powered by Motorsport.com
  • 02.01.2023 · 11:12

  • von Alberto Carmone

Land Rover Defender 80 kommt 2023: Hier ist das erste Rendering

Die Land Rover-Palette könnte bald ein neues Mitglied bekommen: einen kleinen Defender - So könnte der Bronco- und Wrangler-Gegner aussehen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die Land Rover-Palette könnte bald ein neues Mitglied bekommen: einen kleinen Defender (jetzt Land Rover Defender Gebrauchtwagen kaufen). Über dieses geheimnisvolle Projekt wird schon seit Jahren gesprochen, aber bisher gab es weder Prototypen noch offizielle Ankündigungen.

Land Rover Defender 80 als Rendering von Motor1.com Zoom

Dennoch halten sich die Gerüchte hartnäckig. Und sie deuten weiter darauf hin, dass es in naher Zukunft tatsächlich Platz für einen solchen Defender geben könnte, der sowohl von der Größe als auch vom Preis her günstiger ist als die bereits vorgestellten Modelle. Hier ist alles, was wir wissen. Zusammen mit unserem exklusiven Rendering.

Ein kompakter Geländewagen?

Unser Rendering stützt sich auf die verschiedenen Informationen, die in den letzten Jahren gesammelt wurden und die ein kastenförmiges, vom größeren Modell inspiriertes Aussehen erwähnen. Bei der Plattform ist man sich noch uneins. Das einfach der normale Defender weiter verkürzt wird, gilt jedoch als unwahrscheinlicher. Eher dürfte die Omega-Arc-Basis aus dem JLR-Regal genutzt werden, die auch beispielsweise dem Jaguar E-Pace oder dem Land Rover Discovery Sport zugrunde liegt.

Umbenannt in Defender 80 (aber natürlich gibt es keine Bestätigung für diesen Namen), ist es möglich, dass er Abmessungen zwischen 4,40 und 4,70 Metern haben wird. Damit wäre er ein direkter Konkurrent für den Jeep Wrangler und den Ford Bronco.

Tatsächlich sieht der Land Rover auf dem Rendering genauso raubeinig aus wie seine Gegner. Mit Plastikstoßstangen, großen Nebelscheinwerfern und Karosserieschutz. Auch "praktische" Lösungen für diejenigen, die das Auto häufig im Gelände einsetzen, sind nicht ausgeschlossen, wie zum Beispiel Gummifußmatten, strapazierfähige Stoffsitze und Stopfen in der Bodenwanne zum Ablassen des Wassers nach der Innenraumreinigung.


Fotostrecke: Land Rover Defender 80 kommt 2023: Hier ist das erste Rendering

In einigen Ausstattungspaketen wird jedoch mehr Wert auf Details gelegt, wie zum Beispiel große Leichtmetallräder, Einsätze in der Farbe der Karosserie und der Lederausstattung.

Motoren und Preise?

Was die Motoren betrifft, so ist es möglich, dass der Defender 80 einen Großteil des Antriebsstrangs des Range Rover Evoque übernehmen wird. Insbesondere könnte der kleine Geländewagen den 160 PS starken 1,5-Liter-Mildhybrid-Benziner und den 163 PS starken 2,0-Liter-Mildhybrid-Diesel erhalten. Die leistungsstärksten Versionen könnten jedoch der 250 PS starke 2,0-Liter-Mildhybrid-Benziner und der 204 PS starke 2,0-Liter-Mildhybrid-Diesel sein.

Mehr Defender:
Land Rover Defender 75th Limited Edition feiert die Gelände-Ikone
Land Rover Defender 130 (2022) mit 8 Sitzen und ohne V8
Land Rover bringt den Defender Works V8 Trophy II ab 268.000 Euro
Land Rover Defender Cabriolet ist ab sofort bestellbar

Es ist möglich, dass die Defender der Einstiegsklasse nur einen Frontantrieb erhalten, während die höher positionierten Modelle über einen optionalen Allradantrieb verfügen. Um die Konkurrenten herauszufordern, könnte der Listenpreis des Land Rover bei 30.000 bis 40.000 Euro liegen, wobei die am besten ausgestatteten Varianten mit 60.000 bis 70.000 Euro zu Buche schlagen dürften.

Neueste Kommentare

Anzeige