powered by Motorsport.com
  • 13.07.2021 · 12:21

  • von Stefan Wagner

BMW X7 Facelift nach neuesten Erlkönigbildern gerendert

Erlkönigbilder zeigen, dass das BMW X7 Facelift dank geteilter Scheinwerfer sogar noch kontroverser aussehen könnte - Dieses Rendering zeigt, wie

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Wir übertreiben sicher nicht, wenn wir behaupten, dass BMWs Entwürfe in den letzten Jahren für ein wenig Kontroverse gesorgt haben. Seien es die immer größer werdenden Nieren oder manche absurd wirkende Proportion, der weitgehende Konsens im Netz ist, dass die Bayern sich in puncto Design in einer Abwärtsspirale befinden.

2023 BMW X7 facelift rendering Zoom

Wie immer hat das wenig zu sagen, einzig die Verkaufszahlen sprechen die Wahrheit und da sieht es trotz teils radikaler Optik-Änderungen nach wie vor sehr gut aus.

Das scheint die Münchner Zeichner zu beflügeln. Zumindest scheint es so, als dürften wir uns auf ein weiteres stark polarisierendes Vehikel gefasst machen. Und das, obwohl es sich hier gar nicht um ein komplett neues Modell, sondern lediglich um ein Facelift handelt.

Um den X7 auf Linie mit dem kommenden 7er und dem X8/XM zu bringen, wird BMW seinem Mercedes-GLS-Gegner wohl komplett neue Scheinwerfer spendieren. Zumindest sieht es auf unseren neuesten Erlkönigbildern mit einem etwas weniger stark getarnten Prototypen stark danach aus.

Diese Bilder dienten nun als Grundlage für ein rein spekulatives Rendering des X7 Facelift mit seinem atypischen Leuchten-Arrangement. Komplettes Neuland ist so ein Set-up nicht, einige Citroen-Modelle wie der 2013er C4 Picasso fuhren ganz ähnlich durch die Gegend. Und auch 2021 ist es nicht ungewöhnlich, LED-Tagfahrleuchten oberhalb der Hauptscheinwerfer zu positionieren, man denke etwa an den Skoda Kamiq.


Fotostrecke: BMW X7 Facelift (2022) mit geteilten Scheinwerfern erwischt

Es macht den Anschein, als würde BMW bei der Modellpflege des X7 und seinen kommenden Luxus-Modellen nach dem gleichen Look streben. Üblich sind solche massiven Design-Änderungen bei Facelifts eigentlich nicht, aber offenbar will BMW, dass sein Luxus-SUV noch mehr heraussticht. Zugegeben, das hier gezeigte Rendering wirkt auf den ersten Blick ziemlich wild, aber schauen Sie sich die Erlkönigbilder ruhig nochmal an und Sie werden feststellen, dass das alles nicht wirklich weit hergeholt ist.

Die Frage ist nur, wann sich das Rätsel um den X7 auflöst. Das aktuelle Modell wurde im Oktober 2018 enthüllt, ein halbes bis dreiviertel Jahr dürfte also schon noch vergehen, bis wir das fertige Auto zu Gesicht bekommen. Dass BMW den X7 bereits auf der IAA im September vorstellt, ist trotz Heimspiel (die Messe zieht erstmals von Frankfurt nach München) eher unwahrscheinlich.

Und wie es scheint, bleiben die geteilten Scheinwerfer den Luxus-Modellen vorbehalten. Gerade wurde der nächste BMW 5er erstmals als Prototyp gesichtet, mit ganz herkömmlichen, einteiligen Leuchten.

Quelle: Motor.es

So sieht der Luxus der Zukunft bei BMW aus

Neue Erlkönigbilder vom BMW 7er (2022) und i7

BMW X8 (2021): Rendering zeigt bizarre Scheinwerfer-Lösung

Neueste Kommentare

Anzeige