powered by Motorsport.com
  • 16.11.2023 09:32

  • von Stefan Leichsenring

Renault 5 startet schon Anfang 2024 für rund 25.000 Euro

Bei seinem Capital Market Day gibt Renault seine Elektro-Pläne für die nächsten Jahre bekannt - Dazu gehören drei ganz neue Modelle

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Der Capital Market Day von Renault begann am Mittwoch um 14 Uhr, doch überraschend veröffentlichte der Konzern die wichtigsten Ankündigungen schon am Morgen. Dazu gehören Pläne für die Markteinführung des Renault 5 und Renault 4, sowie die Ankündigung eines weiteren Elektromodells namens "Legend".

Titel-Bild zur News:

Renault 5 (Designstudie, 2021) Zoom

Schon im Vorfeld gab es Gerüchte über einen elektrisch angetriebenen Kleinstwagen für unter 25.000 Euro. Diese Meldung bewahrheitet sich nun. Der neue Twingo Electric hat zudem eine ganz ähnliche Optik wie der Ur-Twingo. Der Wagen wird in Europa hergestellt und soll 2025 starten. Er soll weniger als 20.000 Euro kosten und einen Verbrauch von nur 10 kWh/100 km haben, so Renault.

Mit der Veranstaltung will Renault Anleger dazu zu bewegen, Geld in die Elektrosparte Ampere zu stecken, die Konzernchef Luca de Meo im ersten Halbjahr 2024 an die Börse bringen will. Die am 1. November gebildete Sparte soll Elektroautos entwickeln, herstellen und vermarkten. Auf den Markt kommen diese aber unter der Marke Renault.

Dabei soll Ampere die zwei bekannten Elektroauto-Plattformen nutzen, die nun umbenannt werden:

- Aus der Kleinwagen-Basis CMF-B EV wird AmpR Small
- Aus der Kompaktwagenplattform CMF-EV wird AmpR Medium

Derzeit hat Renault mit dem Elektro-Twingo, dem Elektro-Zoe und dem Elektro-Megane drei Elektromodelle auf dem Markt. Renault gibt jedoch die Zahl der derzeitigen Elektromodelle mit "1" an, vermutlich weil derzeit nur ein Modell (der Elektro-Megane) auf einer der beiden Elektroplattformen basiert.

Neu hinzu kommt Anfang 2024 der bereits in allen Details vorgestellte Elektro-Scenic - zu einem Einstiegspreis von rund 40.000 Euro, wie Renault jetzt schreibt. Auch das kommende Elektro-SUV von Mitsubishi wird auf der Plattform AmprR Medium basieren, wie de Meo sagte.

Renault-Ziele für Elektroautos bis 2031

Renault-Ziele für Elektroautos bis 2031 Zoom

Im B-Segment (Kleinwagen) startet demnächst der Renault 5. Er kommt voraussichtlich im ersten Quartal 2024 auf den Markt - mit einer Reichweite von 400 km und einem Einstiegspreis von rund 25.000 Euro. Das Modell erhält den Reno-Avatar, einen virtuellen Copiloten mit künstlicher Intelligenz.

2025 folgt der Renault 4 als "Allround-Fahrzeug für das Elektrozeitalter". Wie der Renault 5 wird er die AmpR-Small-Plattform nutzen und das gleiche Infotainment haben. Die bei der Veranstaltung gezeigte Studie zeigt, dass unser Rendering des R4 das Design ziemlich gut getroffen hat. Wie erwähnt startet auch der Renault Twingo Electric im Jahr 2025. Damit hätte Renault dann schon fünf Elektroautos auf dem Markt, und nicht nur vier wie es in der Tabelle heißt.

Bis 2031 soll dieses Modellangebot noch "um zwei weitere Fahrzeuge der zweiten Generation" erweitert werden, sodass dann sieben Elektromodelle zur Verfügung stehen. An anderer Stelle schreibt Renault, man wolle die Preisparität mit den Verbrennern in den Jahren 2027/2028 erreichen - mit der zweiten Generation des Megane E-Tech Electric und Scenic E-Tech Electric. Generell soll Ampere die E-Auto-Preise durch niedrigere Kosten um 40 Prozent reduzieren.


Renault Group Conference

Über die eigene Produktpalette hinaus soll Ampere auch mindestens zwei Modelle für Alpine, den elektrischen Nissan Micra und ein Modell für Mitsubishi produzieren. Ampere soll auch die Elektrifizierung von Dacia unterstützen und Softwarelösungen für die gesamte Renault Group bereitstellen.

Mehr zu den Plänen von Renault:

Renault entwickelt Motor für 800-Volt-Elektroautos
Alpine A290 (2024) zeigt sich auf ersten Erlkönigbildern

Quelle: Renault

Neueste Kommentare