powered by Motorsport.com
  • 12.09.2022 · 10:08

  • von Stefan Wagner

BMW XM Serienversion nach geleakten Patentzeichnungen gerendert

Zuletzt gelangten Patentzeichnungen an die Öffentlichkeit, die das finale Design des XM zeigen - Da ist ein Rendering der Serienversion nur noch Formsache

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Der kommende BMW XM (jetzt BMW XM Gebrauchtwagen kaufen) wird das neue Flaggschiff-SUV der M GmbH. Und er sorgte schon seit der Vorstellung der Studie im letzten Jahr für reichlich Kontroverse. Die Münchner werden das Auto noch in diesem Jahr offiziell präsentieren.

Rendering der BMW XM-Serienversion

Rendering der BMW XM-Serienversion Zoom

Zuletzt fanden Patentzeichnungen aus der japanischen Patent-Behörde ihren Weg an die Öffentlichkeit. Sie zeigten das finale Design des großen SUV en Detail. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis ein Rendering dem Ganzen ein wenig mehr Leben einhaucht. Diese Aufgabe übernahmen nun unsere Kollegen von Kolesa.ru. Sie zeigen den kantigen Riesen in einem silbergrauen Finish.

Große Überraschungen liefert die vermeintliche Serienoptik freilich nicht. BMW erwähnte mehrmals, dass der XM optisch sehr nah am XM Concept sein werde, das letzten November enthüllt wurde. Dennoch gibt es einige bemerkenswerte Änderungen, speziell an der Front.

Überarbeitete Rückleuchten, weniger aggressiver Diffusor

Die Scheinwerfer erhalten eine eckigere Form und der Stoßfänger verliert ein wenig an Dramatik. Wo die Studie mit einer geschlossenen Sektion unterhalb der gewaltigen Niere aufwartete, wird die Serienversion mit einem großen Radar-Modul bestückt, das von zwei Parksensoren umgeben ist.

Der allgemeine Look der Heckpartie ist noch immer sehr radikal. Allerdings hat man an den Rückleuchten doch nochmal Hand angelegt. Sie büßen einiges vom üblichen Studien-Bling-Bling ein, ragen seitlich nicht mehr so weit in den Heckstoßfänger hinein und wirken insgesamt mehr auf Linie mit den derzeit üblichen BMW-Leuchteneinheiten.


Fotostrecke: BMW XM Serienversion nach geleakten Patentzeichnungen gerendert

Der Diffusor verliert etwas an Aggressivität, aber das ungewöhnliche Vierrohr-Auspuff-Arrangement bleibt erhalten. Gleiches gilt für den Dachspoiler und die flache Heckklappe.

Bei unserer ersten Testfahrt mit einem noch getarnten Prototypen sagten uns die Ingenieure, dass der XM mit einem 4,4-Liter-V8-Hybrid kommen werden, der 650 PS leistet. Eine stärkere Variante, die den Output des XM Concept (750 PS und 1.000 Nm) haben wird, wurde da ebenfalls schon bestätigt.

Die M GmbH hat noch mehr Pfeile im Köcher

BMW M2 (2023) zeigt M-Performance-Parts vor Debüt am 12. Oktober
BMW X6 M (2023) bei Facelift-Tests mit minimaler Tarnung erwischt

Die offizielle Enthüllung der Serienversion des XM wird noch in diesem Jahr über die Bühne gehen. Der Markstart erfolgt dann aller Voraussicht nach im März 2023. Zu den Preisen hat sich BMW noch nicht geäußert. Der X5 M Competition, auf dem der XM technisch basiert startet bei 149.100 Euro. Gehen Sie von einem ordentlichen Aufschlag aus.

Quelle: Kolesa.ru

Neueste Kommentare

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!