powered by Motorsport.com
  • 10.07.2021 · 16:24

  • von Anthony Karr, Übersetzung: Roland Hildebrandt

Neuer Ford Tourneo Connect (2022) gibt sein Erlkönig-Debüt

Es ist wenig darüber bekannt, welche Änderungen es zum Caddy geben wird, aber man erkennt bereits einige sichtbare Unterschiede

(Motorsport-Total.com/Motor1) - 2019 legten Volkswagen und Ford den Grundstein für eine neue Partnerschaft zur gemeinsamen Nutzung des MEB-Plattform von VW und Technik zum autonomen Fahren. Die Zusammenarbeit zwischen zwei der größten Unternehmen der Branche wurde im vergangenen Jahr mit der Ankündigung einer neuen Kooperation für leichte Nutzfahrzeuge erweitert.

Ford

New Ford Tourneo Zoom

Im Rahmen der Vereinbarung wird Volkswagen eine Version der nächsten Generation des Transit Custom erhalten, um den T6.1 mit Blick auf Nutzfahrzeug-Aufbauten zu ersetzen. (Der neue T7 basiert auf einer Pkw-Plattform.) Ford wiederum bekommt eine umgelabelte Version des neuen Caddy. Letztere wurde nun zum ersten Mal gesichtet.

Was Sie in der Galerie unten sehen, ist ein Hochdachkombi, der dem neuen Caddy sehr ähnlich sieht, aber eigentlich ein Prototyp für den neuen Tourneo Connect ist. Das fertige Fahrzeug wird in der Nutzfahrzeug-Palette von Ford unterhalb des Transit Custom und Tourneo Custom positioniert.

Fast baugleiche Modelle, die sich nur an Front und Heck leicht unterscheiden, sind bei Nutzfahrzeugen gang und gäbe: Denken Sie nur an den Opel Combo mit seinen Brüdern von PSA und Toyota oder an Fiat Ducato und Co. oder an Renault Kangoo/Mercedes T-Klasse.

Über die Veränderungen, die der Ford-Ableger des VW Caddy bis zur Markteinführung erfahren wird, ist noch wenig bekannt, doch zumindest äußerlich gibt es bereits einige sichtbare Unterschiede.

An der Front erhält das Ford-Produkt zum Beispiel ein neues Bauteil mit einem anderen Kühlergrill, Scheinwerfern und Stoßfängerdesign. Auch die Rückleuchten könnten eine leicht geänderte Form und interne Grafiken erhalten, wenngleich hier noch nichts auf massive Eingriffe hindeutet.


Fotostrecke: Neuer Ford Tourneo Connect (2022) gibt sein Erlkönig-Debüt

Das ist aber auch schon alles, was auf diesen frühen Aufnahmen zu sehen ist. Wenn das Serienmodell auf den Markt kommt, werden natürlich auch andere Felgendesigns zur Auswahl stehen als beim Cousin des Connect aus Wolfsburg.

Es wird sehr interessant sein zu sehen, wie Ford die neue Generation der LCVs preislich positionieren wird. In Europa, wo sowohl der Caddy als auch die Connect-Familie erhältlich sein werden, ist Volkswagen in der Regel etwas teurer als Ford, aber das bedeutet nicht unbedingt, dass das gleiche Rezept auch für die neuen leichten Nutzfahrzeuge gelten wird.

Was die Produktion angeht, so wird Volkswagen sowohl für den eigenen Caddy als auch für den kommenden neuen Ford Tourneo/Transit Connect verantwortlich sein. Beide laufen dann im polnischen Poznan vom Band. Im Gegenzug wird Ford den nächsten Transit und VW Transporter in der Cargo-Version in einer seiner Fabriken bauen.

Quelle: Automedia

Das plant VW Nutzfahrzeuge:

VW T7 Multivan (2021): Debüt mit Hybrid und vorerst ohne Diesel

VW ID.Buzz (2022): Prototyp mit Serienkarosserie erwischt

Neueste Kommentare