powered by Motorsport.com
  • 06.09.2023 12:15

  • von Adrian Padeanu

Mercedes "Little G": Mini-G-Klasse erstmals angeteasert

Bei der Weltpremiere des Concept CLA Class auf der IAA in München, bestätigte Mercedes-CEO Ola Källenius Berichte über eine kleinere, vollelektrische G-Klasse

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die Studie Concept CLA Class ist der große Mercedes-Star auf der IAA Mobility 2023 in München. Aber der Daimler-Chef höchstpersönlich ließ es sich während der Präsentation nicht nehmen, ein weiteres großes Ding anzukündigen. Wobei "groß" vielleicht der falsche Ausdruck ist.

Titel-Bild zur News: Teaser der kleinen G-Klasse

Teaser der kleinen G-Klasse Zoom

Ola Källenius bestätigte Berichte, wonach sich eine kleinere G-Klasse in der Entwicklung befindet. Während der Boss über den geschrumpften Offroader sprach, sah man im Hintergrund die Skizze eines kastigen Offroaders. Der 54-jährige Källenius beschrieb den kommenden Neuzugang als "Little G". Und er sagte, das Auto werde vollelektrisch sein.

Angaben zum Marktstart der kleinen G-Klasse machte der Schwede noch nicht. Da man bisher nicht mehr als eine recht rudimentäre Skizze zeigen will, dürfte das Debüt allerdings noch ein paar Jahre weg sein.

Gerüchte deuten auf Marktstart 2026 hin

Källenius gab zu, dass man hier keine einfache Aufgabe vor sich habe, schließlich trete der Newcomer "in sehr große Fußstapfen". Man "versteht komplett die Verantwortung, die das mit sich bringt". Das Auto solle "sofort erkennbar" sein. Außerdem erfuhr man, dass der "Little G" auf und abseits der Straße Spaß machen soll.

Zuerst berichtete das Handelsblatt im Februar 2023 über eine kleinere G-Klasse. Gerüchten zufolge soll das Auto 2026 auf den Markt kommen und auf der MMA-Architektur basieren, die man gestern mit dem Concept CLA Class auf der IAA erstmals präsentierte.

Sollte sich das bestätigen, wird der kompaktere G den Leiterrahmen seines großen Bruders zugunsten einer selbsttragenden Karosserie opfern. Dem ursprünglichen Bericht zufolge soll er nicht viel kürzer als das Original sein, dafür allerdings wesentlich weniger Bodenfreiheit besitzen.

Kleiner G soll auch als Verbrenner kommen

Es ist zu bedenken, dass MMA keine reine Elektro-Plattform sein wird. Sprich: Sie wurde auch für die Nutzung von Verbrennern entwickelt. Letztes Jahr sagte uns Christoph Starzynski, der Mercedes-Benz Entwicklungs-Vize für Elektroantriebe, dass die Kompromisse auf der Verbrennerseite gemacht würden. Also anders, als das aktuell beim EQA und EQB der Fall ist.


Fotostrecke: Mercedes "Little G": Mini-G-Klasse erstmals angeteasert

Das Handelsblatt will aus verlässlicher Quelle wissen, dass der kleine G auch mit traditionellen Antrieben kommen wird.

Quelle: Mercedes-Benz

Neueste Kommentare

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Folge uns auf Twitter