung), Sono (Daten, pdf)

Neueste Kommentare

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen