powered by Motorsport.com
  • 21.09.2022 · 15:36

  • von Stefan Wagner

Nächster BMW X4 wohl gecancelt, aber iX4 ist in Planung

Offenbar soll aus dem X4 nur noch ein iX4 werden - Der elektrische Crossover soll Ende 2026 auf der Neue Klasse-Plattform erscheinen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Einige Hersteller wie Mercedes-Benz werden ihr Portfolio in den nächsten Jahren verkleinern, aber bei BMW gibt es bisher keine Anzeichen in diese Richtung. Ganz im Gegenteil wächst die Modellfamilie der Münchner munter weiter. Zu den neuesten Erweiterungen zählen der elektrische iX1, der X5 mit langem Radstand für China oder der XM als performante Krönung der X-Fahrzeuge.

BMW X4 (2021)

BMW X4 (2021) Zoom

Einem neuen Bericht eines bekannten Firmen-Insiders zufolge gibt es allerdings ein Modell, das es bald nicht mehr geben könnte. Der BMW X4 (jetzt BMW X4 Gebrauchtwagen kaufen), die Coupé-Variante des X3 wird womöglich keinen Nachfolger bekommen, zumindest keinen mit Verbrennungsmotor.

BMWBlog zitiert Bimmer Post-Forumsuser ynguldyn - der schon häufiger gezeigt hat, dass er bei Voraussagen über künftige BMW-Pläne richtig lag -, der sagt, dass der Propeller davon ausgeht, es gebe nicht mehr genügend Nachfrage, um eine reine Verbrenner-Version bereit zu stellen.

Reichweite und Ladegeschwindigkeit um 30 Prozent erhöht

Der recht blumig als Sports Activity Coupé (SAC) bezeichnete X4 hatte wohl bereits einen Codenamen für seine dritte Generation (G46), aber es ist möglich, dass diese niemals auf den Markt kommen wird.

Während der CLAR-Plattform-basierte X4 in den kommenden Jahren auslaufen könnte, berichtet die gleiche Quelle, dass ein rein elektrischer iX4 durchaus in Sicht ist. Er soll innerhalb des Unternehmens als NA7 firmieren und ab November 2026 im neuen ungarischen Werk in Debrecen vom Band laufen.


Fotostrecke: Nächster BMW X4 wohl gecancelt, aber iX4 ist in Planung

Er soll auf der Neue Klasse-Plattform stehen und mit Gen6-Akkus mit runden Zellen kommen, welche Reichweite und Ladegeschwindigkeit im Vergleich zu den bisherigen prismatischen Zellen um 30 Prozent erhöhen sollen.

Nächste Generation des X3 kommt mit Verbrenner- und Elektromotor

Die neuen Batterien klingen sehr vielversprechend. BMW schätzt, dass deren Gewicht um 20 Prozent sinken könnte, während die Produktionskosten halbiert werden könnten. Zusätzlich sollen CO2-Emissionen im Zusammenhang mit deren Herstellung um 60 Prozent niedriger sein. Es wird erwartet, dass die Akku-Packs der nächsten Generation selbst nach zehn Jahren noch 80 Prozent ihrer ursprünglichen Kapazität aufrecht erhalten können.

Wie üblich, wenn es um Gerüchte von Unternehmensinsidern geht, sollte man diese unbestätigten Informationen dennoch mit einer gewissen Vorsicht genießen. Es würde uns schon ein wenig wundern, wenn man Benzin- und Diesel-betriebene X4 aufs Altenteil schickt, wenn man bedenkt, wie groß der Hunger nach Crossovern im Luxus-Segment nach wie vor ist. Und der Trend scheint nicht abzuebben, ganz im Gegenteil.

Der G02 X4 ist seit 2018 auf dem Markt und wird sicher noch ein paar Jahre im Modellportfolio der Münchner bleiben. Zwischen dem Abschied vom Verbrenner-X4 und der Einführung des elektrischen Modells könnte sich eine Lücke auftun. Beim X3 dürfte das hingegen nicht der Fall sein. Die nächste Generation des SUV wird sowohl mit Verbrennern als auch mit Elektromotor kommen.

Quelle: Bimmer Post via BMW Blog

Neueste Kommentare