powered by Motorsport.com
  • 06.12.2022 · 15:15

  • von Alberto Carmone, Übersetzung: Manuel Lehbrink

Lancia Ypsilon (2024): Erster Blick auf die Wiedergeburt als SUV

Das Modell wird die Positionierung massiv ändern und nimmt sich trotzdem einige historische Fahrzeuge der Marke zum Vorbild

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die Renaissance von Lancia wird mit dem Ypsilon beginnen. Die neue Generation, die für 2024 geplant ist, wird den Weg für ein neues Designkonzept, fortschrittliche Technologien und den lang erwarteten Relaunch einer Marke ebnen, die sich das Premiumsegment zum Ziel gesetzt hat. Der Lancia Design Day lieferte bereits Hinweise auf das zukünftige Styling. Deshalb haben wir versucht, uns den neuen Ypsilon mit einem exklusiven Rendering vorzustellen.

Lancia Ypsilon (2024) als Rendering von Motor1.com

Lancia Ypsilon (2024) als Rendering von Motor1.com Zoom

Zukunft mit Blick in die Vergangenheit

Wie unsere grafische Rekonstruktion andeutet, wird der Ypsilon die Sphären des Kompaktwagensegements verlassen und ein kleines SUV werden. Aufgebaut - wahrscheinlich - auf der CMP- und e-CMP-Plattform des Peugeot 2008 und des Jeep Avenger, wird der Lancia wie seine Verwandtschaft aus der Stellantis-Familie 4,10 bis 4,20 Meter lang werden.

Theoretisch könnte die neue Marke aber auch bereits die neue Elektroplattform STLA Small nutzen und kurz nach dem ersten Modell von DS Automobiles ein eigenes Fahrzeug nachschieben. Wir werden sehen.

Auf dem Ypsilon debütieren das neue Lancia-Logo (sowohl als verlängerter Schriftzug auf der Motorhaube als auch als Plakette auf den B-Säulen) und die Lichtsignatur in Form eines Kelches.

Lancia will sich weiter an historischen Modellen orientieren

Zwei Elemente, die zum ersten Mal in der auf dem Designtag gezeigten Pu-Studie+Ra Zero zu sehen waren (den entsprechenden Link zu der Premiere gibt's weiter unten). Die drei Lichtstrahlen werden das Markenzeichen der künftigen Modelle sein und sowohl bei Tag als auch bei Nacht erkennbar sein.

Das Aussehen der Frontpartie wurde bereits durch einige der Presse gezeigte Teaser vorweggenommen. Ebenso wie die Leichtmetallräder, die ein abgesetztes Design mit drei großen Elementen haben werden, die wieder an den Stil des Kelchs erinnern. Am Heck hingegen werden kreisförmige Leuchten verbaut, die vom Skulpturen-Konzept des Design Day und dem legendären Stratos inspiriert sind.


Fotostrecke: Lancia Ypsilon (2024): Erster Blick auf die Wiedergeburt als SUV

Es ist wahrscheinlich, dass es auf dem Serienmodell (und auf dem zukünftigen Aurelia und Delta) weitere Anspielungen auf Lancias der Vergangenheit geben wird. In der Tat gibt das Unternehmen zu, dass es sich an historischen Fahrzeugen wie dem Aurelia B20, dem Flaminia, dem Fulvia Coupé, dem 037 Stradale und dem Delta HF Integrale orientiert hat.

Voller Innovationen

Inspiriert von den legendären Modellen wird auch das Interieur sein, das zu mindestens 50 Prozent aus umweltfreundlichen Materialien bestehen soll. Insbesondere das Armaturenbrett wird an die runden Elemente des Beta Trevi erinnern, mit einer modernen Anpassung auf der Basis von Bildschirmen und Bedienelementen zur Steuerung von Infotainment und Fahrmodi.

Ebenfalls an Bord sind ein gebogener Bildschirm, ein Head-up-Display und ein ungewöhnlich geformtes Lenkrad, das dem Yoke-Volant von Tesla ähnelt.

Bei den Antrieben wird es schwierig. Je nach dem für welche Plattform sich der Hersteller entscheidet sind Verbrenner-, Hybrid- oder ausschließlich Elektro-Versionen machbar. Es ist jedoch noch zu früh, um sich vorzustellen, welche Batterien oder welche Benzinmotoren das erste SUV von Lancia haben wird.

Es ist jedoch schon jetzt klar, dass Stellantis die Marke auf dem gleichen Niveau wie Alfa Romeo und DS Automobiles positionieren will. Folglich können wir mit hochwertigen Materialien und durchschnittlichen Listenpreisen rechnen, die über denen der anderen kompakten SUVs des Konzerns liegen.

Mehr zur Zukunft von Lancia:

Lancia Pu+Ra Zero: Ausblick auf neuen Ypsilon und Delta?
Lancia: Das ist der offizielle Modellfahrplan bis 2028

Neueste Kommentare

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige