powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Lamborghini Urus von Novitec: Falls 650 PS nicht genug sind ...

Novitec, bekannt für Tuning von Ferrari-Modellen, hat sich jetzt des Lamborghini Urus angenommen. Wir haben die Details zu Umbau und Leistung.

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Sie haben also gerade einen Lamborghini Urus bekommen und stellen fest, dass er sich bei Ihren üblichen Autotreffen nicht wirklich von der Masse abhebt? Vielleicht finden Sie die 650 PS Leistung etwas zu gering im Vergleich zu all den anderen Lamborghini in der Garage? Vielleicht gelüstet es Ihnen nach mehr Kohlefaser und einen personalisierten Farbsatz für den Urus?

Das mag wie eine Anzeige klingen, ist es aber nicht. Novitec hat gerade die offiziellen Spezifikationen für ihr Tuning des Lamborghini Urus, dem Hochleistungs-SUV aus Sant'Agata Bolognese in Italien, veröffentlicht.

Zuerst gibt es verschiedene Kits zur Leistungssteigerung für den Urus und die drei Stufen, die Sie erhalten können, erlauben zwischen 747 PS und bis zu 782 PS aus dem 4,0-Liter-Biturbo-V8. Mit seiner höchsten Tuningspezifikation erreicht das Lambo-SUV in nur 3,3 Sekunden 100 km/h, zudem stehen dann 1.032 Newtonmeter maximales Drehmoment bereit.

Oh, und nur für den Fall der Fälle, die Höchstgeschwindigkeit wird auch auf 310 km/h erhöht. Novitec, wo man schon jahrelang an Lamborghinis gearbeitet hat, spendiert dem sperrigeren Stallgefährten der schnellen Stiere auch eine strömungstechnisch optimierte Hochleistungs-Abgasanlage, wahlweise mit oder ohne Klappensteuerung.

Novitec hält sich beim Urus auch optisch nicht zurück. Das neueste Esteso-Kit für den Lamborghini Urus wurde im Windkanal verfeinert. Beachten Sie, dass dieser 14-teilige Umbausatz einen so hohen Präzisions- und Passungsanspruch hat, dass er nur von offiziellen Novitec-Partnern oder Werkstätten installiert werden kann. Mit den markant geformten Kotflügelverbreiterungen an Vorder- und Hinterachse wächst die Breite des Urus vorne um zehn und an der Hinterachse sogar um zwölf Zentimeter auf 2,13 Meter an.

Die Seitenschweller schaffen einen aerodynamisch optimierten Übergang zwischen den Radhäusern und lassen den Urus optisch tiefer und gestreckter wirken. Zusätzlich kann die Seitenansicht mit Sicht-Carbon-Teilen für die seitlichen Blenden an den vorderen Serienkotflügeln und die Seitenspiegelgehäuse noch sportlicher definiert werden.

Die Adaption der Stoßfänger an die Verbreiterungen erfolgt an der Front mit einem maßgeschneiderten Frontspoiler. Die Serienschürze kann außerdem optisch mit Sicht-Carbon-Blenden veredelt werden, die die serienmäßigen schwarzen Plastikteile ersetzen. Im Angebot ist bei Novitec auch ein Steuermodul für die serienmäßige adaptive Luftfederung. Damit wird der italienische Super-SUV um zirka 25 Millimeter tiefergelegt.

Novitec arbeitete zudem mit Vossen zusammen, um die 23-Zoll-Leichtmetallräder NL4 zu entwickeln, die perfekt zur breiteren Haltung des Urus passen. Trotz ihrer Größe und ihres Designs bleiben die Räder dank modernster Schmiedetechnik leicht. Bezogen sind die Felgen mit Pirelli P Zero-Hochleistungsreifen der Größen 285/35 R 23 und 325/30 R 23.

Der Novitec Lamborghini Urus ist in 72 verschiedenen Farben erhältlich, und die Möglichkeit der Personalisierung ist immer willkommen. Nun, wenn wir nur einen Urus hätten, um damit anzufangen.

Noch mehr Tuning von Novitec:

McLaren 720S Spider von Novitec
Novitec presst über 800 PS in den Ferrari 488 Pista

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
18.10. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
19.10. 14:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 15:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 16:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 17:30

Das neueste von Motor1.com

VW Golf im Rückblick: Der Golf I (1974 - 1983)
VW Golf im Rückblick: Der Golf I (1974 - 1983)

Volvo XC40 Recharge (2020): Erstes Elektroauto von Volvo enthüllt
Volvo XC40 Recharge (2020): Erstes Elektroauto von Volvo enthüllt

Hyundai Tucson (2020) auf dem Nürburgring erwischt
Hyundai Tucson (2020) auf dem Nürburgring erwischt

Audi A8 L 60 TFSI e quattro: Plug-in-Hybrid der Oberklasse
Audi A8 L 60 TFSI e quattro: Plug-in-Hybrid der Oberklasse

Neuer Honda Jazz (2020) steht auf der Tokyo Motor Show 2019
Neuer Honda Jazz (2020) steht auf der Tokyo Motor Show 2019

Tatsächlicher Verbrauch: Seat Arona 1.0 TGI im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Seat Arona 1.0 TGI im Test

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

20 Jahre Porsche 911 GT3: Der König der Nürburgring-Nordschleife
20 Jahre Porsche 911 GT3: Der König der Nürburgring-Nordschleife

Die Erlkönig-Highlights des Juli 2019
Die Erlkönig-Highlights des Juli 2019

Porsche in Goodwood 2019: Die schönsten Fotos
Porsche in Goodwood 2019: Die schönsten Fotos

Der exklusive Club der 1.000-PS-Autos
Der exklusive Club der 1.000-PS-Autos

Genfer Autosalon 2019: Tops und Flops
Genfer Autosalon 2019: Tops und Flops

So gut sehen teure Autos als absolute Basisversionen aus
So gut sehen teure Autos als absolute Basisversionen aus

Aktuelle Auto-Videos

Schönste 225-PS-Enttäuschung: Peugeot 508 SW GT
Schönste 225-PS-Enttäuschung: Peugeot 508 SW GT

Abt baut einzigartigen Audi A1 mit 400 PS
Abt baut einzigartigen Audi A1 mit 400 PS

Koenigsegg Regera bricht eigenen Rekord
Koenigsegg Regera bricht eigenen Rekord

Ein Auto für alles: Dacia Duster TCe 150
Ein Auto für alles: Dacia Duster TCe 150

Lynk & Co 03 Cyan Concept: Nordschleifen-Rekord
Lynk & Co 03 Cyan Concept: Nordschleifen-Rekord