powered by Motorsport.com
  • 19.02.2022 19:28

  • von Roland Hildebrandt

Porsche Macan T (2022): Neue Zwischen-Lösung

Porsche erweitert das Modellprogramm beim Macan - Zwischen dem Basismodell des SUV und dem S rangiert künftig der Buchstabe T

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Porsche definiert das Alphabet neu: Hier kommt nämlich schon seit seligen 911er-Tagen der Buchstabe T vor dem S. Ab April 2022 ergänzt ein neues T-Modell das Modellprogramm der Marke: der Macan T.

Titel-Bild zur News: Porsche Macan T

Porsche Macan T (2022) Zoom

Damit trägt erstmals ein viertüriger Porsche das besondere Kürzel, welches bislang dem 911- und den 718-Modellen vorbehalten war. Der Buchstabe T bezeichnet bei Porsche seit den 1960er-Jahren eine besondere Form der Sportlichkeit. Er steht für "Touring" und markiert Modelle, die mit gezielter Abstimmung, exklusiver Ausstattung und schlanken Motoren ein besonders puristisches Fahr-Erlebnis bieten.

Getreu dem Geist des Porsche 911 T von 1968 verfügt der neue Macan T "über ein besonders dynamisches Set-up und einen leichten Zweiliter-Turbomotor, kombiniert mit einem sportlichen Auftritt und einer sportbetonten Serienausstattung", wie es Porsche selbst formuliert. Einsortiert wird der T zwischen dem Macan und dem Macan S.

Unter der Haube des Macan T steckt der Zweiliter-Turbo-Reihenvierzylinder. Verglichen mit dem 2,9-Liter-V6-Biturbo-Motor des Macan S und GTS wirken beim Antrieb des Macan T 58,8 Kilogramm weniger auf die Vorderachse ein. Die Leistung beträgt 195 kW (265 PS), das maximale Drehmoment 400 Newtonmeter.

Wie beim Macan generell üblich, ist der Motor an ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) und an das Allradsystem Porsche Traction Management (PTM) gekoppelt. Mit dem serienmäßigen Sport Chrono Paket inklusive Mode-Schalter und Sport Response Button am Lenkrad beschleunigt der Macan T in 6,2 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 232 km/h.

Modellexklusiv kombiniert Porsche beim Macan T das Stahlfahrwerk mit Porsche Active Suspension Management (PASM) serienmäßig mit einer Tieferlegung der Karosserie um 15 Millimeter. Hinzu gesellen sich steifere Stabilisatoren an der Vorderachse und eine optimierte Abstimmung. Das ermöglicht den Machern zufolge ein besonders direktes Einlenkverhalten sowie ein agiles Handling.

Das Porsche Traction Management (PTM) wurde ebenfalls an den fahraktiven Anspruch des Macan T angepasst und besonders hecklastig ausgelegt. Optional ist eine adaptive Luftfederung mit PASM und weiteren 10 Millimetern Tieferlegung verfügbar - ein Novum für Macan-Modelle mit Vierzylinder.


Fotostrecke: Porsche Macan T (2022): Neue Zwischen-Lösung

Das ebenfalls optional erhältliche Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus) wurde ebenfalls auf die dynamische Charakteristik des T adaptiert und schärft die Fahrdynamik zusätzlich.

Optisch setzt sich der Macan T durch in Achatgraumetallic lackierte Elemente an Front, Flanke und Fahrzeugheck von anderen Macan Modellen ab. Die exklusive Kontrastfarbe findet sich an der lackierten Bugblende, Außenspiegeln, Sideblades, Dachspoiler und den Schriftzügen am Heck. Jeweils in glänzendem Schwarz lackierte Sportendrohre und Seitenscheibenleisten sind ebenfalls Serie.

Auf den Sideblades ist der Schriftzug "Macan T" in Schwarz zu lesen. Ab Werk steht der T auf 20 Zoll großen Macan S-Rädern - exklusiv in dunklem Titan ausgeführt. Für die Außenlackierung kann aus 13 Uni-, Metallic- und Sonderfarben gewählt werden.

Der Macan T bietet auch im Interieur ein eigenständiges Ambiente. Die serienmäßig beheizbaren Sportsitze mit elektrischer Achtwege-Verstellung tragen exklusive Bezüge, die auf dem Lederpaket schwarz basieren. Die Sitzmittelbahnen auf den Vordersitzen und den äußeren Fondsitzen tragen das Muster Sport-Tex-Stripe.

Auf den vorderen Kopfstützen befindet sich ein geprägtes Porsche-Wappen. Ziernähte in Silber an Sitzen, Kopfstützen und Lenkrad setzen die Kontrastfarbgebung des Exterieurs im Innenraum fort.

Zum Serienumfang gehören zudem das Multifunktions-GT-Sportlenkrad inklusive Lenkradheizung sowie die Sport Chrono-Stoppuhr im oberen Teil des Armaturenbretts. Die Einstiegsleisten sind ab Werk in Aluminium schwarz ausgeführt und tragen einen Macan T-Schriftzug. Optional sind unter anderem das Multifunktions-GT-Sportlenkrad in Race-Tex mit einer Blende in Carbon sowie ein Ionisator verfügbar.

Mehr von Porsche:
Porsche Cayenne (2023): Facelift aus nächster Nähe gesichtetPorsche Taycan Sport Turismo (2022): Alle Preise und Versionen

Der Macan T profitiert darüber hinaus von allen Neuerungen der im Sommer 2021 überarbeiteten Modellgeneration des SUVs. Dazu zählt unter anderem die neue Mittelkonsole mit hochwertiger Glasoptik und berührungsempfindlicher Oberfläche sowie serienmäßig voll vernetztem Porsche Communication Management (PCM) mit 10,9 Zoll großem Touchscreen und Online-Navigation.

Porsche bietet den Macan T ab 69.462 Euro inklusive Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung an. Das neue Modell kann ab sofort bestellt werden. Die Auslieferungen in Deutschland starten im April 2022.

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!