powered by Motorsport.com
  • 15.07.2021 · 12:24

  • von Roland Hildebrandt

Neuer Opel Astra und VW Golf 8 im ersten Vergleich

Der Opel Astra L kommt 2022 auf den Markt und beeindruckt mit scharfer Optik - Wir vergleichen ihn mit dem aktuellen VW Golf

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Da ist er endlich, der neue Opel Astra mit dem internen Buchstaben L. Ganz schön scharf sieht er aus, die Rüsselsheimer Designer haben einen Lauf, wie schon der neue Mokka gezeigt hat. Und sie schaffen es, der gemeinsamen Plattform aus dem PSA-Konzern eine eigenständige Note zu geben.

Opel Astra 2021 vs. VW Golf 2021 Zoom

Hat der Astra endlich eine Chance, den ewigen Rivalen VW Golf zu übertrumpfen? Die achte Generation schwächelt nämlich. Offensichtliche Probleme bei Bedienung, Software und Verarbeitung machen den Golf 8 nicht mehr zum unangefochtenen Primus. Hinzu kommt hauseigene Konkurrenz wie der VW ID.3, T-Roc und Tiguan.

Optik und Abmessungen

Hier sorgt Opel definitiv für einen Wow-Effekt. Gewisse Parallelen zum französischen Bruder, dem neuen Peugeot 308, schimmern beim Astra L zwar durch, dennoch wirkt er eigenständig. Einige Beobachter sehen beim Heck aber Ähnlichkeiten zum Hintern des Golf 8. Tatsächlich ist die Gestaltung der Leuchten und die Positionierung von Logo und Modellnamen nicht so weit voneinander entfernt.

Vorne punktet der Opel jedoch mit viel Eigenständigkeit und einer besonderen Note, durch den Vizor, der den Grill, Sensoren und Leuchten fein integriert. Hier orientiert sich der Golf wie stets stärker am Vorgänger.


Fotostrecke: Neuer Opel Astra und VW Golf 8 im ersten Vergleich

Im Cockpit weisen Astra wie Golf große digitale Cockpits auf. zweimal 10 Zoll sind es im "Pure Panel" des Astra. Im Golf besteht das Basiscockpit aus einem 10,25 Zoll großen Instrumentendisplay und einem 8,25-Zoll-Touchscreen mit Online-Anbindung auf der Mittelkonsole. Optional stehen anstelle des 8,25er-Bildschirms zwei 10-Zoll-Systeme zur Auswahl bereit.

Jedoch ist Opel so freundlich und lässt noch einige Direktwahltasten übrig inklusive eines Lautstärkereglers. Das verspricht eine deutlich einfachere Bedienung als die Touchflächen im Golf. Auch die Verarbeitung und die Materialien scheinen im Astra besser zu sein, hier müssen wir aber "echte" Bilder der einfacheren Varianten abwarten.

Wenden wir uns den Daten zu. Der Astra L ist länger als der Golf 8, das war auch schon bei den Vorgängermodellen so. Hier die Abmessungen der beiden Fünftürer (Kombis gibt es auch beziehungsweise folgen noch) im Vergleich:

Opel Astra L
Länge: 4.374 mm
Breite: 1.860 mm
Radstand: 2.675 mm
Kofferraum: 422 Liter (Maximalwert n.b.)

VW Golf 8
Länge: 4.284 mm
Breite: 1.790 mm
Radstand: 2.620 mm
Kofferraum: 380 - 1.237 Liter

Wir sehen: Das Längenplus des Opel Astra ist auch den rund fünf Zentimeter mehr Radstand zu verdanken. In Verbindung mit der recht üppigen Breite dürfte sich ein großzügiger Innenraum ergeben. Darauf deutet auch das Kofferraumvolumen im Normalzustand hin.

Motoren/Antriebe

Allzu konkret wird Opel bezüglich der Antriebe des neuen Opel Astra noch nicht. Vom Start weg ist allerdings erstmals eine Plug-in-Hybrid-Variante verfügbar. Diesel und Benzinmotoren gibt es ebenfalls. Die Leistungsbandbreite reicht von 110 "normalen" PS bis zu 225 PS Systemleistung beim PHEV. Hier dürfte aber der Peugeot 308 Pate stehen.

Und beim Golf? Hier liegen die Unterschiede in der Basismotorisierung, ein Turbobenziner mit 90 PS Leistung. Zudem gibt es beim Golf 8 die extrastarken GTI- und R-Versionen mit bis zu 320 PS sowie den TGI mit Erdgas und 130 PS. Hier die Übersicht im Vergleich:

Opel Astra L
Benziner:
1.2 Turbo (81 kW/110 PS)
1.2 Turbo (96 kW/131 PS)
Plug-in-Hybride:
HYBRID 180 e-EAT8 (1.6, 132 kW/180 PS)
HYBRID 225 e-EAT8 (1.6, 165 kW/225 PS)
Diesel:
1.5 (96 kW/130 PS)

VW Golf 8
Benziner:
1.0 TSI (66 kW/90 PS)
1.0 TSI EVO (81 kW/110 PS, auch MHEV)
1.5 TSI EVO ACT (96 kW/130 PS, auch MHEV)
1.5 TSI EVO ACT (110 kW/150 PS, auch MHEV)
2.0 TSI (140 kW/190 PS)
GTI (180 kW/245 PS)
GTI Clubsport (221 kW/300 PS)
R (235 kW/320 PS)
Plug-in-Hybride:
1.4 TSI eHybrid (150 kW/204 PS)
GTE (180 kW/245 PS)
Diesel:
2.0 TDI (85 kW/115 PS)
2.0 TDI (110 kW/150 PS)
GTD (147 kW/200 PS)
Erdgas/CNG:
1.5 TGI (96 kW/130 PS)

Golf und Astra setzen beide auf Sechsgang-Schaltgetriebe (Basis-Golf nur fünf Gänge). Hingegen bietet VW optional ein DSG mit sechs respektive sieben Gängen, während Opel auf eine klassische Achtgang-Wandlerautomatik vertraut.

Preise

Hier können wir vorerst nur spekulieren, weil sich Opel in diesem Punkt beim Astra L noch zurückhält. Der noch aktuelle Astra K startet derzeit bei 22.465 Euro. Unsere Prognose: Der Nachfolger startet mit guter Ausstattung bei knapp unter 23.000 Euro.

Einen VW Golf 8 gibt es laut Liste ab 20.700 Euro, dann aber nur mit 90 PS und absoluter Basisausstattung, während der neue Astra stets bei 110 PS startet. Wer das auch im Golf möchte, muss exakt 22.960 Euro hinlegen. Man darf gespannt sein, ob Opel diesen Preis unterbieten wird.

Neueste Kommentare

Anzeige

Motorsport-Total Business Club