powered by Motorsport.com
  • 01.09.2021 · 11:06

  • von Manuel Lehbrink

Dacia Jogger (2022): Erster Teaser des neuen Siebensitzers

Dacia wird auf der IAA Mobility 2021 in München vertreten sein: Mit im Gepäck ist ein neuer Siebensitzer namens Jogger - Jetzt gibt es den ersten Teaser

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Der Logan MCV hat sich bereits aus dem Dacia-Programm verabschiedet. Der Dokker ebenso. Und weil dem rumänischen Renault-Ableger dadurch so langsam die vielseitigen Familienfahrzeuge aus dem Modell-Portfolio verschwinden, wird ein Nachfolger in dieser Kategorie an den Start gebracht. Jetzt zeigt sich der neue Jogger erstmalig vor der offiziellen Online-Premiere am 3. September 2021 in einem kurzen Teaser-Video.

Dacia Jogger (2022) Zoom

Der Name Jogger steht laut Dacia "für den authentischen Charakter und den Outdoor-Spirit der Marke". Erstmals live zu sehen sein wird der Jogger auf der IAA Mobility in München ab 6. September.

Der Hersteller wird den Jogger wahlweise als Fünf- und Siebensitzer anbieten. Dabei soll das Modell vor allem mit großzügigem Raumangebot, einem variablen Konzept und pragmatischen Detaillösungen als Familienfahrzeug für Alltag und Freizeit qualifizieren. Ein Beispiel hierfür dürfte wohl der im Video bereits ersichtliche Dachträger sein, welcher sich nach Bedarf verstellen lassen kann.

Optisch müssen wir noch ein wenig im Dunkeln tappen. Zu erkennen ist aber bereits, dass der Jogger Volvo-ähnliche Rückleuchten mit Dacias Y-förmiger Grafik und ein aufrechtes Heck haben wird. Die Scheinwerfer scheinen größtenteils denen des aktuellen Sandero zu entsprechen und dürften serienmäßig mit LED-Technik arbeiten.


Fotostrecke: Dacia Jogger: Erster Teaser

Der Innenraum wurde bisher noch nicht vorgestellt, aber da Dacia alles daran setzt, die Preise so weit wie möglich zu senken, ist zu erwarten, dass das Armaturenbrett praktisch vom unten abgebildeten Sandero übernommen wird, den wir bereits HIER einem Test unterzogen haben.

Obwohl Dacia ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, beklagen sich viele über das Fehlen eines stärkeren Motors. Es bleibt abzuwarten, ob der Jogger ein Vierzylinder-Aggregat anbieten wird. Im Duster gäbe es zum Beispiel Turbobenziner mit 130 und 150 PS Leistung. Auch ein Diesel, den man im Sandero nicht anbietet, könnte nicht verkehrt sein.

Ein kräftigerer Motor würde Sinn machen, da der neue Wagen größer und damit schwerer sein wird, vor allem bei sieben Personen oder voll beladenem Laderaum. Doch diese Details werden sich wohl erst nach der Premiere klären lassen.

Aktuelle Dacia-News:

Dacia Sandero war im Juli 2021 das meistverkaufte Auto in Europa
Dacia-Siebensitzer vor Debüt auf der IAA 2021 erwischt

Neueste Kommentare