powered by Motorsport.com
  • 26.05.2021 · 17:17

  • von Roland Hildebrandt

Lamborghini zeigt seine Pläne zur Elektrifizierung

Lamborghini wird unter Strom gesetzt - Zwar zumeist nur als Unterstützung für den Verbrenner, doch auch ein reines Elektroauto ist in Planung

(Motorsport-Total.com/Motor1) - So gut wie jeder Autohersteller muss sich mit dem Thema Elektrifizierung auseinandersetzen, ob er will oder nicht. Selbst Gralshüter des Verbrennungsmotor wie Lamborghini kommen nicht an gesetzlichen Vorschriften zu CO2, Abgasen oder Verbräuchen herum. Und so hat man dort einen umfangreichen Plan entworfen, wie die Zukunft aussehen soll. Sein Name: Cor Tauri.

Dahinter verbirgt sich der sogenannte "Dekarbonisierungsfahrplan" der Marke mit dem Stier für künftige Modelle und den Standort Sant'Agata Bolognese im Rahmen eines ganzheitlichen ökologischen Nachhaltigkeitsansatzes des Unternehmens. Der Fokus bei der Elektrifizierung der Produkte liegt hierbei stets auf neuen Technologien und Lösungen, die ein Höchstmaß an Leistung und Fahrdynamik, wie man es von Lamborghini gewohnt ist, gewährleisten sollen.

Als Reminiszenz an das vom Unternehmensgründer Ferruccio Lamborghini 1963 gewählte Logo ist der Name der Zukunftspläne "Direzione Cor Tauri". Cor Tauri ist der hellste Stern im Sternbild Stier und steht sinnbildlich für die Elektrifizierungsstrategie von Lamborghini, die den Grundsätzen und der Seele der Marke jedoch treu bleibt.

Direzione Cor Tauri gliedert sich in drei Phasen:

Im Zeichen des Verbrennungsmotors (2021-2022): Dieser Abschnitt wird mit der Präsentation von Modellen gefeiert, die der jüngsten Erfolgsserie des Unternehmens Tribut zollen sollen. Diese Phase wird durch die Entwicklung von Verbrennungsmotoren für Modellversionen geprägt sein, die der glorreichen Geschichte der Marke und ihren legendären Fahrzeugen der Vergangenheit und Gegenwart Tribut zollen. Für dieses Jahr hat das Unternehmen die Markteinführung zweier Neuheiten seines V12-Modells angekündigt.

Hybridisierung (bis Ende 2024): 2023 wird Lamborghini sein erstes Hybridfahrzeug lancieren; bis Ende 2024 wird die gesamte Modellpalette elektrifiziert sein. Die Performance und das authentische Lamborghini-Fahrerlebnis werden für die Ingenieure und Techniker des Herstellers bei der Entwicklung neuer Technologien nach wie vor im Fokus liegen.

Der Einsatz von Leichtbaumaterialien aus Carbonfaser wird für die Begrenzung des durch die Elektrifizierung bedingten zusätzlichen Gewichts entscheidend sein. Das Ziel des Unternehmens in dieser Phase besteht in einer Verringerung der CO2-Emissionen um 50 Prozent ab Anfang 2025.

Möglich gemacht wird der Hybrid-Übergang durch die Investition von über 1,5 Milliarden Euro in vier Jahren, die größte Investition in der Geschichte von Lamborghini.

Erster vollelektrischer Lamborghini (zweite Hälfte des Jahrzehnts): Die zweite Hälfte des Jahrzehnts wird mit einem geplanten vierten vollelektrischen Modell ganz im Zeichen des Elektroantriebs stehen. Auch diese technologische Innovation hat wieder einmal zum Ziel, herausragende Leistungen sicherzustellen und das neue Produkt an der Spitze des Segments zu positionieren.

So sieht Lamborghini den Schlusspunkt seines Dekarbonisierungsfahrplans: Cor Tauri, der hellste Stern im Sternbild Stier, der die Richtung für Lamborghini vorgibt, wird von einem vierten vollelektrischen Modell repräsentiert.

Das planen andere Marken:

Ferrari Purosangue: So könnte das SUV von Ferrari aussehen

Porsche Macan Elektro (2023): Die ersten offiziellen Infos

Neueste Kommentare

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter