powered by Motorsport.com
  • 07.06.2021 · 15:46

  • von Anthony Karr, Übersetzung: Stefan Wagner

Ford Ranger Raptor Special Edition kommt auch zu uns

Im Prinzip handelt es sich hier um nicht mehr als ein Optikpaket für den beliebten Ranger Raptor mit ästhetischen Upgrades innen und außen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Mit 42.941 Neuzulassungen wurde der Ford Ranger auch im letzten Jahr wieder zum meistverkauften Truck Europas. Abgeschlagen auf Platz zwei landete der Toyota Hilux mit 25.331 Neuzulassungen. Um den Erfolg gebührend zu feiern, bringt Ford nun ein Sondermodell auf Basis des Flaggschiffs Ranger Raptor.

Um eine gewisse Exklusivität zu wahren, wird der sogenannte Ranger Raptor Special Edition in limitierter Stückzahl gebaut. Erst kürzlich hatten wir über eine Raptor-Sonderedition für den australischen Markt berichtet, jetzt kommen also auch wir Europäer in den Genuss. Unglücklicherweise handelt es sich auch hier um nicht mehr als ein Optikpaket für den beliebten Offroad-Truck. Ein paar ästhetischen Upgrades innen und außen müssen reichen.

Ford wird die Special Edition im Oktober auf den Markt bringen. Sie wird dann zusammen mit dem normalen Ranger Raptor, dem Ranger MS-RT, dem Ranger Stormtrak und dem Ranger Wolftrak verfügbar sein. Die Preise starten bei 58.835 Euro.


Ranger Raptor Special Edition: The Good, The Bad + The Badass

Hauptsächlich definiert sich der neue Raptor Special Edition über seine mattschwarzen Rennstreifen mit roten Kontrastlinien. Sie ziehen sich von der Motorhaube übers Dach bis in die Hecklappe und sind auch an den Flanken des Trucks zu finden. Die breiteren Radläufe des Raptor sind wie Front- und Heckstoßfänger, Türgriffe und Grill in mattschwarz gehalten. Die vorderen Abschlepphaken wiederum sind rot.

Noch mehr neue Fords

Ford F-150 Lightning: Elektro-Pick-up vorgestellt
Ford Evos kommt als Kombi-SUV mit XXL-Touchscreen

Als Exterieurfarben für das neue Sondermodell stehen Performance Blue, Conquer Grey und Frozen White zur Verfügung. Im Interieur ersetzt Ford die blauen durch sportlicher aussehende rote Nähte. Man findet sie an den spezifischen Ledersitzen, der Mittelarmlehne, dem Lenkrad, den Türtafeln und dem oberen Teil des Armaturenbretts. Zudem verfügt die Special Edition über ein Instrumentenpanel in Raceway Grey.

Alles, was unter der Haube steckt, bleibt beim Spezial-Raptor unverändert. Er hat nach wie vor 150 mm mehr Spurbreite und sitzt 51 mm höher als ein Standard-Ranger. Den Antrieb übernimmt ein 2,0-Liter-Biturbo-Diesel mit 213 PS und 500 Nm, der seine Kraft über ein 10-Gang-Automatikgetriebe wahlweise an zwei oder alle vier Räder abgibt.

Quelle: Ford

Neueste Kommentare

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter