powered by Motorsport.com
  • 13.07.2021 · 09:52

  • von Stefan Wagner

Mercedes GLC (2022) mit Serien-Leuchten erwischt

Diese neuen Erlkönigbilder sind unser bisher bester Blick auf den nächsten Mercedes GLC, sie zeigen das SUV mit serienmäßigen Scheinwerfern und Rückleuchten

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Jetzt da die neue Mercedes C-Klasse vorgestellt ist und kurz vor ihrer Markteinführung steht, ist es nur eine Frage der Zeit, bis ihre Crossover-Schwester ebenfalls in eine neue Generation übergeht. Wir haben ja schon einiges an Erlkönigbildern des kommenden GLC gesehen, aber so entlarvend wie bei diesen neuen Fotos war es noch nie.

Mercedes GLC

2023 Mercedes GLC Zoom

Erstmals sind nämlich die richtigen Scheinwerfer und Rückleuchten erkennbar. Die erinnern stark an das, was man zuletzt bei so gut wie allen neuen Autos mit Stern erkennen konnte. Dazu kommt vorne scheinbar ein recht imposanter Grill, der dem GLC eine dominante Frontansicht verleihen dürfte. Am Heck sehen wir etwas schmalere Rückleuchten als das beim aktuellen GLC der Fall ist. Die neuen Leuchten geben dem SUV einen etwas runderen, glatteren Look, ähnlich dem der C-Klasse.

Es sieht so aus, als würde die nächsten Generation ein bisschen an Größe zulegen. Zudem wandern die Außenspiegel wohl ein wenig weiter nach unten und sitzen nicht mehr neben den A-Säulen. Generell wirkt schon beim klassischen SUV, das wir hier sehen, die Dachlinie etwas flacher und Coupé-hafter als zuletzt, eine Coupé-Variante wird es aber sicher auch wieder geben.

Die hinteren Türen sehen länger aus als beim aktuellen GLC. Womöglich ein Zeichen für mehr Radstand, was wiederum dem Platz im Fond zugute kommen dürfte.

Während es noch keine Erlkönigbilder des Interieurs gibt, erscheint es nur logisch, dass der 2022er GLC größtenteils das Cockpit der C-Klasse übernehmen wird. Das beinhaltet auch den 11,9 Zoll großen, eher vertikal ausgerichteten Infotainment-Bildschirm. In der Basis kommt die C-Klasse mit einem 9,5-Zoll-MBUX-Set-up mit separaten Tastern für die Klima-Regelung. Gut möglich, dass es auch im SUV so sein wird.


Fotostrecke: Mercedes GLC (2022) mit Serien-Leuchten erwischt

Alles, was unter dem Blech steckt wird wohl ebenfalls stark nach C-Klasse schmecken. Das würde dann auch bedeuten, dass es nur noch Vierzylinder-Motoren gibt. Damit wäre auch der überaus beliebte AMG GLC 63 mit seinem 4,0-Liter-Biturbo-V8 Geschichte. An seine Stelle dürfte ein elektrifizierter 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo mit mehr als 500 PS treten. Einen AMG GLC 43 (oder 53?) mit dem gleichen AntriebsSet-up aber weniger Leistung sollte es ebenfalls wieder geben.

Der frisch herausgeputzte Mercedes GLC dürfte Ende 2021 oder Anfang 2022 präsentiert werden. Die AMG-Varianten sollten innerhalb eines Jahres folgen.

Quelle: Automedia

Wie es beim Daimler (womöglich) weitergeht

Mercedes GLE: Facelift zeigt sich auf Erlkönigbildern

Mercedes CLE Coupé und Cabrio im inoffiziellen Rendering

Neueste Kommentare