powered by Motorsport.com
  • 03.11.2022 · 10:26

  • von Motor1.com

ANZEIGE

Nissan Qashqai: Leasing nur 272 Euro brutto im Monat

Leasing-Angebot in Kooperation mit Sparneuwagen.de: Nissan Qashqai 1.3 DIG-T Visia MHEV mit 140 PS für Privat (Anzeige)

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Ein Fahrzeug mit Tageszulassung ist immer eine gute Wahl, denn es ist so gut wie neu und trotzdem günstiger als ein Neuwagen.

Nissan Qashqai Zoom

Bei Tabor gibt es den Nissan Qashqai (Test) 1.3 DIG-T Visia MHEV mit Tageszulassung für 272,91 Euro im Monat brutto bei 18 Monaten Leasinglaufzeit! Die Erstzulassung hatte der Nissan Qashqai (jetzt Nissan Qashqai Gebrauchtwagen kaufen) am 08.08.2022. Er ist gerade mal 10 Kilometer gerollt.

Was die Ausstattung angeht, dürft ihr euch über ein 7"-Fahrerdisplay, ein Multimedia-Radio mit digitalem Radioempfang und Bluetooth-Schnittstelle, LED-Scheinwerfern und LED-Rückleuchten, eine Einparkhilfe hinten und vieles mehr.

Die Gesamtkosten für das Leasing über 1 1/2 Jahre betragen 5.902,38 Euro brutto. Die Überführungskosten sind in den Gesamtkosten berücksichtigt und betragen 990 Euro brutto.

Nissan Qashqai als Mild-Hybrid

Der Nissan Qashqai besitzt ein 12-Volt Mild-Hybrid-System, welches den 1,3l-R4-Ottomotor unterstützt. So kommt das SUV auf eine Systemleistung von 140 PS mit 240 Nm Drehmoment. Geschaltet wird manuell durch ein 6-Gang-Schaltgetriebe. Mit dem Nissan Qashqai könnt ihr maximal 196 km/h schnell fahren. Den Sprint von null auf 100 km/h bewältigt er in passablen 10,2 Sekunden.

Das Gebrauchtwagenleasing wurde mit einer Laufzeit von 18 Monaten und 10.000 Kilometer Fahrleistung im Jahr berechnet.

Das Angebot inklusive Link zum Deal im Überblick:

Die Vorteile von Leasing sind eine feste monatliche Leasingrate inklusive Zinsen und Gebühren über einen Zeitraum von beispielsweise 12 Monaten oder drei Jahren. Außerdem ist das Auto ein nach eigenen Vorstellungen und Budget ausgestatteter, brandaktueller Neuwagen. Es gibt aber auch Jahreswagen-Leasing und Gebrauchtwagen-Leasing.

Welche Kosten entstehen beim Leasing? In der Regel ist ein Privatleasing-Angebot günstiger als ein Autokredit oder Automiete. Normalerweise wird ein anfängliche Sonderzahlung fällig, es gibt auch Leasing-Angebote ohne diese Anzahlung. Motor1.com-Redakteur Daniel Hohmeyer hat sich bereits mit einem Beispiel für besonders günstiges Leasing auseinandergesetzt: dem "Mercedes VIP-Leasing".

Auf was muss man beim Leasing achten? Nach Ablauf des Leasing-Vertrags gibt man das Auto dem Händler zurück und kann sich ein brandneuen Wagen sichern. Beachten muss man, dass man die vertraglich vereinbarte Laufleistung nicht überschreitet, da man sonst für Mehrkilometer nachzahlen muss. Als Zusatzleistungen bieten manche Anbieter sogar an, die Steuern und Versicherung zu übernehmen ("All-Inklusive-Leasing"). Auch die Übernahme von Kosten für Inspektion und Reparaturen ist in manchen Pakten enthalten.

Mehr zum Nissan Qashqai

Renault Austral (2022): Spannende Details zur Tarnung

EuroNCAP: Caddy, Fabia, G70, GV70 und Qashqai mit 5 Sternen

Nissan Qashqai (2021): Update mit allen Infos und Preisen

Neueste Kommentare

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen