powered by Motorsport.com
  • 20.09.2023 16:51

  • von Manuel Lehbrink

Der Nissan Frontier Hardbody (2024) ist ein Pick-up im Retro-Look

Die Funktionalität des neuen Nissan Frontier wird auch durch die 120-Volt-Steckdosen im Bett und in der hinteren Mittelkonsole unterstrichen - Alle Infos

(Motorsport-Total.com/Motor1) - In der Pick-up-Welt, in der fast jeder Autohersteller Millionen in Innovationen und Elektrifizierung investiert, macht Nissan mit der Veröffentlichung des Nissan Frontier Hardbody Edition einen Schritt zurück in die Vergangenheit. Diese Ergänzung der Frontier-Reihe ist eine nostalgische Anspielung auf den kultigen Nissan Hardbody aus den 1980er-Jahren und verbindet Retro-Ästhetik mit moderner Technik.

Titel-Bild zur News: Nissan Frontier Hardbody (2024)

Nissan Frontier Hardbody (2024) Zoom

Der ursprüngliche Nissan Hardbody war ein robuster und zuverlässiger Kompakt-Pick-up und Nissan lässt seinen Geist mit einem modernen Twist wieder aufleben. Das neue Frontier Hardbody Edition-Paket basiert dabei auf dem gut ausgestatteten Modell Crew Cab SV 4x4.

Zum Editions-Modell gehören die dreispeichigen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen im Retro-Look, während geländegängige Reifen dafür sorgen, dass dieser Truck bereit für Abenteuer ist. Ein Unterfahrschutz aus Aluminium, schwarze Kotflügel, ein schwarzer Seitenschutz, Schmutzfänger und ein auf der Ladefläche montierter Bügel tragen ebenfalls zur robusten, klassischen Ästhetik bei. Dann wären da noch die schwarz lackierte Stoßstangen, Spiegel, Türgriffe und der Kühlergrill. Der Pick-up ist außerdem mit schwarzen Grafiken und einem markanten "4x4"-Logo an den Vordertüren und einer Heckklappengrafik mit einem ausgeschnittenen Nissan-Logo versehen.

Während das Hardbody Edition-Paket seine Retro-Wurzeln beibehält, bietet der Frontier selbst auch eine neue SL-Ausstattung für alle, die mehr Komfort und Bequemlichkeit suchen. Sie ersetzt das SV-Premium-Paket und bietet eine Reihe von Premium-Features wie LED-Scheinwerfer, Nebelscheinwerfer, Tagfahrlicht und Innenbeleuchtung für bessere Sicht. Die mit Leder bezogenen Sitze, die beheizbaren Vordersitze und das beheizbare Lederlenkrad verleihen dem Fahrerlebnis einen Hauch von Luxus.

Die Funktionalität des Frontier wird auch durch die 120-Volt-Steckdosen auf der Ladefläche und in der hinteren Mittelkonsole unterstrichen, die das Betreiben von Werkzeugen oder anderen Geräten unterwegs erleichtern. Ein elektrisches Schiebedach, ein Utili-Track-System mit verstellbaren Verzurrösen, ein Motorfernstart und eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik erfüllen die Anforderungen von Beruf und Freizeit.

Mehr von und über Nissan:

Nissan Skyline Nismo (2023) debütiert in Japan mit 420 PS
Nissan Navara (2024): So könnte die Neuauflage aussehen

Unter der Motorhaube gibt es keine Veränderungen: Der Frontier wird weiterhin von einem 310 PS starken 3,8-Liter-V6-Motor mit Direkteinspritzung angetrieben, der mit einem Neungang-Automatikgetriebe kombiniert ist. Ein elektronisches Schaltsystem gestaltet den Wechsel zwischen den Allradmodi 2WD, 4HI und 4LO. In puncto Sicherheit bietet der Frontier jetzt serienmäßig in allen Klassen den intelligenten Auffahrwarner und die automatische Notbremsung mit Fußgängererkennung.


Fotostrecke: Nissan Frontier Hardbody (2024)

Der Nissan Frontier kommt mit einer unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers ab 29.770 Dollar auf den US-Markt. Die Hardbody-Modelle kosten mindestens 42.095 Dollar.

Quelle: Nissan USA

Neueste Kommentare